MENÜ

"Wir werden uns für den Sieg zerreißen!"

Kevin Kampl spricht in Lissabon u.a. über die Vorbereitung auf das Duell mit Atletico und das Wiedersehen mit Jan Oblak

Missão final, Tag1! Nach der ersten Trainingseinheit in Vorbereitung in Lissabon sprach Kevin Kampl über die Bedingungen in Portugal, das Duell mit Atletico, die Motivation im Team und ein spezielles Wiedersehen.

Wir haben die Gelegenheit vor Ort in Lissabon genutzt und mit unserem Mittelfeldspieler ein kurzes Interview geführt.

Kevin Kampl über ...

... die Rahmenbedingungen in Lissabon:

  • "Es ist alles top. Wir haben ein schönes Hotel, in dem wir uns auch zwischen den Trainingseinheiten und Besprechungen perfekt auf Atletico vorbereiten können und auch mal die nötige Ruhe finden. Sowohl zum Stadion als auch zum Trainingsgelände sind es nur kurze Entfernungen. Von daher haben wir hier die perfekten Bedingungen, um am Donnerstag bestens vorbereitet ins Spiel zu gehen."
     


... Madrids Stärken:

  • "Atletico Madrid zählt seit Jahren zu einem der besten Mannschaften in Europa. Sie haben viel Erfahrung und sind in den vergangenen Champions-League-Spielzeiten auch schon ins Finale gekommen. Auch wenn es für sie noch nicht zum Titel gereicht hat, zeigt das, welch hohe Qualität in dieser Mannschaft steckt. Das wissen wir. Wir wissen auch, dass Madrid sehr gut verteidigt, ein extrem starkes Konterspiel hat und sei Ballbesitzphasen zu nutzen wissen. Oftmals reicht Atletico ein 1:0 zum Sieg. Hinzu kommt noch eine gute Portion Temperament. Auch darauf bereiten wir uns vor."

 

... die RBL-Stärken:

  • "Wir haben einen super Kader und stehen der Qualität von Atletico in nichts nach. Wir sind immer torgefährlich, egal mit welcher Formation wir auftreten oder wer auf dem Platz stehen wird. Zudem ist uns allen diese große Chance, die sich uns hier bietet, bewusst. Jeder wird sich für den Sieg und den Einzug ins Halbfinale zerreißen. Einen wirklichen Favoriten am Donnerstag gibt es also nicht!"
Kevin Kampl verlängert vorzeitig bis 2023

... die Bedeutung des Champions-League-Turniers:

  • "Für einen Fußballer ist es das Schönste, sich in der Karriere mit den Besten messen zu dürfen. Darum ist die Champions League so besonders und der Titel wäre für mich persönlich, für den Verein, die Fans und die Stadt Leipzig ein wahnsinniges, ein historisches Erlebnis.

    Wir sind uns der Chance, mit zwei Siegen im Finale des größten Klubwettbewerbs stehen zu können, komplett bewusst. Wir werden alles dafür geben, noch länger in Lissabon bleiben zu dürfen! Natürlich ist es sehr schade, die Partie vor leeren Rängen austragen zu müssen. Aber wir sind perfekt auf das Spiel eingestellt und auch der Gegner muss mit der besonderen Atmosphäre fertigwerden."

 

... das Wiedersehen mit Jan Oblak:

  • "Ich kenne Jan natürlich aus meiner Zeit mit der slowenischen Nationalmannschaft. Er ist ein wirklich herausragender Keeper und zählt für mich zu den Besten der Welt. Er hat schon sehr viel erreicht in seiner Laufbahn und in ihm steckt immer noch enormes Potenzial. Wir haben tatsächlich noch ab und zu Kontakt. Vor der Anreise haben wir zuletzt einige Nachrichten geschrieben und ich freue mich, ihn am Donnerstag auf dem Platz zu sehen."
Am Samstag ging es für unsere Roten Bullen endlich Richtung Portugal. Lissabon lautete das Ziel. Champions-League-Turnier der Grund!
Image
Das Missao-Final-Shirt
Image
Begegnungsschal #RBLATL

Ähnliche Artikel

×