MENÜ

Knapper 3:2-Erfolg beim SC Paderborn

3:2 nach 3:0-Pausenführung | Die Roten Bullen retten den Dreier über die Zeit | Patrik Schick trifft bei seinem Startelf-Debüt | Macel Sabitzer und Timo Werner treffen zur Pausenführung | Paderborner Aufholjagd in Hälfte zwei

Knapper 3:2-Erfolg in Paderborn! Am 13. Spieltag der Bundesliga starten die Roten Bullen souverän, müssen am Ende jedoch zittern. Nach einer 3:0-Pausenführung endet die Partie 3:2.

Das Team von Julian Nagelsmann startete überragend in die Partie, ging durch einen Doppelschlag von Patrik Schick (3. Minute) und Marcel Sabitzer (4. Minute) früh mit 2:0 in Führung. Timo Werner konnte nach einem Konter sogar noch auf 3:0 erhöhen (26. Minute). Mit diesem komfortablen Vorsprung und einer souveränen Leistung im Rücken ging es in die Kabine, die Partie schien bereits gelaufen.

Doch der SC Paderborn kam hochmotiviert aus der Pause, setzte die Leipziger Bullen unter Druck und bereitete ihnen große Schwierigkeiten. Zunächst wurde Streli Mambas Tor noch vom VAR aberkannt (47. Minute), sein nächster Schuss traf aber erneut ins Schwarze und zählte diesmal (62. Minute). Bei den Roten Bullen schlichen sich langsam mehr und mehr Fehler ein. So rutschte beispielsweise Yvon Mvogo der Ball nach einer Flanke aus den Fingern, was Mamba jedoch nicht bestrafte (67. Minute). In der 73. Minute erzielte Klaus Gjasula dann den Anschlusstreffer. Der anschließende Paderborner Sturmlauf gab im Gegenzug Räume zum Kontern. So richtig gefährlich wurde es aber nur einmal, als Werners Schuss auf der Linie geblockt wurde (88. Minute).

Am Ende zittern sich die Roten Bullen zu einem knappen 3:2-Sieg beim SC Paderborn.

 

Aufstellung

Image
Julian Nagelsmann bringt Patrik Schick von Beginn an und kann auch auf Hannes Wolf zurückgreifen, der nach seinem Knöchelbruch erstmals auf der Bank sitzt.
Image
1.400 Fans sind mit nach Paderborn gereist, um die Roten Bullen zu unterstützen. Insgesamt sind 13.253 zuschauer im Stadion.

Zahlen-Vergleich

Live-Highlights:

Image
3. Minute: TOOOR FÜR RBL! Was für ein Blitzstart! Patrik Schick wird im Sechzehner von Timo Werner bedient, dreht sich traumhaft um die eigene Achse und chipt den Ball über Leopold Zingerle - 1:0!
Image
Schick trifft mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga überhaupt ins Schwarze! Sein Treffer ist das 100. Auswärts-Tor der Roten Bullen!
Image
4. Minute: TOOOR FÜR RBL! Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Marcel Sabitzer fasst sich nach einer Balleroberung von Nordi Mukiele ein Herz und zieht aus 20 Metern ab. Sein Flatterball schlägt zentral im Kasten ein - 2:0! Das Tor ist bereits Sabitzers viertes Weitschuss-Tor in dieser Saison - Bundesliga-Bestwert!
Image
6. Minute: Werner dribbelt sich rechts in den strafraum, seinen Querpass kann Zingerle mit dem Fuß abwehren.
Image
22. minute: Nach einer Ecke fällt der Ball Dayot Upamecano vor die Füße, der in Rückenlage jedoch über den Paderborner Kasten feuert.
Image
25. Minute: Paderborn fährt einen konter über die linke Seite. Yvon Mvogo hält am Ende des Angriffs stark gegen Gerrit Holtmann. Es gibt Eckball!
Image
26. Minute: TOOOR FÜR RBL! Im Anschluss an den Paderborner Eckball laufen jetzt die Roten Bullen einen Konter über links. Christopher Nkunku spielt einen überragenden Steilpass auf Timo Werner, der Zingerle umkurvt und sicher einschiebt - 3:0!
Image
Das 3:0 ist bereits Timos 13 Tor im 13 Spiel!

42. Minute: Sabitzer legt im Strafraum für Nkunku ab, der zielt Zentimeter neben den linken Pfosten - schade!

Mit einem 3:0 und einer souveränen Vorstellung im Rücken geht es die Pause.

Image
47. Minute: Streli Mamba wird mit einem langen Ball geschickt, läuft alleine aufs Tor und schiebt sicher ein. Bibiana Steinhaus schaut sich die Szene nach einem Hinweis des VAR nochmal an und entscheidet auf Abseits - der Treffer zählt nicht!
Image
52. Minute: Schick kommt nach einer Ecke zum Kopfball und verfehlt den Paderborner Kasten nur knapp.

62. Minute: Tor für Paderborn. Wieder ist es Mamba, der nach freiem Lauf aufs Tor sicher einschiebt. Diesmal zählt der Treffer - 1:3.

67. Minute: Mvogo rutscht der Ball nach einer Flanke durch die Finger und landet bei Mamba, der allerdings über den Leipziger Kasten schießt - Glück gehabt!

Image
73. Minute: Tor für Paderborn. Christopher Antwi-Adjei bringt den Ball flach von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt, wo Klaus Gjasula lauert und den Anschlusstreffer erzielt - 2:3.
Image
88. Minute: Nkunku legt den Ball von der Torauslinie zurück auf Werner, dessen Abschluss jedoch auf der Linie geklärt wird.
Image
90. +6 Minuten: Abpfiff. Puh, das war nochmal knapp! Die Roten Bullen bringen die Führung über die Zeit und nehmen die drei Punkte mit nach Leipzig.

Weihnachten steht vor der Tür!

Articles liés

×