MENÜ

Auf den Spuren von Emil Forsberg

Von der schwedischen Provinz bis ins Champions-League-Viertelfinale: Emil Forsbergs bisherige Karriere in Bildern | Profi-Debüt mit 17 Jahren | Notenbester Spieler der Aufstiegssaison 2015/16 | Erster Champions-League-Torschütze der Roten Bullen

Unser Mann für die wichtigen Tore! Mehr als fünf Jahre trägt Emil Forsberg nun schon das Trikot der Roten Bullen. Unsere Nummer 10 hat dabei einiges erlebt - von dem Aufstieg in die Bundesliga bis hin zum Champions-League-Viertelfinaleinzug. Spätestens mit Leipzigs erstem Champions-League-Tor hat er sich in unsere Klubgeschichte geschossen.

Lasst euch mitnehmen auf eine Zeitreise durch die bisherige Profi-Karriere des Emil Forsberg, die schon mit 17 Jahren begann.

Für unser KLUB-Magazin (März 2018) haben wir uns auf Spurensuche in Emils schwedische Heimat begeben. Den Beitrag lest ihr HIER.

 

 

Emils bisherige Karriere in Bildern:

Image
Hier fing alles an. Im Stadion seines schwedischen Heimatvereins, GIF Sundsvall, gab der erst 17-jährige Emil Forsberg sein Profidebüt ...
Image
... und trat dabei in große Fußstapfen. Sowohl sein Vater (rechts neben Emil) als auch sein Großvater sind lebende Legenden des aktuellen Zweitligisten.
Image
Mit 21 Jahren schloss sich Emil dem schwedischen Rekordmeister Malmö FF an, mit dem er das erste Mal in der Vereinsgeschichte die Gruppenphase der Champions League erreichte.
Image
Die Belohnung für seine starken Leistungen: Im Januar 2014 debütierte Emil an der Seite von Zlatan Ibrahimovic im Spiel der schwedischen Nationalmannschaft gegen Moldawien.
Image
Emil wird ein Roter Bulle! Im Januar 2015 war es soweit: Emil wurde von unserem damaligen Cheftrainer Alexander Zorniger am Cottaweg herzlich empfangen. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte!
Image
Leistungsexplosion: In der Saison 2015/16 blühte Emil richtig auf, bereitete sieben Treffer vor und avancierte laut Kicker-Magazin zum notenbesten Spieler der Saison.
Image
NIE MEHR ZWEITE LIGA! Unsere Nummer 10 hat einen großen Anteil an dem heiß ersehnten Aufstieg unseres Vereins in die 1. Bundesliga. Der musste natürlich ordentlich gefeiert werden.
Image
Ein Tor für die Ewigkeit: Nach einer starken ersten Saison im Oberhaus qualifizierte sich RBL direkt für die Champions League. Im September 2017 schoss Emil gegen AS Monaco das erste CL-Tor in der Vereinsgeschichte von RB Leipzig. Das Spiel endete 1:1.
Image
Pure Euphorie! Im Achtelfinale der Weltmeisterschaft 2018 erzielte Emil den entscheidenden Treffer zum 1:0 gegen die Schweiz.
Image
Auch national läufts: Im Halbfinale der DFB-Pokalsaison 2018/19 schoss Emil das goldene Tor gegen den HSV und machte somit den Finaleinzug perfekt.
Image
Der fliegende Schwede: Mit seinem Last-Minute-Treffer gegen Benfica Lissabon sicherte Emil RBL den Einzug in die K.o.-Phase der Champions League.
Emil stellt sich spannenden Fragen. Direkt aus dem Leipziger Keller.

Ähnliche Artikel

×