MENÜ

Kongeniales Offensiv-Duo: PSG im Gegnercheck!

Paris Saint-Germain nach dem Last-Minute-Sieg gegen Atalanta Bergamo im Halbfinale | Kylian Mbappé und Neymar kongeniales Duo in der Offensive | Ángel Di Maria nach Sperre wieder spielberechtigt | Ehemaliger RBL-Co-Trainer im Stab von PSG-Coach Thomas Tuchel

Unsere Missão Final lebt! Die Roten Bullen stehen nach einem grandiosen Auftritt im Viertelfinale gegen Atlético Madrid unter den letzten vier Mannschaften der UEFA Champions League. Im Halbfinale wartet nun der Serienmeister von Frankreich, Paris Saint-Germain.

In unserem Gegnercheck beleuchten wir die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel.

Die Roten Bullen schlagen Atlético Madrid und ziehen ins Halbfinale der Champions League. Magisch!

Die aktuelle Saison:

Mit Paris Saint-Germain treffen unsere Roten Bullen auf den aktuellen französischen Meister, Pokal- sowie Ligapokalsieger. Wie so häufig dominierte Paris national und lag vor dem durch Covid-19 bedingten Saisonabbruch bei noch elf ausstehenden Partien mit zwölf Punkten Vorsprung auf dem ersten Tabellenrang. Die aktuelle Meisterschaft ist für PSG der dritte Meistertitel in Folge sowie der siebte in den letzten acht Jahren.

Auch international wusste Paris durchaus zu überzeugen. In der Champions-League-Gruppenphase gewannen sie fünf von sechs Partien bei nur einem Unentschieden (2:2 auswärts gegen Real Madrid). Im Achtelfinale schalteten sie Borussia Dortmund aus, wobei sie in das Hinspiel in Dortmund mit 1:2 verloren. Im Rückspiel ließen sie jedoch nichts anbrennen und gewannen 2:0.

Nach der wohl längsten Spielpause aller noch verbliebenen Champions-League-Teilnehmer, traf Paris beim Final-8-Turnier der Königsklasse in Lissabon auf die Überraschungsmannschaft aus Bergamo. Atalanta führte bis kurz vor Schluss mit 1:0. Durch einen Doppelpack binnen drei Minuten konnten sich die Spieler von Thomas Tuchel schließlich doch noch das Halbfinal-Ticket sichern.

Image
Markus Krösche über PSG: "Paris hat eine sehr große individuelle Qualität, das steht außer Frage. PSG verfügt über viele Einzelspieler mit enormer Geschwindigkeit, die ebenfalls extrem stark im 1:1 sind und das auch immer wieder suchen."

Die Schlüsselspieler:

Bester Torjäger der aktuellen Saison ist der französische Weltmeister von 2018, Kylian Mbappé. Der 21-jährige kam in bislang 35 Einsätzen auf unglaubliche 30 Tore sowie 19 Assists. Sein kongenialer Partner, Neymar, steuerte in 25 Partien 19 Tore sowie 11 Assists bei. Spielen beide im Halbfinale von Beginn an, braucht es einen weiteren Galaabend unserer RBL-Defensive um Dayot Upamecano.

Ángel Di Maria dürfte nach seiner Sperre im Viertelfinale gegen Bergamo wieder in die Startaufstellung rutschen. Hinter Mittelfeld-Regisseur Marco Verratti stehen hingegen weiterhin Fragezeichen. Er reiste bereits angeschlagen mit nach Lissabon. Konnte aber wohl zuletzt Teile des Mannschaftstrainings mit absolvieren. Alternativ dürfte wie bereits im Viertelfinale der Brasilianer Marquinhos die Schaltzentrale der Pariser Mannschaft übernehmen.

 

Image
2017 wechselte Neymar für die Rekord-Ablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Paris. Seitdem bestritt er 83 Partien für PSG, in denen er 70 Tore sowie 40 Assists beisteuerte.
Image
Der 21-jährige französische Weltmeister Kylian Mbappé ist mit einem kolportierten Marktwert von 180 Millionen Euro der aktuell wohl wertvollste Fußball-Spieler weltweit.

