MENÜ
Image
LLZ

Landesleistungszentrum


Image

Anja Kühn

Koordinatorin Frauen- und Mädchenfußball
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
08. Februar 1989

Im Verein seit:
November 2011

Anja Kühn ist seit über 15 Jahren im Leipziger Frauen- und Mädchenfußball aktiv. Als Spielerin schaffte sie 2006 mit dem 1. FC Lokomotive Leipzig den Aufstieg in die 2. Bundesliga der Frauen und 2011 sogar den Sprung in die 1. Bundesliga. Seit 2011 ist Anja Kühn bei den Roten Bullen und kümmert sich um die Implementierung optimaler Trainings-, Spiel- und Rahmenbedingungen rund um den Frauen- und Mädchenfußball.

Image

Tommy Jähnigen

Sportlicher Leiter Mädchen U13-U17
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
03. Juni 1990

Im Verein seit:
Oktober 2013

Tommy Jähnigen ist seit über 10 Jahren im Nachwuchsbereich als Trainer und Funktionär aktiv. Seit 2013 ist der A-Lizenz-Inhaber bei den Roten Bullen und feierte vor seiner Tätigkeit im Mädchenfußball die Meisterschaft mit der U11 in der U13-Stadtliga sowie den Gewinn des Stadtpokals mit der U10. Seit 2017 kümmert sich Tommy Jähnigen um die Förderung der sportlichen und persönlichen Entwicklung der Juniorinnen im Sinne der Ausbildungs- und Spielphilosophie von RB Leipzig.


Image

LLZ-Trainer

Image

Sebastian Popp

Frauen-Trainer
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
11.03.1982

Im Verein seit:
Juli 2016

Lizenz:
B-Lizenz

RBL-Erfolge:
Aufstieg in die Regionalliga (2017)

Image

Fabian Grigat

U17-Trainer
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
13.10.1980

Im Verein seit:
Juli 2016

Lizenz:
Elite-Jugend-Lizenz

RBL-Erfolge:
Landespokalsieger der B-Juniorinnen (2017)

Image

Alexander Portleroy

U15-Trainer
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
16.08.1987

Im Verein seit:
Juli 2015

Lizenz:
B-Lizenz

RBL-Erfolge:
Landesmeister 2017, 2016
Landespokalsieger 2016
Meister Kreisklasse 2016
 

Image

Manuel-Kurt Kienitz

U13-Trainer
Mehr anzeigen

Geburtsdatum:
22.07.1992

Im Verein seit:
Juli 2017

Lizenz: 
B-Lizenz

Image

Spezialtrainer

Mehr anzeigen

Torwarttrainer:
Chris Bräutigam
Manuel-Kurt Kienitz

Athletiktrainerinnen:
Claudia Strähle
Mandy Morgenstern

Turntrainerin:
Susi Schmidt

Videoanalyst:
Christoph Jahn

Image

Pädagogik

Schule

Schulabschluss

Die Philosophie von RB Leipzig beruht auf dem Grundsatz, dass die sportlichen und schulischen Belange gleichermaßen  bedeutsam sind. Auf der Grundlage einer umfassenden Prüfung aller Bildungsvoraussetzungen ist es das Ziel, jede Nachwuchsspielerin dabei zu unterstützen, den individuell höchstmöglichen Schulabschluss zu erreichen. Grundsätzlich sind dies der Realschulabschluss nach Klasse 10, das Abitur oder das Fachabitur jeweils am Ende der 12. Klasse.

Ausbildung

Berufsausbildung

Alle Spielerinnen werden dabei unterstützt, auf der Grundlage einer ausgiebigen Profilierung die Wahl einer passenden Berufsausbildung zu treffen. Unsere Kooperationspartner sind darum bemüht, sämtliche Ausbildungsinhalte in Abstimmung mit allen sportlichen Verpflichtungen zu koordinieren.

Studium

Für Spielerinnen,  die ein Abitur oder Fachabitur besitzen, gibt es die Möglichkeit, ein Studium an einer unserer Partnerhochschulen aufzunehmen. Die Studien können als Fern- oder Präsenzstudium aufgenommen werden. In jedem Fall wird der Studienablauf auf die sportlichen Verpflichtungen abgestimmt.

Image

Sabine Schiefer

Pädagogische Leitung
Image

Medizin/Physiotherapie

Ständige Qualitätssteigerung unserer Behandlungen

Wir bieten unseren Spielerinnen die bestmögliche Qualität in den Behandlungen an. Daher nehmen unsere Therapeuten vielfältige Aus- und Weiterbildungen wahr, um dem höchsten Anspruch der physiotherapeutischen Entwicklung im Leistungssport gerecht zu werden.

Schnelle & sinnvolle Integration ins Mannschaftstraining

Trotz des Leistungsgedanken gehen wir vollkommen auf unsere Spielerinnen ein. Die Gesundheit der Spielerinnen hat für uns die höchste Priorität. Daher entscheiden wir in schwierigen oder nicht eindeutigen Behandlungs-Situationen im Zweifelsfall immer für den Athleten.

