MENÜ

"Wir hätten die Partie natürlich gerne gewonnen!"

Cheftrainer Julian Nagelsmann, Péter Gulácsi und Emil Forsberg äußern sich nach dem Unentschieden gegen Bayer 04 Leverkusen

Remis am zweiten Bundesliga-Spieltag! Die Roten Bullen kehren mit einem Punkt aus Leverkusen zurück. Das Spiel in der BayArena endete nach umkämpften 90 Minuten 1:1-Unentschieden.

Nach dem Spiel äußerten sich unser Cheftrainer Julian Nagelsmann sowie Péter Gulácsi und Emil Forsberg zu der abwechslungsreichen Partie.

Cheftrainer Julian Nagelsmann:

  • „Es war ein sehr interessantes Spiel. Mit Torchancen auf beiden Seiten und viel Tempo im Spiel. Wir hätten die Partie natürlich gerne gewonnen, der Gegner aber sicherlich auch.

    Wenn man den Spielverlauf sieht, ist das Unentschieden leistungsgerecht. Wir sind sehr gut reingekommen, lagen auch verdient in Führung. Nach dem 1:1 und dem Wechsel von Yussi waren wir jedoch raus aus dem Spiel. Wir mussten einige schwierige Situation überstehen und standen dann deutlich zu tief. Es hat lange gedauert, die Struktur anzupassen und die Ordnung wiederherzustellen.

    In der Pause haben wir dann umgestellt und die Grundordnung geändert. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir hatten vielleicht sogar die besseren Chancen.

    Alexander Sørloth ist ein Spieler, der unsere Spielinhalte noch nicht lernen, noch nicht kennen konnte. Aufgrund der vielen langen Bälle wollten wir aber auf jeden Fall einen kopfballstarken Spieler in der Partie.“

Péter Gulácsi:

  • „Wir haben sehr gut angefangen. Hatten alles unter Kontrolle und sind verdient mit 1:0 in Führung gegangen. Danach fällt das Gegentor und die Stimmung ist gekippt. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit war Leverkusen deutlich besser.

    Die zweite Halbzeit war ausgeglichen. Der eine Punkt für beide Mannschaften ist letztendlich verdient. Wir wollten natürlich mehr, haben teilweise auch ein gutes Spiel gemacht. Jedoch brauchen wir etwas mehr Effektivität und Ruhe am Ball.

    Wir haben die gleiche Philosophie wie in der letzten Saison und haben bislang zwei gute Spiele gemacht. Heute hätten wir gegen eine gute Mannschaft gewinnen können. Demnach ist bisher alles gut. Wir müssen schauen, dass wir nächstes Wochenende unser Heimspiel gewinnen, dann ist es auch guter Saisonstart.“

Emil Forsberg:

  • „Wir sind anfangs gut reingekommen. Die erst 10 bis 15 Minuten waren gut von uns. Aber danach hatten wir keinen Zugriff mehr, kaum Ballbesitz. Es war kein gutes Spiel von uns.

    An sich sind wir zwei super Mannschaften, die gut mit dem Ball spielen können. Bei uns haben jedoch die Ideen gefehlt. Wir hätten es besser machen müssen. Lässt du dem Gegner den Ball, musst du viel laufen. Dadurch wirst du müde.“
Trailer: RB Leipzig is now on TikTok!

Unser Auswärts-Trikot 20/21!

Ähnliche Artikel

×