MENÜ

Spiele mit Zuschauern: Ticketinfos & Hygienekonzept

Infos zur Vergabe des limitierten Ticket-Kontingents sowie die Kernpunkte des umzusetzenden Hygienekonzeptes | FAQ und viele weitere Informationen rund um das Hygienekonzept von RB Leipzig

Am 01. September bekam RB Leipzig seitens des Gesundheitsamts der Stadt Leipzig grünes Licht für das standortindividuelle Hygienekonzept in der Red Bull Arena, so dass nun Spiele vor circa 8.500 Zuschauern (weniger als 20 Prozent der Gesamtkapazität) ausgetragen werden können.

Nachfolgend haben wir die Infos zur Vergabe des limitierten Ticket-Kontingents sowie die Kernpunkte des umzusetzenden Hygienekonzeptes zusammengefasst.

Am 03. September wurden die Infos und Abläufe den Vertretern unserer Offiziellen Fanclubs in einem virtuellen Fan-Dialog vorgestellt und konstruktiv besprochen.

Ticketvergabe:

Das Anreiseaufkommen soll so minimal und lokal wie möglich gehalten werden. Dementsprechend werden die limitierten Eintrittskarten nur an Inhaber einer Dauerkarte der Saison 2020/21 (zunächst an Inhaber der Dauerkarte „Bundesliga Plus") verlost und ausschließlich nur an Besucher ausgestellt, die ihre Wohnortadresse in Sachsen haben (ausschlaggebend ist die Rechnungsadresse der Dauerkarten-Buchung).


Sächsische Corona-Verordnung maßgeblich

Für RB Leipzig ist dahingehend die sächsische Corona Schutz-Verordnung maßgeblich. Diese Verordnung lässt Veranstaltungen in Sachsen zu, weil die Infektionszahlen in Sachsen gegenwärtig so gering sind.

Aufgrund dessen erwartet der Freistaat Sachsen jedoch, dass die Regularien zunächst für die Personen gelten, die auch in dem betreffenden Bundesland wohnen. Das Gesundheitsamt Leipzig hat entsprechend entschieden, dass diese Regelung für das standortindividuelle Hygienekonzept von RB Leipzig gilt.

Wir hätten uns eine andere Lösung gewünscht, haben aber Verständnis, dass die Regelung zum Start der Wiederaufnahme von Spielen mit Zuschauern sehr strikt ausgelegt wird und sich so aber Möglichkeiten ergeben können, diese Regelung zu einem späteren Zeitpunkt anzupassen und auch die Zuschauerzahl sukzessive zu erhöhen.


Beachtung der 7-Tage-Inzidenz 

Bei der Vergabe der Tickets ist jeweils die 7-Tage-Inzidenz von Neuinfektionen am Wohnort des Besuchers zu beachten. Übersteigt diese einen Wert von 20 oder mehr Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner am Montag vor dem Spiel, wird diese Person nicht für die Verlosung zugelassen. Grundlage für die Bestimmung der jeweiligen 7-Tage-Inzidenz sind die vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Infektionszahlen.

Dauerkarteninhaber, die ihren Hauptwohnsitz nicht in Sachsen haben, werden nach Vorgabe des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig zunächst nicht für den Stadionbesuch zugelassen. Maßgeblich sind die im RBL-Ticketsystem hinterlegten Wohnortadressen.

Bei der Verlosung können so viele Plätze angegeben werden, wie man Dauerkarten in seinem Kundenkonto hat.

Ab sofort erhältlich: Unser neues Heim-Trikot von Nike

Ablauf der Verlosung:

Anmeldung:

Jeder Inhaber eines Dauerkarten-Kundenkontos muss sich aktiv für die Verlosung anmelden, sonst wird er nicht berücksichtigt. Für die Veranstaltung muss sich jeder Kundenkonto-Inhaber mit seinem RBLogin in den RBL-Online-Ticketshop einloggen. Dort ist wiederum für jedes Heimspiel eine Veranstaltung hinterlegt, für die man sich zur Ticketverlosung anmelden kann. Wer das jeweilige Heimspiel nicht besuchen möchte, muss sich nicht anmelden.

Bei der Anmeldung gibt jeder Fan an, ob er sich für Tickets analog zur Preiskategorie seiner Dauerkartenbuchung bewerben möchte oder ob auch eine Platzzuweisung in der nächsthöheren Preiskategorie möglich ist. Diese Option erhöht die Wahrscheinlichkeit, ein Ticket zugelost zu bekommen.


