MENÜ

„Ich bin froh & erleichtert über das Siegtor!"

Alexander Sörloth, Marcel Sabitzer, Emil Forsberg und Trainer Julian Nagelsmann in den Kurzinterviews zum 4:3-Sieg bei Basaksehir Istanbul

Siegtorschütze Alexander Sørloth spricht im Interview nach dem Spiel über seinen Treffer, die Chancen auf das Weiterkommen und die Netz-Reaktionen.

Alexander Sørloth: 

  • „Es ist immer wichtig, sein erstes Tor für einen neuen Verein zu erzielen. Dass es genau hier in Istanbul passiert, ist natürlich verrückt. Aber ich bin wahnsinnig froh und erleichtert – insbesondere darüber, dass ich der Mannschaft mit dem Siegtor geholfen haben.
     
    Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir die drei Punkte mitnehmen. Istanbul ist eine sehr gute Mannschaft, hat nie aufgegeben und immer wieder zurück ins Spiel gefunden. Aber wir waren das bessere Team.

    In einer spannenden und ausgeglichenen Gruppe war es ein ganz, ganz wichtiger Sieg. Jetzt haben wir nächste Woche gegen Manchester United ein Finale, dass wir natürlich auch unbedingt gewinnen wollen!“

Marcel Sabitzer:

  • „Wir waren in der ersten Halbzeit sehr dominant, fangen uns aber ein unnötiges Standard-Gegentor. Dass der Gegner diesen Pass in den Rückraum gerne spielt, haben wir vor der Partie besprochen. Von daher ist das Gegentor umso ärgerlicher. In der zweiten Hälfte wurde es dann enger. Schaut man sich jedoch die Zahlen an, hätten wir die Partie früher entscheiden müssen.

    Nun erwarten uns zwei sehr schwierige Spiele. Wir befinden uns aber in einer guten Verfassung. Stehen auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga und haben in der Champions League noch alles selber in der Hand. Von daher können wir durchaus mit Selbstvertrauen in diese Partien gehen. Natürlich brauchen wir einen herausragenden Tag, um die Bayern zu schlagen. Deswegen müssen wir nun gut regenerieren und am Samstag den Matchplan konsequent umsetzen.“

Emil Forsberg:

  • „Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt und viele Chancen kreiert. Im letzten Drittel müssen wir es aber besser machen. Und das Spiel leichter und kräftesparender nach Hause bringen. So wie wir agiert haben, hätten wir locker eins, zwei Tore mehr erzielen müssen.
     
    Jetzt freuen wir uns natürlich über den Sieg. Gegen Manchester United erwartet uns nun kommende Woche ein Endspiel. Und wir werden alles geben, um auch dieses Spiel zu gewinnen.

    Die Partie gegen Bayern München am Samstag wird natürlich auch geil, aber auch sehr schwierig. Wir wollen da aber etwas holen. Jeder Spieler brennt für solche Partien. Wir sind gut drauf, haben zwei Spiele in Folge gewonnen. Dieses positive Gefühl können wir jetzt mitnehmen.“
Julian Nagelsmann spricht über den Auswärtssieg-Wahnsinn in Istanbul und das Endspiel gegen Manchester United.

Julian Nagelsmann:

  • „Wir sind über die drei Punkte sehr glücklich, auch wenn der Sieg am Ende etwas skurril zustande gekommen ist. Ich fand unseren Auftritt in der ersten Hälfte bärenstark, wir haben gut gegen den Gegner verteidigt und hatten in den ersten vier Minuten zwei tausendprozentige Chancen. Anschließend haben wir uns noch einmal drei, vier große Chancen herausgespielt. Wir hätten deshalb bereits zur Pause deutlich führen müssen. 
     
    In der zweiten Hälfte ist der Druck durch Basaksehir deutlich größer geworden. Wir haben zu viele Bälle verloren und das Spiel unnötig spannend gemacht. Mental sowie körperlich war es sehr anstrengend. Doch wir haben bis zum Schluss an uns geglaubt. Die drei Punkte sind für uns sehr wichtig und wir nehmen sie auch nicht unverdienterweise mit nach Hause. 

    Natürlich steigt das Selbstvertrauen durch einen Sieg. Unser Ziel war es, gegen Manchester United ein Finalspiel zu erreichen. Das haben wir geschafft. Wir haben das Weiterkommen in der Champions League weiterhin in eigener Hand. Zudem haben wir nach dem Hinspiel auch noch etwas gut zu machen.

    Für Alexander Sörloth war es ein wichtiger Treffer. Ich hoffe, dass dieses Tor nun ein Brustlöser war. Uns allen ist auf jeden Fall ein Stein vom Herzen gefallen. Jetzt geht es für ihn wahrscheinlich weiter bergauf – so ist es meistens bei Stürmern.“ 
Wir haben den irren Krimi gegen Istanbul Başakşehir mit allen 7 Toren zusammengefasst.

Winterjacken

Ähnliche Artikel

×