MENÜ

"RB Leipzig hat die Zeichen der Zeit erkannt"

Ím Vorfeld der Partie gegen den 1. FC Köln haben wir mit Christoph Daum über seine Verbundenheit zum FC, die Entwicklung von RB Leipzig sowie das anstehende Flutlichtspiel am Samstagabend gesprochen

Christoph Daum begann seine Trainer-Karriere 1981 beim 1. FC Köln. Knapp zehn Jahre arbeitete er sich dort in die Herzen der Fans. Nach weiteren hochklassigen Stationen kehrte er 2006 zurück an den Rhein, wo ihm 2008 der Aufstieg in die Bundesliga gelang.

Herr Daum, wie verbunden sind Sie noch mit dem 1. FC Köln?
Der 1. FC Köln war oft meine Erst-Familie. Dadurch habe ich über Jahre wirklich eine sehr, sehr enge Verbindung zum FC aufgebaut. Und das wird auch immer so bleiben.

Was erwarten Sie am Samstag für ein Spiel?
Ich erwarte ein äußerst schwieriges Spiel für RB Leipzig – weil sie als klarer Favorit in die Partie gehen und nach den zahlreichen Toren gegen Wolfsburg und Mainz viele davon ausgehen, dass heute wieder ein Offensiv-Spektakel abgeliefert wird.

Image
Christoph Daum mit dem FC Diabetologie am Cottaweg.

Welche Rolle kann RB Leipzig auf lange Sicht im deutschen Fußball einnehmen?
Ich sehe die Leipziger nicht nur kurzfristig, sondern langfristig im Spitzenbereich der Bundesliga, weil sie die Zeichen der Zeit erkannt haben. Der Verein versteht, wie wichtig es ist, jungen Spielern eine Chance zu geben. Da ist RB Leipzig für mich ein Vorbild für die gesamte Bundesliga.

Was schätzen Sie, wie das Spiel gegen Köln ausgeht?
Ich würde mich als Kölner natürlich freuen, wenn der FC ein Wunder vollbringt und einen Punkt mitnimmt. Da ist meine Verbundenheit zu Köln dann doch größer als die Wertschätzung gegenüber RB Leipzig.

Haben Sie als erfahrener Trainer noch einen Tipp vor unserem wichtigen Champions-League-Spiel am Mittwoch?
Champions-League-Spiele – das sind alles Festtage. Da kann man sich drauf freuen. Da will sich jeder im Team besonders reinhängen und beweisen – diese Motivation muss die Mannschaft ausnutzen!

RBL 09 vs. FC Diabetologie

Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie
Image
RBL 09 vs. FC Diabetologie
RBL 09 vs. FC Diabetologie

Ähnliche Artikel

×