Beispiel:

Wer eine Dauerkarte in Preiskategorie 5 gebucht hat, bei der Anmeldung aber angibt, dass er auch eine Karte in Kategorie 4 kaufen würde, erhöht seine Gewinnwahrscheinlichkeit. Es ist jedoch immer nur die Auswahl der nächst höheren Preiskategorie möglich.


Wichtig:

Die Anmeldung für die Verlosung ist ausschließlich durch die Person möglich, die auch Inhaber des Kundenkontos der Dauerkarten ist.
 
Wer sich nach seiner Anmeldung für die Auslosung doch wieder abmelden möchte, muss sich via E-Mail an unser Service-Team wenden:
 
Die Verlosung der Tickets wird im Regelfall circa zwei Wochen vor dem Spieltermin beginnen. Für das Heimspiel gegen Mainz ist die Anmeldung für die Verlosung der Plätze im RBL-Online-Ticketshop von Donnerstag, 10. September um 10.00 Uhr bis Sonntag, 13. September um 23.59 Uhr möglich.
 

Anträge:

Pro Kundenkonto ist nur ein Antrag für die Verlosung möglich. Das heißt, wenn über ein Kundenkonto mehrere Dauerkarten gebucht wurden, kann dennoch nur eine Anmeldung zur Verlosung angeben. Bitte füllt den Antrag sorgfältig aus, da ein nachträgliches Bearbeiten nicht möglich ist.
 
Dementsprechend „gewinnt" ein Kundenkonto auch immer komplett oder gar nicht. Durch die Einteilung der Plätze in „Sechser-Cluster“ werden wir im Regelfall gewährleisten können, dass Personen eines Kundenkontos im Stadion auch zusammensitzen werden. Es kann jedoch auch Ausnahmen geben.
 

Beispiel:

Ein Fan hat ein Kundenkonto, über das er je eine Dauerkarte für sich, seine Frau und sein Kind gebucht hat. Er kann sich demnach mit einem Antrag für die Verlosung bewerben. Wird er ausgelost, bekommt er direkt auch drei Tickets für das Spiel. Wird er nicht ausgelost, bekommt er gar kein Ticket.
 
Die maximale Anzahl und die Preiskategorie der Tickets richtet sich nach den vorhandenen Dauerkarten im Kundenkonto (optional kann auch die nächsthöhere Preiskategorie ausgewählt werden, für die dann auch der höhere Preis zu zahlen ist).

 

Feststellung des Gesundheitszustands:

Im Rahmen der Verlosung muss jeder Besucher bestätigen: u.a. weder in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person zu stehen oder gestanden zu haben, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, noch Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufzuweisen.

Auslosung:

Fünf bis sieben Tage vor dem Spiel erfolgt die automatisierte Verlosung. Vorab wird die Inzidenz von Neuinfektionen am Wohnort des Ticketbewerbers geprüft.

Übersteigt diese am Montag vor dem Spiel 20 oder mehr Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, wird diese Person nicht für die Verlosung zugelassen.

Im Anschluss werden alle Teilnehmer der Verlosung per E-Mail über eine Zu- oder Absage informiert.

An der Verlosung können zunächst alle Käufer der Dauerkarte „Bundesliga Plus" mit Hauptwohnsitz in Sachsen teilnehmen. Werden im Rahmen dieser Verlosung nicht alle Plätze vergeben, erhalten anschließend die Inhaber der Dauerkarte „Bundesliga" mit Hauptwohnsitz in Sachsen die Möglichkeit, an der Verlosung teilzunehmen.

Buchung und Personalisierung:

Die Tickets werden als Print@Home-Tickets ausgestellt und müssen ausgedruckt werden. Es wird keine Mobil-Tickets geben, da die Print@Home-Tickets wichtige Zusatzinfos wie Einlasszeiten etc. beinhalten.

Im Buchungsvorgang müssen noch vor dem Ausdrucken alle gebuchten Tickets mit den vollständigen Adressdaten personalisiert werden.

Der Kundenkontoinhaber kann bis zum Anpfiff des Spiels die Personalisierungsdaten im RBLogin anpassen (z.B. Wechsel des Ticketnutzers), muss das Ticket dann aber auch neu ausdrucken.

Bezahlung:

Der Dauerkarten-Gesamtbetrag für die Saison 2020/21 wurde nicht abgebucht. Es wird nun nach dem Spiel der jeweilige Ticketbetrag (1/17 des Dauerkartenpreises der jeweiligen Preiskategorie) via Lastschrifteinzug eingezogen. Der Betrag wird vom hinterlegten Konto des Dauerkarteninhabers abgebucht.

