MENÜ

"Es gibt nichts Schöneres als die Champions League!"

Kevin Kampl über das Spiel gegen Dortmund, das Ziel Champions League-Qualifikation und sein Tor gegen Düsseldorf

Die Roten Bullen stehen vor ihrem letzten Bundesliga-Heimspiel: Im Spitzenspiel gegen seinen Ex-Verein Borussia Dortmund möchte Kevin Kampl noch mal alles investieren und die Champions League-Qualifikation mit einem Sieg in trockene Tücher bringen. In der Hinrunde bewiesen die Roten Bullen bereits, dass sie mit dem Zweitplatzierten mithalten können, zeigten nach zwei Rückständen mentale Stärke und gingen mit einem 3:3 Unentschieden vom Platz.

Vor dem Duell sprachen wir mit unserem 28-jährigen Mittelfeld-Strategen.

Kevin Kampl im Interview vor der Rückrunden-Partie gegen Borussia Dortmund.

Kevin, am Samstag steht euer nächstes Spiel gegen Dortmund an, was habt ihr euch vorgenommen?

Wir werden weiter an uns glauben, alle restlichen Körner in unseren Körpern rausholen und investieren. Klar sind wir nach so einer langen Saison müde, aber wir wollen unser Ziel, die Champions-League-Qualifikation unbedingt erreichen. Dafür fehlen uns noch zwei Punkte und wir setzten alles daran, diese schon am Samstag gegen Dortmund einzufahren.

Image
Am vergangenen Spieltag traf er durch einen sehenswerten Schlenzer zur 1:0-Führung gegen Fortuna Düsseldorf.

Mit Dortmund reist ein absolutes Spitzenteam an, seid ihr schon gut auf die Dortmunder eingestellt?

Man kennt die Dortmunder und ihre Spielweise ja, gerade wenn man sich auch privat mit Fußball beschäftigt. Wir wissen also, was auf uns zukommt. Trotzdem glaube ich, dass es den Dortmundern auch nicht anders geht wie uns. Sie haben ebenfalls eine lange Saison gespielt und sind sicher auch müde. Da wird am Ende entscheidend sein, wer den größeren Siegeswillen hat und bereit ist über die Grenzen zu gehen. Die Dortmunder werden die Niederlage gegen Mainz wieder gut machen wollen und deswegen wird das ein interessantes Spiel werden. Ich hoffe das wir als Sieger vom Platz gehen.

 

Du hast es gerade schon erwähnt, ihr seid in einer Spitzenposition für die Champions League-Qualifikation. Ist das auch in der Mannschaft der Fokus?

Na klar, es unser großes Ziel nächstes Jahr wieder in der Champions League zu spielen - hoffentlich gemeinsam mit unseren Fans im Stadion. Für einen Fußballer gibt es nichts Schöneres als die Champions League, da kann die Europa League nicht mithalten. Dafür werden wir nochmal alles aus uns rausholen.

 

Image
Auf seiner Position im Mittelfeld ist es seine Aufgabe, die Bälle zu verteilen. Mit einer Passquote von 90,5 Prozent gelingt ihm das fast immer.

Du hast im letzten Spiel gegen Düsseldorf ein fabelhaftes Tor gemacht. Packst du zum Saisonschluss noch weiter deine Torjäger-Qualitäten aus?

Zurzeit spiele ich ja eher auf der Sechser-Position, da komme ich eigentlich nicht so oft vor das Tor und bin eher für andere Sachen zuständig. In der Situation hat wirklich alles gepasst, weil ich gerne nach innen zu ziehe und dann schlenze. Gerade in diesem Spiel brauchte man das aber auch, weil Düsseldorf so tief verteidigt hat und es schwierig war, durchzukommen. Über das Tor habe ich mich natürlich gefreut, aber ich hätte mich umso mehr gefreut, wenn wir das Spiel gewonnen hätten.
 

Traumtor: Kevin Kampls Schlenzer gegen Düsseldorf

Hol dir Kevins Heim-Outfit!

Ähnliche Artikel

×