Umfassende Kommunikation mit Trainern

Wir versuchen, eine Art „Brücke“ für unsere Spieler darzustellen, indem wir sensible Themen mit den Talenten besprechen und ihnen helfen, die richtige Vorgehensweise für den bestmöglichen Trainings-Integrationsprozess zu beachten. Analog findet ein klarer Dialog zwischen Spielerinnen, Trainer und der physiotherapeutischen Abteilung statt.

Gut organisiertes Netzwerk mit medizinischen Einrichtungen

Uns zeichnet ein gut organisiertes Netzwerk mit den besten medizinischen Einrichtungen aus. In diesem Ärzte-Pool sind alle Fachbereiche abgedeckt. Somit können wir innerhalb kürzester Zeit einen MRT- oder CT-Termin realisieren.

Unser Partner im Bereich Frauen- und Mädchenfußball ist das Facharztzentrum am Listbogen.

Image

Therapeuten

Mehr anzeigen

Frauen: Hendrik Lehnertz

Juniorinnen: Susann Döring, Josephin Harnisch

Image

Leitbild & sportliche Ausbildung

Besondere Leistungen auf besonderen Wegen!

Unsere vorrangigen Bestrebungen sind, dass unsere Spielerinnen durch die Säulen Sport, Schule und Soziales eine ganzheitliche Ausbildung erfahren, um mit ihnen gemeinsam die bestmöglichen Voraussetzungen zu schaffen, sowohl den nächsten sportlichen Schritt als auch in das Berufsleben erfolgreich meistern zu können.

Wir streben für jedes Talent den jeweils höchstmöglichen Schulabschluss an und legen größten Wert darauf, dass sich unsere Talente neben der sportlichen Ausbildung ein zweites Standbein aufbauen und somit bestens auf ein eigenständiges Handeln vorbereitet sind. Bei der anschließenden Berufs- oder Studienwahl stehen wir jedem Talent beratend und helfend zur Seite.

Um dieses Zukunftsbild zu erreichen, ist es uns wichtig, die besten Talente frühzeitig zu sichten, diese in unseren Mannschaften optimal zu fordern und zu fördern und gleichzeitig die besondere Dynamik unseres Vereins auf die Entwicklung unseres Nachwuchses zu übertragen.

Wir sind davon überzeugt, das Leistungszentrum zu werden, welches zukünftig aufgrund einer modernen Infrastruktur den höchsten Anforderungen entspricht, ein Sammelpunkt der fußballerischen Elite in der Region ist und aufgrund unserer besonderen Spiel und Ausbildungsphilosophie eine eigene Identität entwickelt.

Auf diesem Weg versuchen wir kreativer, innovativer und besonders zu sein!

Kreativer

Auf Basis unserer eigenen Fußballidee werden die Talente bei uns mannschaftbezogen und speziell ausgebildet. Dazu gehört unter anderem ein produktives Coaching unserer Trainer, zielgerichtete Trainingsmethoden sowie gezielte Nutzung der Videoanalyse. Somit bilden wir ein starkes Fundament für die Verwirklichung unserer eigenen Spiel- und Ausbildungsphilosophie. Darüber hinaus werden sportwissenschaftliche Entwicklungsprozesse im internationalen Spitzensport analysiert und integriert.

Innovativer
Wir nutzen die Kompetenz verschiedener Spezialisten unter Berücksichtigung der neuesten technischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse für unsere Ausbildung unserer Talente und optimieren als Folge unserer teamorientierten Förderung auch die stetige individuelle Verbesserung der Spieler, Trainer und Mitarbeiter.

Besonders
Als junger und dynamischer Verein begreifen wir unsere Chance darin, durch unser heutiges Handeln ein nachhaltiges Fundament für die Zukunft zu legen. Dabei übernehmen wir vor allem auch soziale Verantwortung in unserer Region. Dieses Selbstverständnis sehen wir als einzigartige Möglichkeit, einen besonderen Weg zu gehen, um den Spitzen- wie auch den Breitensport zu prägen und als Vorbild für andere Vereine voranzugehen.
 

Spielbetrieb bei den Jungen:

Um höchsten sportlichen Anforderungen gerecht zu werden, nehmen unsere Mädchenteams bewusst am Spielbetrieb der Jungen teil. Unsere U13w und U15w spielen gegen gleichaltrige Jungen in den höchsten Spielklassen ihrer Altersklasse der Stadt Leipzig. Unsere U17w tritt gegen zwei Jahre jüngere Teams auf Landesebene an.

Die Spielerinnen von RB Leipzig sollen bestmöglich auf den Spitzensport vorbereitet werden. Um in der Frauenbundesliga bestehen zu können, benötigt es Robustheit, Athletik, Spieltempo und Mentalität. Da Mädchen gegen Jungs mehr gefordert und dementsprechend härter, robuster und schneller agieren müssen, wird somit die sportliche Entwicklung intensiver vorangetrieben.