MENÜ

#RBLBSC: 3:0-Heimsieg!

Unsere Jungs erkämpfen sich einen verdienten Heimsieg | Upamecano eröffnet zum 1:0 (29.) | Timo Werner legt nach der Pause per Doppelpack nach (47. + 90.)

Endlich wieder ein Heimsieg! Für exakt 25 Tage ruhte der Ball in der Red Bull Arena.
Damit sollte heute erst einmal Schluss sein. Am Ende verzauberten uns Dayot Upamecano sowie Timo Werner (doppelt) mit ihren Toren und sicherten die wichtigen drei Punkte zur großen Freude von Cheftrainer Julian Nagelsmann.

Upa nickt zur Führung ein

Die Roten Bullen brauchen nach den gut drei Wochen ohne Pflichtspiel erst einmal, um in die Partie zu finden, glücklicherweise geht es der Berliner Hertha genauso.
Nach knapp einer halben Stunde bricht Dayot Upamecano dann aber den Bann:
Schnell ausgeführte Ecke von Christopher Nkunku auf Angelino. Der flankt in den Strafraum, wo Upamecano perfekt einläuft und in die Maschen köpft - 1:0 für RBL!
Mit dieser Führung ging es dann schließlich auch in die Halbzeitpause.

Upa trifft am virtuellen Spieltag vs. Hertha BSC

Timo per Doppelpack ins Glück

Zurück aus der Kabine legen unsere Jungs wie gewohnt bestens motiviert los.
Nkunku mit dem Steilpass auf Werner - Timo schiebt lässig unten links zum 2:0 ein. Danach passiert lange Zeit deutlich weniger. Yussuf Poulsen kommt zu zwei Großchancen, scheitert aber jeweils knapp.
Den krönenden Abschluss besorgt dann erneut Werner. Nach einem starken Solo vom eingewechselten Emil Forsberg, trifft unser Torjäger Timo zum 3:0. Kurz darauf beendet der Schiedsrichter die Begegnung.

 

Das gesamte Spiel gibt es hier im Re-Live

Trainer Julian Nagelsmann kommentiert den 3:0-Heimsieg gegen Hertha BSC
26. "Virtueller" Bundesliga-Spieltag
RB Leipzig

3:0

(1:0)

Hertha BSC
04. April
Red Bull Arena , Leipzig
Image
Diese Elf schickte Coach Nagelsmann gegen die Hauptstädter ins Rennen.
We are Leipzig. We are Hungry4More.

Ähnliche Artikel

×