MENÜ

Sechsfacher Champions-League-Sieger FC Liverpool im Gegnercheck

Im Gegnercheck betrachten wir einen der größten Klubs der Welt | Der Weg ins Achtelfinale, aktuelle Form, Schlüsselspieler und andere interessante Fakten rund um unseren Kontrahenten

FC Liverpool. Dieser Name steht für einen der größten und erfolgreichsten Klubs der Welt. Die "Reds" sind amtierender englischer Meister und gewannen 2019 zum insgesamt sechsten Mal die UEFA Champions League.

Im Gegnercheck schauen vor dem Champions-League-Kracher am Dienstag (Anpfiff 21.00 Uhr in Budapest) auf die aktuelle Form, die Schlüsselspieler sowie die bisherige Champions-League-Saison des FC Liverpool.

Die aktuelle Form:

Nach der erfolgreichen Vorsaison mit dem ersten Meistertitel seit 30 Jahren ist die Titelverteidigung für Liverpool aktuell in weite Ferne gerückt. Tabellenführer Manchester City hat - bei einem Spiel weniger - bereits jetzt zehn Punkte Vorsprung auf die Reds. Auch in den drei englischen Pokal-Wettbewerben ist Liverpool bereits ausgeschieden und wird demnach nun alles daran setzten, in der Champions League erfolgreich zu sein.

In der Premier League kassierte das Team von Jürgen Klopp zuletzt drei Niederlagen (0:1 gegen Brighton & Hove Albion, 1:4 gegen ManCity und jüngst ein 1:3 gegen Leicester City).

Die letzten sechs Spiele:

  • 24. Januar: Manchester United - FC Liverpool 3:2 (FA Cup)
  • 28. Januar: Tottenham Hotspur - FC Liverpool 1:3 (Premier League)
  • 31. Januar: Westham United - FC Liverpool 1:3 (Premier League)
  • 03. Februar: FC Liverpool - Brighton & Hove Albion 0:1 (Premier League)
  • 07. Februar: FC Liverpool - Manchester City 1:4 (Premier League)
  • 13. Februar: Leicester City - FC Liverpool 3:1 (Premier League)

Stilecht in die Champions League!

Personal-Infos:

Liverpool muss auf einige wichtige Spieler verzichten:

  • Mit Virgil van Dijk (Kreuzbandriss), Joe Gomez (Patellasehnenprobleme) und Joel Matip (Knöchelverletzung) fehlen Liverpool gleich drei Innenverteidiger verletzungsbedingt.
     
  • Im Mittelfeld fallen Fabinho (Muskelverletzung) und der Ex-Leipziger Naby Keita (Knöchelverletzung) auf unbestimmte Zeit aus.
     
  • Linksaußen Diogo Jota fehlt der Mannschaft seit Dezember auf Grund einer Knieprellung.

 Schlüsselspieler:

Image
Sadio Mané kurbelt das Offensiv-Spiel der Engländer meist über links an und besticht durch Schnelligkeit und Dribbelstärke. In 191 Spielen für Liverpool schoss er 91 Tore und legte 39 Treffer auf.
Image
Mohamed Salah: Er ist der torgefährlichste Spieler der Reds und traf in 185 Spielen 117 Mal für Liverpool - allein in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 23 Mal. Salah stürmt meist über rechts und zeiht dann nach innen, um mit seinem starken linken Fuß zum Abschluss zu kommen.
Image
Roberto Firmino spielte von 2011 bis 2015 bei der TSG 1899 Hoffenheim, wechselte daraufhin zum FC Liverpool und bildet als zentraler Angreifer gemeinsam mit Sadio Mané und Mohamed Salah das torgefährliche Sturmtrio der Reds!
Image
Was für eine Geschichte: Trent Alexander-Arnold durchlief beim LFC sämtliche Jugendmannschaften und ist nun ein essentieller Bestandteil der Profi-Mannschaft.

Der Trainer:

Seine Trainer-Laufbahn begann der gebürtige Stuttgarter beim 1. FSV Mainz 05. Nach knapp 7 Jahren bei den Rheinhessen ging es für "The Normal One" weiter nach Dortmund. Mit den Schwarz-Gelben gewann er zwei deutsche Meistertitel (2011 und 2012), den DFB-Pokal (2012), in den Jahren 2013 und 2014 den DFL-Supercup und stand mit dem BVB im Finale der UEFA Champions League. Seit Oktober 2015 ist Jürgen Klopp Chef-Coach des FC Liverpool.

Seine Mission: Liverpool nach und nach wieder an die Spitze der Premier League führen, hingen die Reds ihren Erwartungen in den Spielzeiten zuvor hinterher. Scheiterte der LFC 2019 noch knapp im Liga-Titelrennen, konnte das Team um Jürgen Klopp dafür eine andere, begehrte Trophäe in die Höhe strecken: den Henkel-Pokal der Königsklasse (2:0-Finalerfolg gegen die Tottenham Hotspur).

Ein Jahr später sollte es dann auch mit dem Meistertitel klappen. Mit 18 Punkten Vorsprung auf Top-Team und Verfolger Manchester City wurde am Saisonende der Namen des FC Liverpool erstmals seit 30 Jahren wieder auf die Premiere-League-Trophäe graviert.

Der Weg ins Achtelfinale:

Liverpool setzte sich letztendlich souverän als Sieger der Gruppe D durch und ließ Atalanta Bergamo (Italien), Ajax Amsterdam (Niederlande) und den FC Midtjylland (Dänemark) hinter sich. Neben vier Siegen unterlag der LFC daheim gegen Bergamo (0:2) und spielte beim FC Midtjylland 1:1.

Ergebnisse aus Gruppe D:

  • Ajax Amsterdam - FC Liverpool 0:1
    LFC-Tor: Nicolás Tagliafico (Ajax, Eigentor)
     
  • FC Liverpool - FC Midtjylland 2:0
    LFC-Tore: Diogo Jota, Mohamed Salah
     
  • Atalanta Bergamo - FC Liverpool 0:5
    LFC-Tore: Diogo Jota (3), Mohamed Salah, Sadio Mané
     
  • FC Liverpool - Atalanta Bergamo 0:2

  • FC Liverpool - Ajax Amsterdam 1:0
    LFC-Tor: Curtis Jones
     
  • FC Midtjylland - FC Liverpool 1:1
    LFC-Tor: Mohamed Salah

Gruppen-Phasen-Fakten:

  • In vier der sechs Partien blieb Liverpool ohne Gegentor.

  • Liverpool setzte in der Gruppenphase alle drei Torhüter ein.

  • Diogo Jota (aktuell verletzt) erzielte vier der zehn Tore, Mohamed Salah traf dreimal.
     
  • Trent Alexander-Arnold ist mit zwei Assists bester Vorbereiter der Reds.
     
  • Liverpool profitierte von einem Eigentor (beim 1:0-Sieg in Amsterdam).
     
  • Fünf der zehn Treffer markierte der LFC mit links.
Vor dem Champions-League-Kracher nutzen die beiden Cheftrainer die Gelegenheit, sich vor diesem mit Spannung erwarteten Spiel zu unterhalten.

Warm-up für die Königsklasse!

Ähnliche Artikel

×