MENÜ

"Wir haben es in der Hand!"

Cheftrainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim der TSG Hoffenheim | Personal-News: Dayot Upamecano fehlt gegen Hoffenheim gelb-gesperrt, Einsatz von Marcel Sabitzer nach Wadenproblemen im Bereich des Möglichen

Flutlichtspiel und Start in den 31. Spieltag: Am Freitagabend (Anstoß: 20.30 Uhr) gastieren die Roten Bullen bei der TSG Hoffenheim. Nach dem Unentschieden gegen Paderborn, wollen wir zur Absicherung der erneuten Champions-League-Qualifikation unbedingt drei Punkte nach Leipzig holen.

Unser Coach Julian Nagelsmann äußerte sich vor der Partie auf der Pressekonferenz gegenüber den Medienvertretern.

Die PK vor der Partie in Hoffenheim

Julian Nagelsmann über ...

… die neue Trainersituation in Hoffenheim:

  • „Das neue Trainerteam um Matthias Kaltenbach wird das Spiel der TSG in so kurzer Zeit nicht grundlegend verändern. Die Trainer werden sicherlich sehr ehrgeizig sein und ein paar Neuigkeiten einbauen. In Stresssituationen wird die Mannschaft jedoch schnell in ihre alten Muster zurückfallen. Ich kenne aber die grundlegenden Herangehensweisen der Trainer sehr gut und bin vorbereitet."
     

… das Vorhaben zukünftig weniger Unentschieden zu spielen:

  • „Das Spiel gegen Hoffenheim ist für uns extrem wichtig und wir wollen unbedingt drei Punkte mit nach Hause nehmen. Dafür müssen wir mental und körperlich 100 Prozent fit sein. Um dies auf den Platz zu bringen, haben wir in dieser Woche reduziert trainiert. Ich bin grundsätzlich optimistisch eingestellt und denke, dass wir ein weiteres Unentschieden vermeiden können, wenn wir unsere Chancenverwertung steigern."

… den Konkurrenzkampf um die Champions League-Plätze:

  • "Das Restprogramm von Dortmund, Leverkusen und uns ist sehr ähnlich, nur Gladbach hat mit dem FC Bayern noch ein zusätzliches Brett vor sich. In diesem Sinne hat also keiner einen Vorteil. Auch sonst nehmen sich die vier Mannschaften nicht viel. Wir haben allerdings den Vorsprung und können die Lage aus eigener Hand beeinflussen. Nach Adam Riese müssen wir noch drei Spiele gewinnen und daran werden wir alles setzen."
     

… die Entwicklung des Kaders:

  • "Es gibt einfach Spieler, die sich schneller entwickeln als andere. Unser Kader hat sich in der Saison nicht komplett gleich schnell entwickelt. Wir hatten in unseren Leistungen insgesamt ein bisschen zu viele Schwankungen drin. Und haben auch nicht den Kader, um immer alles komplett kompensieren zu können. Das ist bei so einem jungen Kader aber auch vollkommen normal - das ist der Unterschied zu den Bayern."
Image
Nachdem Dayot Upamecano im Spiel gegen Paderborn die Gelb-Rote Karte sah, ist er für die Partie in Hoffenheim gesperrt.

+++ Personal-News +++

 

  • Dayot Upamecano fehlt aufgrund seiner Gelb-Roten-Karte gegen 1899 Hoffenheim.
     
  • Marcel  Sabitzer steigt wieder ins Mannschaftstraining ein und wird voraussichtlich mit nach Sinsheim fliegen.
     
  • Yussuf Poulsen fällt nach seiner Bänderverletzung weiter aus.
     
  • Ethan Ampadu steht nach seinen Rückenproblemen wieder auf dem Trainingsplatz, trainiert jedoch erstmal individuell.
     
  • Ibrahima Konaté ist körperlich soweit fit. Die Entscheidung für die Aufnahme in den Kader ist jedoch noch nicht getroffen.
     
  • Timo Werner und Marcel Sabitzer stehen aktuell bei vier Gelben Karten und wären bei der nächsten Verwarnung für ein Spiel gesperrt.
     

Ähnliche Artikel

×