MENÜ

"In Augsburg wollen wir Platz drei sichern!"

Die Stimmen nach der 0:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund | Cheftrainer Julian Nagelsmann, Péter Gulácsi und Emil Forsberg äußern sich zum Spiel

Julian Nagelsmann:

  • "Unsere erste Hälfte war erschreckend schwach mit sehr wenig Gegenwehr und Zweikämpfen. Wir hatten kaum Zugriff und haben nie richtig zugepackt. Man hat gesehen, dass wir nahezu auf allen Positionen nicht taufrisch waren. Mit der zweiten Hälfte war ich sehr zufrieden, wir waren viel besser und aggressiver im Spiel und haben die Dortmunder gut unter Druck gesetzt. Ein Punkt wäre sicherlich sogar verdient gewesen.

    Nun sind wir froh, dass Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen gewonnen, sodass wir uns jetzt fast sicher für die Champions League qualifiziert haben – unsere 26 Tore Vorsprung sollten wohl reichen."
     
Image
Für Cheftrainer Julian Nagelsmann wäre ein Punkt verdient gewesen.

Péter Gulácsi:

  • "Wir waren heute nicht mutig genug – das hat der BVB leider gut ausgenutzt. Wir sind in der ersten Hälfte nicht in die Zweikämpfe gekommen und waren gegen den Ball nicht aktiv genug. In der zweiten Hälfte haben wir viel besser gespielt und den BVB gut unter Druck gesetzt. Wir hatten mehrere Chancen zum Ausgleich und mit ein bisschen Glück hätten wir auch noch ein Unentschieden geholt. Das wäre auf jeden Fall verdient gewesen.

    Im letzten Saisonspiel gegen Augsburg haben wir nun noch die Chance, den dritten Platz zu sichern."
Image
Auch gegen Dortmund ein starker Rückhalt: #PeteTheWall will am letzten Spieltag der Saison gegen den FC Augsbugr Platz 3 sichern.

Emil Forsberg: 

  • "Wir haben heute zu viele Fehler gemacht und unsere gewohnte Ballsicherheit vermissen lassen. Wir hatten alle auf einen Sieg gehofft, das hat leider wieder nicht geklappt. Dennoch freuen uns natürlich, dass wir die Champions-League-Qualifikation jetzt so gut wie sicher gemacht und unser Ziel fast erreicht haben."

 

Die Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund.

Ähnliche Artikel

×