MENÜ

"Ich bin mir meiner Verantwortung bewusst."

Péter Gulácsi im Interview | Unsere Nummer 1 ist in Top-Form: 7-mal zu null in der Bundesliga, lediglich neun Gegentore | Blick auf das Top-Spiel gegen den BVB | Petes besonderes Duell mit dem FC Liverpool

PETE THE WALL! Unser Keeper ist eine Bank, auf die mittlerweile in 200 Pflichtspielen immer Verlass war. Auch in dieser Saison ist der Ungar in Top-Form: lediglich neun Gegentore und bereits sieben Spiele zu null in der Bundesliga - Liga-Bestwert.

Im Interview spricht Pete über die Gründe für seine aktuelle Form, das bevorstehende Duell mit dem BVB und die ganz persönliche Vorfreude auf unser Champions-League-Achtelfinale.

Péter Gulácsi im Interview.

Pete, mit sieben weißen Westen und nur neun Gegentoren bist du aktuell der beste Keeper der Bundesliga. Woran liegt’s?

Wir machen das momentan sehr, sehr stark als Mannschaft, lassen sehr wenig zu und wenn mal etwas zu halten ist, dann bin ich da. Dass wir so stabil stehen, ist der Grund dafür, dass wir aktuell so erfolgreich sind. Es ist wirklich nicht einfach gegen uns zu spielen - das spüren auch unsere Gegner.

Coach Julian Nagelsmann hat nach dem Spiel in Stuttgart noch mal betont, wie wichtig du mit deiner Erfahrung für die Mannschaft bist …

Ich bin nach Tschauni (Philip Tschauner, Red.) jetzt der zweitälteste Spieler in der Mannschaft. Mir ist bewusst, dass ich mittlerweile eine gewisse Verantwortung habe. Ich mag diese Rolle und versuche mit meiner Erfahrung dem Team weiterzuhelfen und gerade den jungen Spieler ein Vorbild zu sein.
 

Image
200 Pflichtspiele für RB Leipzig: Nach Yussuf Poulsen, Diego Demme und Marcel Sabitzer ist Pete der vierte RBL-Profi, der diesen Wert knackt.

Am Samstag erwartet uns das Top-Spiel gegen den BVB. Was erwartest du für ein Spiel?

Es wird ein offenes Spiel. Bei dem Duell treffen zwei offensive Spitzen-Teams aufeinander, die guten Fußball spielen, Wir müssen versuchen fehlerfrei zu bleiben und die Chancen, die wir bekommen, zu nutzen. Der BVB hat eine extrem hohe Qualität, da müssen wir wieder richtig gut verteidigen. Letzte Saison waren wir mit unseren Ergebnissen gegen Dortmund nicht zufrieden, das wollen wir dieses Mal wieder besser machen.

Image
Alles fest im Griff. Mit lediglich neun Gegentreffern ist Péter Gulácsi in der Bundesliga aktuell der beste Torhüter.

Im Achtelfinale der Champions League geht's gegen den FC Liverpool. Ein ganz besonderes Duell für dich?

Ich freue mich sehr auf das Aufeinandertreffen mit dem FC Liverpool. Ich war selbst sechs Jahre dort und hatte eine sehr schöne Zeit in Liverpool, auch wenn ich es nicht geschafft habe für die erste Mannschaft zu spielen. Die Entwicklung, die ich dort begonnen habe hat mich letztendlich dazu gemacht was ich jetzt bin.

Am Ende geht es bei dem Duell aber nicht um Péter Gulácsi, sondern um RB Leipzig. Es ist ein extrem wichtiges Spiel für uns und wir wollen unbedingt weiterkommen. Wir sind auf dem Papier sicherlich nicht der Favorit, aber wir spielen eine starke Saison und können gegen jeden Gegner etwas ausrichten.

Trainier wie ein RBL-Profi!

Ähnliche Artikel

×