MENÜ

Wettkampf-Modus an: "Dafür sind wir Fußballer und Trainer geworden!"

Die Roten Bullen gewinnen in der Red Bull Arena gegen Hertha BSC! Cheftrainer Julian Nagelsmann, Willi Orban, Marcel Sabitzer sowie die Startelfdebütanten Alexander Sørloth sowie Justin Kluivert haben sich nach dem Spiel geäußert

Coach Julian Nagelsmann und Hertha-Trainer Bruno Labbadia äußern sich auf der Pressekonferenz nach dem 2:1.

Coach Julian Nagelsmann:

  • "Es war für uns ein hochverdienter Sieg. Die Anfangsphase war nicht einfach. Nach dem Ausgleich spielen wir aber eine bärenstarke erste Halbzeit mit vielen guten Angriffen. Die Überzahl war nicht zwingend ein Vorteil. Der Gegner stand dadurch noch tiefer. Wir haben es jedoch gut gespielt und verdient gewonnen. Wir hatten ausreichend gute Chancen. Das Ergebnis ist enger, als das Spiel eigentlich war.

    Wettkampf ist das, weswegen wir Fussballer und Trainer geworden sind. Wenn es um was geht, ist es immer reizvoller. Wenn du gewinnst, ist die Belastung immer besser zu verkraften."

 Marcel Sabitzer: 

  • "Ich bin überglücklich über mein Comeback. Ich war top vorbereitet - hatte mit unserem Rehatrainer eine tolle Zusammenarbeit. Er hat mich auf ein gutes Level gebracht.

    Wir waren insgesamt das bessere Team. Es war phasenweise etwas wild. Ab der 30. Minute haben wir uns gut gesteigert. Mit einem Mann mehr haben wir es ordentlich gemacht und letztendlich auch verdient gewonnen."

Justin Kluivert:

  • "Es war ein anspruchsvolles Spiel und demnach ein wichtiger Sieg für uns. Mein Startelfdebüt hat sich super angefühlt. Ich freue mich auf weitere Einsatzminuten."

Alexander Sørloth:

  • "Wir waren das dominierende Team, haben gut gepresst und hatten viele gute Chancen. Diese müssen wir vielleicht noch besser nutzen.

    Ich freue mich über mein Startelfdebüt. Am Ende ist für mich aber der Sieg am wichtigsten - und, dass wir weiterhin an der Tabellenspitze stehen."

 

Willi Orban:

  • "Es war heute sicherlich nicht unser bestes Spiel. Unter dem Strich ist der Sieg aber souverän und absolut verdient. Hertha BSC hatte keine großen Chancen. Wir haben es in der Defensive gut verteidigt.

    Am Mittwoch gegen Manchester United brauchen wir mehr Ballsicherheit und eine bessere Effektivität nach vorne hin. Wir brauchen uns aber nicht verstecken. Ich persönlich freue mich sehr auf das Spiel."

Wir sind Leipzig!

Ähnliche Artikel

×