MENÜ

Unser Ball ist bunt!

Kampagnen-Banner an über 300 Standorten in Sachsen | RBL unterzeichnet Berliner Erklärung | Ärmelbadge zum DFB-Pokalspiel gegen VfL Osnabrück | Die Roten Bullen: 14 Nationen, 10 Sprachen, 1 Team | Unsere Flaggennäher | Internationale Wochen gegen Rassismus | RB Leipzig unterstützt das Integrationsprojekt „Lucky Punch“

Unser Ball ist bunt! 15 Nationen in unserem Profikader. Zehn Sprachen. Ein Team. Unter diesem Claim zeigen wir immer wieder, wofür RB Leipzig steht.

Unsere Mannschaft ist mit ihren verschiedenen Nationalitäten ein Paradebeispiel dafür. Zudem finden sich in unseren Nachwuchsteams Spieler aus 19 Nationen.

Wir möchten zeigen, dass bei uns jeder willkommen ist – unabhängig von Glaube, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität.

BANNER IN GANZ SACHSEN

#UnserBallistBunt – und das zeigen wir in den kommenden Wochen in ganz Sachsen! An über 300 Standorten wird unser aktuelles Kampagnen-Banner präsent sein und unsere Werte unterstreichen.

Julian Nagelsmann:

In unserer Mannschaft spielen Profis aus 14 unterschiedlichen Nationen – und es funktioniert. Der Fußball vereint und verbindet. Unser Ball ist bunt und bleibt bunt und wir stehen als Klub für Vielfalt, Toleranz, Offenheit und Respekt.

 

Florian Scholz:

Wir betreiben weiterhin keine Parteipolitik, sondern stehen gerade auch in diesen Tagen für die Grundwerte unserer Gesellschaft ein. Haltung zu zeigen ist für unseren Klub sehr wichtig und wir wollen auch weiterhin unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

RBL unterzeichnet Berliner Erklärung:

Am 14. August unterzeichneten wir im Beisein unseres Fanclubs "RainbowBulls" in der Red Bull Arena die "Berliner Erklärung".

Diese Erklärung steht für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz sowie gegen Homophobie im Sport ein.

Image
Ulrich Wolter unterzeichnet als Vertreter des Vorstandes von RB Leipzig die Berliner Erklärung.
Image
© Fotos: RainbowBulls

#UBiB-Ärmel-Logo:

Unser Ball ist Bunt – so schaut das Logo auf dem linken Ärmel der Trikots aus, das unser Team zum Pokalspiel in Osnabrück getragen hat.

Den limitierten Badge könnt ihr euch in unseren beiden Fanshops in Leipzig kostenlos auf ein Trikot der Saison 2019/20 (auch auf bereits gekaufte Trikots dieser Saison) flocken lassen.

Mit dieser Trikot-Aktion möchten wir erneut zeigen, wofür RB Leipzig steht: Für Vielfalt und Offenheit. Für Menschenwürde und Toleranz. Für eine bunte Vereins- und Fankultur.

Für die Grundwerte der Gesellschaft.

Oliver Mintzlaff:

Als Fußballverein haben wir natürlich auch eine soziale Verantwortung und der sind wir uns bewusst. Dementsprechend versuchen wir uns in diesem Bereich möglichst breit und umfangreich zu engagieren – sei es z.B. für Kinder, für Menschen mit Behinderung oder für soziale Projekte und Einrichtungen, denen wir durch unsere Unterstützung aktiv helfen können.

 

Image
Handgenähte Landesflaggen in der Red Bull Arena.

Unser Flaggennäher

Unsere Landesflaggen könnt ihr beim Heimspiel in der Red Bull Arena im Oberrang C entdecken. Diese sind hangenäht von Frankie, der für die RBL-Spieler eine Flagge der jeweiligen Nation anfertigt.

Stadion Inside - unterwegs mit Flaggennäher Frankie

Internationale Wochen gegen Rassismus 2019

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Europawahlen standen die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019 unter dem Motto „Europa wählt Menschenwürde“.

Ziel: Insbesondere den nationalistischen, rassistischen und autoritären Angriffen von rechtsaußen ein Europa der Freiheit, der Demokratie und der Menschenrechte entgegenstellen.

Mit dieser Botschaft wurde auch der 26. Spieltag in dieser Saison abgehalten. Natürlich unterstützten auch wir diese tolle Aktion der DFL Stiftung und deren Motto: „Wir stehen zusammen – für 100 Prozent Menschenwürde".

Damit aktiv ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Sexismus im Sport und in de Gesellschaft gesetzt wird.

Image
Unsere Nachwuchsbullen: Jungs und Mädchen aus 15 Ländern spielen im RBL-Nachwuchs!

Unser Freunde-Programm:

Menschen aus unterschiedlichen Lebensbereichen, aus verschiedenen Ländern (bspw. Kolumbien, Chile, Ecuador, Ghana, Syrien, Russland und Kroatien) finden in unserem FREUNDE-Programm zusammen und sind elementarer Bestandteil von RB Leipzig.

Lucky Punch am Cottaweg:

Jugendliche und Betreuer von der Jugendhilfe Lucky Punch besuchten uns am Testspiel-Tag am Cottaweg.

Vor dem Anpfiff gegen Pogon Stettin gab es eine Führung durch die RBL-Akademie, wo die Roten Bullen trainieren. Danach ging es pünktlich auf die Tribüne auf Platz eins, wo die Leipziger Kicker gegen den polnischen Erstligisten ein torreiches Spiel absolvierten.

Die Kids der Jugendhilfe Lucky Punch zu Gast am Cottaweg!

Lucky Punch:

Die Lucky Punch Jugendhilfe gGmbH ist ein freier anerkannter Träger der Jugendhilfe. Die Einrichtung befindet sich in Sehlis bei Taucha. Aktuell betreut ein multikulturelles Team aus zwölf Erziehern und Sozialpädagogen 13 Jugendliche aus verschiedenen Nationen.

Die Ziele der Arbeit sind die Hilfe, Unterstützung und Integration von Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen sowie die Vorbereitung auf ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben nach Erreichen der Volljährigkeit.

Hierbei spielen die Vermittlung klarer Regeln und sozialer Normen und Werte sowie das Aufzeigen von Grenzen, Schaffen von Anreizen und Setzen von Impulsen eine große Rolle der pädagogischen Arbeit.

Der Sport dient der Integration und der Interaktion mit anderen Jugendlichen, da dieser keine Grenzen und Nationalitäten kennt und eine gemeinsame Sprache spricht.

„Lucky Punch“ stellt den Jugendlichen ein umfassendes Sportangebot, z.B. Volleyball, Fußball, Joggen, Billiard, Tischtennis sowie ein eigenes Fitnessstudio zur Verfügung.

HIER könnt ihr mehr über „Lucky Punch“ erfahren und das Projekt mit eurer Spende unterstützen.
 

Image
Lucky Punch bietet Hilfe, Unterstützung und Integration von Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen an.
Image
RBL-Fanclubs auf der ganzen Welt verteilt!
Image
Lucky Punch bietet Hilfe, Unterstützung und Integration von Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen an.
Impressionen vom Behinderten-Fantag 2018!
Inklusion bei den Roten Bullen!
RB Leipzig unterstützt das Integrationsprojekt „Lucky Punch“,
Die Roten Bullen: 15 Nationen. 10 Sprachen. 1 Team!

Ähnliche Artikel

×