MENÜ

"Kann es kaum erwarten, nach der Pause weiterzuspielen!"

Tyler Adams über seine Zeit bei RB Leipzig, New York und eines seiner großen Vorbilder Zinédine Zidane

Tyler Adams ist Hungry4More! Unser Mittelfeldstratege lädt in seiner Heimat die Akkus für das kommende Champions-League-Turnier auf. Vor seinem Abflug in die Vereinigten Staaten unterhielten wir uns mit ihm nochmal über Leipzig, die Königsklasse und die amerikanische Nationalmannschaft.

Bevor unser US-Boy Tyler Adams in die Sommerpause geht, haben wir ihn noch um ein kurzes Interview gebeten.

Hi Tyler, schön dich zu sehen. Eine ziemlich lange Saison ist endlich vorbei, was machst du jetzt?

Ich freue mich darauf nach Hause fliegen zu können, um meine Familie wieder zu sehen. Zuletzt war es ja nicht so einfach zu reisen, aber jetzt freue ich mich auf meine Familie.

Dann kommst du hoffentlich gut erholt zurück. Was war die bisher schwerste Zeit in deiner Karriere?

Als ich hierher kam, habe ich eine Menge Spiele bestritten. Dann habe ich mich schwer verletzt, wir haben einen neuen Trainer und neue Spieler bekommen, das war nicht so einfach. Jetzt bin ich wieder fit und fühle mich gut.

Was war bisher dein schönster Moment hier?

Als ich hierherkam und gleich mein Debüt im Leipzig-Trikot geben durfte, das war schon ein großer Moment für mich.
 

Image
Tylers besonderer Moment in der Saison 2019/20: Sein Debüt in der Champions League.

Gegen Tottenham ist dein Traum in Erfüllung gegangen, in der Champions League zu spielen. Wie hungrig bist du auf weitere Erfolge?

Sehr hungrig. Jetzt, wo ich einen Vorgeschmack darauf bekommen habe, was es bedeutet, in der Champions League zu spielen, kann ich es kaum erwarten, nach der Pause weitere Spiele bestreiten zu können.

Sprechen wir über die Endrunde der Champions League in Lissabon, wie weit können wir kommen?

Wir haben da sicher eine gute Chance. Das neue Format kommt uns entgegen. Alle Teams sind mehr oder weniger auf Augenhöhe. Gegen uns möchte sicher keiner ausgelost werden, weil wir - gerade in einem Spiel - jedem Probleme bereiten können.

Würdest du dich freuen, gegen Mbappé zu spielen?

Absolut. Ich hatte mit der Nationalmannschaft schon einmal die Möglichkeit, gegen ihn zu spielen, aber ich würde mich sehr freuen, noch einmal gegen ihn spielen zu können.

Image
Der Amerikaner begann seine Karriere bei den New York Red Bulls und kam 2019 zu uns in die Messestadt.

Vor eineinhalb Jahren bist du von New York nach Leipzig gekommen, vermisst du deine Heimat manchmal?

Natürlich. Ich vermisse meine Familie und die Restaurants und natürlich New York, aber die Technik macht es dir heute leicht. Du musst nur das Telefon in die Hand zu nehmen, um mit deinen Freunden in Kontakt zu treten.

Was vermisst du hier besonders im Vergleich zu den USA?

Ich vermisse das Essen sehr und vor allem die Kochkünste meiner Mutter.

Was vermisst du aus deiner Heimatstadt New York?

Meine Freunde und meine Familie.

Was gefällt dir am besten an Leipzig?

Wie entspannt hier in der Stadt alles abläuft. Das ist ganz anders als in New York, wo es 24 Stunden am Tag rund geht. Hier ist nicht so viel Verkehr und du kommst schnell überall hin. Das mag ich.

Image
Tyler Adams absolvierte in dieser Saison 14 Spiele. Bechwerden an den Adduktoren und ein Muskelfaserriss verhinderten weitere Einsätze.
Image
Zinédine Zidane ist Tylers Idol.

Welchen Spieler aus deiner Nationalmannschaft würdest du dir nächste Saison im Leipzig-Trikot wünschen?

Gute Frage. Wir haben so viele junge und wirklich talentierte Spieler … ich denke, jemand wie Timothy Weah würde gut passen. Er war schon bei PSG, im Moment spielt er für Lille. Er ist ein Top-Spieler.

Ein guter Freund von dir?

Ja, wir sind zusammen in New York aufgewachsen, er hat auch für die Red Bull Academy gespielt, er hat also auch Red-Bull-Wurzeln.

Letzte Frage. Wer ist der beste Mittelfeldspieler aller Zeiten und warum wird dies eines Tages Tyler Adams sein?

Hmmm, der beste Mittelfeldspieler aller Zeiten? Da gibt es so viele gute Mittelfeldspieler. Für mich ist es Zinédine Zidane, ich habe seine Art zu spielen geliebt.

Er ist dein Idol, aber eines Tages …?

Er ist eines meiner Idole, ich würde mein Spiel aber nicht mit seinem vergleichen, ich bin eher ein Typ wie N’Golo Kanté, aber ja, Zinédine Zidane ist eines meiner Vorbilder.

Vielen Dank, Tyler und genieße deine Sommerpause.

Mit diesem Trikot gehen die Roten Bullen in die neue Saison!

Mit den Roten Bullen im Freibad...

Ähnliche Artikel

×