Platzzuweisung:

Der Ticketkäufer bekommt im Stadion einen Platz zugewiesen, der mindestens der bezahlten Preis-Kategorie entspricht. Der Platz wird im Regelfall nicht der eigentliche Dauerkartenplatz sein.

Wurde ein Platz einer höheren Preiskategorie ausgewählt, wird auch der entsprechend höhere Preis berechnet.

Ticketrückgabe/Ticketbörse:

Eine Ticketrückgabe (z.B. aufgrund auftretender Krankheitssymptome) ist online in der Ticketbörse über den RBLogin bis zum Spieltag um spätestens 12.00 Uhr möglich.

Alle Tickets, die in der Ticketbörse eingestellt sind, werden neu vergeben. Voraussetzung ist, dass der Ticketnutzer seinen Hauptwohnsitz in Sachsen hat.

ÖPNV:

Die Print@Home-Tickets enthalten eine Fahrtberechtigung für vier Stunden vor und vier Stunden nach dem Spiel im gesamten MDV-Gebiet.

Hinweise:

Die bereits zugestellten (physischen) Dauerkarten sind am Spieltag nicht gültig und berechtigen ebenfalls nicht zur Nutzung des öffentlichen Personen-Nahverkehres (ÖPNV). 

Maßnahme des Hygienekonzeptes:

Stadionbesucher:

Wie erwähnt, sind nur Inhaber einer Dauerkarte für die Saison 2020/21 (zunächst Inhaber einer Dauerkarte „Bundesliga Plus") und einer im Ticketsystem hinterlegten Wohnortadresse in Sachsen für die Verlosung der Tickets berechtigt.

Es wird zunächst bis Ende des Jahres keine Tickets für Gästefans geben.
 
Es sind die zugewiesenen Sitzplätze einzunehmen. Auch das Stehen hinter den Sitzreihen ist nicht gestattet.
 
Es wird am Spieltag keine Tageskasse geben.

Stadionbereiche:

Durch das Einteilen der Red Bull Arena in 15 voneinander getrennte Bereiche kann sichergestellt werden, dass sich in jedem einzelnen Bereich im Schnitt lediglich ca. 600 Besucher, jedoch zu keiner Zeit mehr als 1.000 Besucher, aufhalten können.
 
Aufgrund der Zonierung können sich die Zuschauer auch nur in den entsprechenden Zonen des Tribünenbereiches aufhalten. Bereits beim Ticketkauf erfolgt die Zuteilung zu einer bestimmten Zeitzone, d.h. der Zutritt verläuft zeitlich versetzt.
 
Jede einzelne Zone verfügt über einen eigenen, dezentralen Einlass, so dass bereits im Stadionumfeld eine Trennung der Besucher erreicht werden kann. Dabei agieren wir mit insgesamt zwölf Eingängen im Public- sowie drei Eingängen im Hospitality- und VIP-Bereich.
 

Einlass:

Am Einlass zum Stadion ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Kinder unter 7 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.
 
Es wird für den Einlass Zonen mit vier verschiedenen Zeitfenstern von je 20 Minuten geben. Sowohl die Einlasszone als auch das Zeitfenster sind auf dem Ticket vermerkt. Die erste Einlasszeit beginnt zwei Stunden vor dem Anpfiff (13.30 Uhr).
 
Es wird am Einlass stichprobenartige Kontrollen zur tatsächlichen Identität geben, indem der angegebene Name auf dem Ticket mit einem gültigen Personalausweis abgeglichen wird. Kinder bis einschließlich 14 Jahre müssen sich nicht separat ausweisen, sondern können nur mit einer Begleitperson zutreten.
 
Wenn kein Personalausweis vorgezeigt werden kann, ist es möglich sich mit seinem Reisepass in Verbindung mit einer Meldebescheinigung auszuweisen.
 
Die Einlasskontrollen erfolgen im „No-Touch-Verfahren".
 

Desinfektionsmittel:

Das Mitbringen von eigenem Desinfektionsmittel in Flaschen bis 100 Milliliter ist gestattet.

 

Sitzplatzaufteilung:

Die Zuschauer werden in sogenannten Clustern mit maximal sechs Personen so platziert, dass unter den Clustern in alle Richtungen immer ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. 
 
Zwischen den Clustern bleiben Sitzreihen frei.
 
