MENÜ

„Wir sind alle sehr stolz auf das bisher Erreichte!"

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff äußerte sich in einer virtuellen Medienrunde u.a. über den Einzug ins Champions-League-Halbfinale, Coach Julian Nagelsmann sowie den Kader für die Saison 2020/21

Das Halbfinale der Königsklasse vor der Brust! Die Roten Bullen spielen am Dienstagabend das Halbfinale der UEFA Champions League gegen den französischen Top-Klub Paris Saint-Germain.

Unser Geschäftsführer Oliver Mintzlaff äußerte sich kurz vor dem Champions-League-Halbfinale in einer Medienrunde den Fragen der zugeschalteten Journalisten.

"Sind stolz auf das bisher Erreichte!" - Oliver Mintzlaff über die Missão Final

Oliver Mintzlaff über ...

... Den Einzug ins Halbfinale:

  • „Wir sind ein junger Verein, der mit dem Einzug in das Halbfinale der UEFA Champions League etwas geschafft hat, das wir so vor der Saison nicht erwartet haben. Als Klub, der erst seine vierte Bundesliga-Saison gespielt hat und erst zum zweiten Mal in der Königsklasse spielt, sind wir alle – das Team, die Trainer, die Mitarbeiter, der gesamte Verein – natürlich extrem stolz auf das bisher Erreichte. Wir nehmen bereits jetzt alle eine besondere und wertvolle Erfahrung mit, die wir so allesamt noch nicht erlebt haben."

... Coach Julian Nagelsmann:

  • „Julian ist extrem detailverliebt und erfolgsbesessen im positiven Sinne. Zudem ist er – wie alle anderen auch – ein großer Teamplayer. Er beschäftigt sich ausgiebig mit der Analyse des anstehenden Gegners und investiert enorm viel Energie und Zeit in die Erstellung eines optimalen Matchplans. Das zeichnet ihn absolut aus. Gemeinsam mit seinem Team hat Julian einen großen Anteil daran, dass wir uns dermaßen weiterentwickelt haben und gemeinsam die nächsten Schritte einleiten konnten und weiterhin werden."

... den bisherigen Turnierverlauf:

  • „Wir sind mit einem guten Gefühl in das Champions-League-Turnier in Lissabon gegangen. Die Mannschaft und das Trainerteam wirkten von Beginn an sehr fokussiert und konzentriert und vor allem sehr selbstbewusst. Das ist auch notwendig, um solche Weltklassemannschaften wie Atlético Madrid zu schlagen und im kommenden Duell Paris Saint-Germain alles abverlangen zu können."

Training in Lissabon (Teil 3)

Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)
Image
Training in Lissabon (Teil 3)
Training in Lissabon (Teil 3)

... die junge Mannschaft:

  • „Ja, wir haben eine junge Mannschaft, dennoch haben wir als Team auch schon ziemlich viel Erfahrung sammeln können. Erfahrung hat ja nichts mit Alter zu tun. Wir haben eine Mannschaft, die trotz des jungen Altersdurchschnitts mittlerweile viel fokussierter agiert und mit dem Druck – der logischerweise entsteht, wenn man im Halbfinale der Champions League steht – sehr gut umgehen kann."
     

... das Turnierformat:

  • „Ich finde das aktuelle Turnierformat sehr interessant und gut. Es hat einen besonderen Charakter, dass es nur ein Single-Game und kein Hin- und Rückspiel gibt. Allerdings muss man auch betrachten, dass es bei Hin- und Rückspiel auch zwei Partien pro Ansetzung gibt, die im TV übertragen werden und dementsprechend auch mehr finanzielle Einnahmen generiert werden können. Man muss das Thema also gesamteinheitlich betrachten."
     

... den Kader für die Saison 2020/21:

  • „Wir werden den Kader so zusammenstellen, dass wir uns auch in der Saison 2020/21 für die Champions League qualifizieren können. Wir haben bereits jetzt eine Mannschaft, die hervorragend ineinandergreift, klasse spielt und unsere Philosophie perfekt umsetzt. Ich bin überzeugt, dass wir unseren Kader rechtzeitig so zusammengestellt haben, dass der Trainer und der Sportdirektor damit zufrieden in die neue Saison gehen können."

Unser Nike-Dress 2020/21

Ähnliche Artikel

×