MENÜ

„Im Staubsaugen bin ich sehr gut!“

Konrad Laimer im Interview mit dem MDR | „Bei RB Leipzig passt alles für mich“ | „Wir haben die nächsten Jahre viel vor und ich will viel mit dem Verein erreichen“ | „Ich wünsche mir, dass bald wieder Normalität einkehrt“

Nicht nur ein bärenstarker Abräumer, sondern auch ein ausgezeichneter Staubsauger! Neben und auf dem Platz hat Konrad Laimer viele Qualitäten. Besonders letztere stellte der erst 22-Jährige in seinen bisherigen 105 Spielen im Dress der Roten Bullen eindrucksvoll unter Beweis – und wird sie auch weiter unter Beweis stellen: Erst kürzlich verlängerte unser österreichische Dauerbrenner seinen Kontrakt bis 2023.

Im Gespräch mit Sport im Osten sprach Konny über seine Ziele mit RB Leipzig, seinen Alltag in Corona-Zeiten und seine Fähigkeiten als Hausmann.

Image
Voller Einsatz! Konrad Laimer gehört statistisch europaweit zu den intensivsten Zweikämpfern.

Konrad Laimer über ...
 

… seinen Alltag in Corona-Zeiten:

  • „Wir haben die Wohnung auf Vordermann gebracht, die ganze Terrasse geschrubbt. Ich habe auch ein Buch gelesen, sonst läuft die Playstation gelegentlich. Wir kochen außerdem viel. Die Tage gehen recht zügig vorbei, aber natürlich hoffe ich, dass ich zeitnah wieder machen kann, was ich liebe: Mit der Mannschaft auf dem Fußballplatz stehen."


… seine Corona-Lektüre:

  • „Ich habe „Mamba Mentality“ von Kobe Bryant gelesen. Da waren viele Bilder dabei, also ging es sehr schnell."


… seine Hausmann-Qualitäten:

  • „Im Staubsaugen bin ich sehr gut, das mache ich sehr gerne. Im Badputzen ist noch Luft nach oben, vor allen bei den Spiegeln geht bei mir gar nichts."


... seine Vertragsverlängerung:

  • „Bei RB Leipzig passt alles für mich, ich fühle mich hier wohl und ich bin froh, dass ich verlängert habe und mich hier in den nächsten Jahren weiterentwickeln und nächste Schritte machen kann."
     

... seine Ziele mit RB Leipzig:

  • „Die Meisterschaft wäre ein Traum, aber da müssen wir gerade nicht drüber reden. Wir sind auf dem dritten Platz und es gibt gerade sicherlich andere Themen. Aber natürlich würde ich mich riesig drüber freuen. Wir haben eine gute, junge Truppe, einen guten, jungen Trainer und ein tolles Team drumherum. Wir haben die nächsten Jahre viel vor und ich will viel mit dem Verein erreichen."

Ähnliche Artikel

×