Auch am Platz tragen die Besucher einen Mund-Nasen-Schutz.
 
Durch die Einteilung der Plätze in „Sechser-Cluster“ werden wir im Regelfall gewährleisten können, dass Personen eines Kundenkontos im Stadion auch zusammensitzen werden. Es kann jedoch auch Ausnahmen geben. Die Zusammenstellung der Cluster erfolgt durch Zufall auf Basis der Dauerkarten, die in dem jeweiligen Kundenkonto liegen.
 
Bei Dauerkarten, die in verschiedenen Kundenkonten liegen, können wir nicht gewährleisten (auch nicht nachträglich), dass zum Beispiel befreundete Personen nebeneinandersitzen können. Bei Dauerkarten, die über ein Kundenkonto gebucht wurden, ist die Wahrscheinlichkeit wiederum groß, dass diese Fans auch zusammensitzen.
 
Die Nutzung der „Verkehrsflächen" (Stadionumlauf, Treppenbereich etc.) wird verbessert und vergrößert. Diese bieten, auch durch die geringe Zuschauerzahl, erheblich mehr Platz im Vergleich zu einem Spiel mit voller Kapazität.
 
 

Mund-Nasen-Schutz:

Es besteht eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab Betreten des Stadions und während des gesamten Stadionaufenthalts. Am Platz darf der Mund-Nasen-Schutz nur zum Trinken abgenommen werden. Kinder unter 7 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.

Abstände:

Während des gesamten Stadionaufenthalts ist auf den Mindestabstand von 1,5 Metern zu achten.

 

Verpflegung:

Das Public-Cateringangebot in der Red Bull Arena wird auf alkoholfreie Getränke reduziert. Die Versorgung der Besucher im Stadion wird durch großzügig abgetrennte Ausgabeflächen sowie den Einsatz von Getränkeläufern gewährleistet. 
 
Die Getränke werden inner- und außerhalb des Stadions dezentral und im Pfandbecher ausgegeben. 
 
Außerhalb des Stadions wird es auf der Stadionumfahrung und der Festwiese ein erweitertes Angebot an Getränken und warmen Speisen geben. Dazu werden Grillstände dezentralisiert und vor jedem Einlassbereich aufgestellt.
 
Alle Catering-Mitarbeiter füllen mit Betreten des Stadions den Gesundheitsfragebogen der DFL aus und arbeiten mit einem Mund-Nasen-Schutz.
 

Bezahlung:

In der Red Bull Arena ist nur bargeldloses Zahlen möglich. Das Aufladen der Dauer- oder Cashless-Karten ist nur online und nicht im Stadion möglich.

 

Sanitäreinrichtungen:

Auch auf den Toiletten ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Es wird in den Toiletten zudem Abstandsmarkierungen geben.

 

Auslass:

Stadionsprecher Tim Thoelke wird auf einen kontrollierten Abgang aus dem Stadion hinweisen. Die Reihen, die sich nahe am Ausgang befinden, sollen zunächst das Stadion verlassen. Die Security wird an den Treppenaufgängen die Auslassphase unterstützen.

 

Infektionsketten:

Die detaillierte Personalisierung der Tickets ist entscheidend, da im Rahmen des genehmigten Hygienekonzeptes die Verpflichtung zur Ermittlung von Identität und Kontaktdaten im Fall von Infektionen im Zusammenhang mit dem jeweiligen Heimspiel besteht, um Infektionsketten früh und effektiv unterbrechen zu können.

Tickets für Fans mit Behinderung:

Fans mit der Dauerkarte „Bundesliga Plus" wurden postalisch angeschrieben und über den weiteren Vorgang hinsichtlich der Kartenvergabe informiert.
 
Auch hier werden die limitierten Tickets ausgelost. Als Plätze stehen die üblichen Bereiche zur Verfügung.
 
 

FAQ:

Kann ich bei der Auswahl der höheren Preiskategorie frei auswählen, welche Kategorie ich möchte?
Nein. Es ist immer nur die nächsthöhere Preiskategorie möglich ist (z.B. Kategorie 5 kann auch Kategorie 4, aber nicht Kategorie 3 wählen). Zudem ist es nicht möglich, eine niedrigere Kategorie zu wählen.
 
Ich wurde für das Mainz-Spiel leider nicht für Tickets ausgelost. Erhöht sich meine Chance, dass ich beim nächsten Heimspiel gewinnen kann?
Nein. Die Vergabe erfolgt nach einem automatisierten Losverfahren. Dieses soll maximal transparent und mit den gleichen Chancen für jeden durchgeführt werden. Dementsprechend wird es bei den weiteren Auslosungen keine Rolle spielen, ob ein Fan zuvor bereits Tickets gewonnen hatte oder nicht.
 
