MENÜ

"Wir wollen die drei Punkte Plus"

Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Bayer 04 Leverkusen | Die wichtigsten Aussagen von Coach Julian Nagelsmann

Vorfreude auf den 2. Spieltag! Am Samstag (Anstoß: 15.30 Uhr) treffen die Roten Bullen auswärts in der BayArena auf Bayer 04 Leverkusen.

Vor der Partie sprach unser Coach Julian Nagelsmann auf der offiziellen Pressekonferenz u.a. über unseren nächsten Gegner, seine Nominierung zum "UEFA Trainer des Jahres" und Neuzugang Alexander Sørloth.

Die PK vor dem Spiel in Leverkusen

Julian Nagelsmann über ...

… seine Nominierung zum "Trainer des Jahres" von der UEFA:

  • "Von der Nominierung habe ich gestern ganz nebenbei gelesen. Ich gehe stark davon aus, dass ich die Wahl nicht gewinnen werde – auch verdientermaßen. Es macht mich schon stolz, unter die ersten drei gekommen zu sein, das ist eine wirklich schöne Sache. Wenn ich wählen dürfte, würde ich für Hansi Flick stimmen: er hat alle Titel, die er hätte gewinnen können, auch gewonnen. Jetzt soll er den nächsten einheimsen."

…  den nächsten Gegner Bayer 04 Leverkusen:

  • "Leverkusen hat gegen Wolfsburg am 1. Spieltag kein Offensivfeuerwerk abgeliefert. Aber das ist auch normal: Nach den Abgängen von Kai Havertz und Kevin Volland muss sich die Mannschaft erst einmal finden – so wie bei uns auch. Das waren zwei besondere Spieler für sie. Sie haben aber auch noch ein, zwei alte Spieler von mir in den Reihen, die was leisten könnten. Dann kam nun noch Patrik Schick hinzu, der auch was kann. Das wird er auch in Leverkusen zeigen.

    In der vergangenen Saison gehörte Bayer 04 zu den laufstärksten und ballsichersten Teams der Liga. Sie haben eine klare Idee, sind gut im Gegenpressing und haben ein außergewöhnlich hohes Tempo auf den Außenbahnen. Eine Mannschaft, mit viel Qualität. Ich bin mir sicher, dass sie auch diese Saison wieder um die Champions-League-Plätze kämpfen werden.

    Unsere Marschroute: Wir wollen von Beginn an präsent sein und in Führung gehen. Es ist für uns das erste Spitzenspiel der Saison. Wir wollen die "drei Punkte Plus" - so habe ich es genannt. Mit drei Punkten wären wir schon zufrieden, wenn wir dann noch im ersten Top-Spiel der Saison einen guten Auftritt, Ausstrahlung und Präsenz zeigen, wären wir sehr sehr zufrieden."

...  Neuzugang Alexander Sörloth:

  • "Wir brauchten noch einen zusätzlichen Stürmer von der körperlichen Kategorie, der gegen tiefstehende Gegener Präsenz zeigt. Zudem hat Alex ein ordentliches Tempo sowie einen guten Abschluss mit beiden Füßen. Er kann als Einzel- oder Doppelspitze fungieren, egal ob mit Yussuf Poulsen oder Hee-chan Hwang.
Image
Aufgrund eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel wird Kapitän Marcel Sabitzer unserem Coach Julian Nagelsmann vorerst nicht zur Verfügung stehen.

+++ Perso-Update +++

  • Marcel Sabitzer ist für das Duell gegen Leverkusen kein Kandidat. Er hat sich einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen und wird erst einmal ausfallen.
     
  • Auch wenn er in den vergangenen Wochen nicht trainieren konnte: Alexander Sörloth wird am Samstag wahrscheinlich im Kader stehen - wie dieser im Detail aussieht, steht aber noch nicht fest. Unser Neuzugang hat die Einheit am Donnerstag komplett mitgemacht. Er ist körperlich sehr fit und grundsätzlich kein verletzungsanfälliger Spieler.
  • Konrad Laimer weilt nach seiner Arthroskopie noch in der Reha. Er ist auf dem Weg der Besserung.
  • Ibrahima Konaté hat Teile des Mannschaftstraining mitgemacht. Er kommt für einen Einsatz jedoch noch nicht in Frage.
  • Lukas Klostermann (muskuläre Probleme) und Dayot Upamecano (Kniebeschwerden) haben am Donnerstag individuell trainiert. Bei beiden reine Belastungssteuerung.

Unser Auswärts-Trikot 20/21!

Ähnliche Artikel

×