In der Defensive von PSG ist Mannschaftskapitän Thiago Silva Dreh- und Angelpunkt. Der langjährige Abwehrchef wird dabei seine eventuell letzte Partie für Paris bestreiten. Nach acht gemeinsamen Jahren wurde der Vertrag des Altmeisters nicht verlängert. Auf der rechten Außenverteidigerposition steht mit Thilo Kehrer ein deutscher Nationalspieler vor seinem ersten Champions-League-Halbfinale. Sein deutscher Mannschaftskollege Julian Draxler wird zumeist nur als Joker eingesetzt.

Das Tor der Pariser dürfte Sergio Rico hüten. Der Spanier wurde bereits gegen Bergamo für den verletzten Stammkeeper Keylor Navas eingewechselt. Nach letzten Aussagen von Trainer Thomas Tuchel wird Navas nicht mehr rechtzeitig fit.

Image
Marco Verratti (rechts im Bild) ist für das Halbfinale gegen RBL fraglich. Ihn vertreten würde wohl Marquinhos (Bildmitte).
Image
Der 35-jährige Brasilianer Thiago Silva bestritt seit 2012 insgesamt 313 Partien für PSG und erzielte dabei 17 Tore. Sein Vertrag läuft diese Saison aus.

Der Trainer:

Auf der Trainerbank von Paris Saint-Germain sitzen einige bekannte Gesichter. Allen voran Thomas Tuchel. Der ehemalige Coach von Mainz 05 sowie Borussia Dortmund ist seit 2018 Cheftrainer der Pariser. Mit Zsolt Löw hat er zudem einen ehemaligen RBL-Co-Trainer (von 2015 bis 2018) an seiner Seite.

Seit seinen Amtsantritt holte Thomas Tuchel in beiden Spielzeiten jeweils die Meisterschaft sowie dieses Jahr den französischen Pokal. Mit Dortmund gewann er zudem 2017 den DFB-Pokal.

Unser RBL-Cheftrainer Julian Nagelsmann spielte übrigens als damals 20 Jahre alter Innenverteidiger unter Trainer Tuchel in der zweiten Mannschaft des FC Augsburgs. Nachdem er seine Spielerkarriere frühzeitig beenden musste, wechselte er als Analyst in Tuchels damaligen Trainerstab.

 

Image
Julian Nagelsmann über PSG: "Thomas Tuchel hat eine sehr gute Idee von Fußball. Sie treten offensiv etwas anders auf als Atléico. Sie haben vorne eine unglaubliche Qualität mit herausragenden Einzelspielern."

Der Weg ins Viertelfinale der UEFA Champions League:

Gruppenphase in der Gruppe A:

  • Paris Saint-Germain - Real Madrid 3:0
  • Galatasaray Istanbul - Paris Saint-Germain 0:1
  • FC Brügge - Paris Saint-Germain 0:5
  • Paris Saint-Germain - FC Brügge 1:0
  • Real Madrid - Paris Saint-Germain 2:2
  • Paris Saint-Germain - Galatasaray Istanbul 5:0 

Achtelfinale:

  • Borussia Dortmund - Paris Saint-Germain 2:1
  • Paris Saint-Germain - Borussia Dortmund 2:0

Viertelfinale:

  • Atalanta Bergamo - Paris Saint-Germain 1:2

Erfolge:

  • 9 Mal Französischer Meister
  • 13 Mal Französischer Pokalsieger
  • 9 Mal Französischer Ligapokalsieger
  • 9 Mal Französischer Superpokalsieger
  • 1 Mal Europapokal der Pokalsieger

 

Vereins-Steckbrief:

  • Vereinsname:
    Paris Saint-Germain Football Club
     
  • Gründungsdatum:
    12. August 1970
     
  • Vereinsfarben:
    blau-rot-weiß
     
  • Rekordspieler:
    Sylvain Armand (381 Einsätze)
     
  • Rekordtorschütze:
    Edison Cavani (200 Tore in 301 Spielen)
     

Wir sind Leipzig!

Ähnliche Artikel

×