Muss ich mich für jedes Heimspiel neu in der Verlosung eintragen?
Ja, die Eintragung ist für jedes Heimspiel notwendig. Wenn du zu einem Heimspiel nicht gehen möchtest, musst du dich nicht in die Verlosung eintragen.
 
Kann der Name auf dem Ticket vom Namen des Kundenkontoinhabers abweichen?
Ja. Der Kundenkontoinhaber kann die zugelosten Tickets auf die Namen anderer Personen personalisieren, insofern auch diese Personen ihren Hauptwohnsitz in Sachsen haben und diesen nachweisen können.
 
Kann ich auch ein Kind mitnehmen, das noch keinen Ausweis hat, zumal im Kinderpass keine Adresse angegeben ist?
Ja. Kinder bis einschließlich 14 Jahre können die Red Bull Arena zusammen mit einer Begleitperson betreten, die sich per Personalausweis mit dem Wohnort Sachsen ausweisen kann. 
 
Besucher ab 14 Jahren müssen beim Zutritt zum Stadion einen Personalausweis mit sich führen und auf Verlangen vorzeigen (Achtung: andere Ausweisdokumente genügen grundsätzlich nicht, da aus ihnen nicht der Wohnsitz hervorgeht. alternativ ist die Vorlage des Reisepasses zusammen mit einer Meldebescheinigung möglich (Auszug aus Schutz- und Hygienkonzept).
 
Bei Kindern bis 14 Jahren reicht der Nachweis auf Seiten des Erziehungsberechtigten.
 
Wird es Schoßplatzkarten geben?
Nein. Jeder Stadionbesucher erhält einen eigenen Platz.
 
Können Kinder-Dauerkarten oder ermäßigte Dauerkarten aufgewertet werden?
Ja. Die Aufwertung ist wie gehabt im RBL-Online-Ticketshop möglich.
 
Für wie viele Plätze kann ich mich bewerben?
Du kannst dich maximal für die Anzahl der analog vorhandenen Dauerkarten im Kundenkonto bewerben.
 
Was passiert, wenn ich bei der Verlosung gewonnen habe und am Spieltag verhindert bin? Kann ich das Ticket zurückgeben? 
Jedes Ticket kann vom Kundenkontoinhaber online bis 12.00 Uhr am Spieltag über die Ticketbörse im RBLogin zurückgegeben werden.
 
Ist es auch möglich mit Freunden zusammenzusitzen, die verschiedene Kundenkonten haben?
Wenn die Dauerkarten in verschiedenen Kundenkonten liegen, können wir dies nicht gewährleisten. Bei Dauerkarten, die über ein Kundenkonto gebucht wurden, ist die Wahrscheinlichkeit wiederum groß, dass diese Fans auch zusammensitzen.
 
Können Fan-Banner mit in Stadion gebracht werden?
Ja. Alle Informationen dazu werden unsere Fanbeauftragten im Laufe der kommenden Tage Woche bekanntgeben.
 
Brauche ich die Corona-App auf dem Handy?
Nein. Der Download der App ist keine Voraussetzung für den Stadionbesuch.
 
Ich studiere in Leipzig, wohne aber in Halle. Kann ich mich mit meiner Dauerkarte für die Auslosung bewerben?
Nein. Maßgeblich ist der gemeldete Hauptwohnsitz, nicht der Studien- oder Arbeitsort.
 
Kann ich mir den Cashless-Payment-Guthabenbetrag meiner alten Dauerkarte auszahlen lassen?
Ja. Melde dich dazu bitte bei unserem Service-Team: service.rbleipzig@redbulls.com 
Ansonsten bleibt das Guthaben auf den alten Dauerkarten bis zum 31. Mai 2021 verfügbar. Eine Übertragung ist nicht möglich.
 
Wann dürfen Fans wieder ins Stadion, die nicht mit dem Hauptwohnsitz in Sachsen gemeldet sind?
Das ist von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens und den daran angelehnten Maßnahmen abhängig.
 
Wird es aufgrund des verpflichtenden Mund-Nasen-Schutzes ein Rauchverbot geben?
Nein, aktuell ist kein explizites Rauchverbot geplant. Wir behalten uns jedoch vor, ein Rauchverbot zu verhängen.
 

Ähnliche Artikel

×