MENÜ

Sachsenpokal Frauen: Favoritensieg im internen RBL-Duell

RBL I gewinnt Halbfinale souverän | 6:0-Sieg gegen die zweite Garde | Teubner und Reichenbach mit Doppelpack | Finale am 1. Mai gegen Phoenix Leipzig

Das vereinsinterne Landespokal-Halbfinale zwischen dem 1. und dem 2. Frauen-Team von RB Leipzig endete erwartungsgemäß mit einem souveränen Erfolg des höherklassigen Teams: Der Regionalliga-Primus gewann das "Auswärtsspiel" beim Landesliga-Spitzenreiter ungefährdet mit 6:0 (4:0).


+++ Spielverlauf +++

Von Beginn an spielte die zweite Mannschaft mutig auf und verzeichnete sogar die ersten beiden Torchancen. Während diese ungenutzt blieben, agierte der Regionalligist deutlich abgezockter und verwertete seine ersten beiden Möglichkeiten kompromisslos.

Nach einem Missverständnis zwischen Torhüterin und Verteidigerin staubte Natalie Teubner zum 0:1 für die erste Mannschaft ab. Nur drei Minuten später schnürte sie den Doppelpack, als sie einen fast von der Mittellinie getretenen Freistoß von Marie-Luise Herrmann volley versenkte. In der 24. Spielminute drückte Lisa Reichenbach einen Abpraller nach Eckball zum 0:3 ins Netz. Nur fünf Minuten später markierte wiederum Reichenbach nach sehenswerter Vorarbeit von Josefine Schaller und Larissa Schreiber aus Nahdistanz das 0:4. Nach einer knappen halben Stunde war die Partie somit endgültig entschieden.

Per Distanzschuss erhöhte Sophia Löser nach der Pause zum 5:0, ehe Schreiber mit ihrem Treffer in der 58. Minute den Schlusspunkt markierte. Somit gelingt der ersten Mannschaft der Einzug in das Finale des Sachsenpokals.

Im Endspiel kommt es zum Déjà-vu: Wie schon im Vorjahresfinale trifft RB Leipzig auf die Frauen von Phoenix Leipzig. Gespielt wird am 01. Mai in Reichenbrand bei Chemnitz.
 

Fazit Katja Greulich (Trainerin 1. Mannschaft):

  • "Die zweite Mannschaft hat eine sehr gute Struktur und ist stärker als mancher Regionalligist. Daher war wichtig, dass wir den Gegner nicht unterschätzen und 100 Prozent Bereitschaft an den Tag legen. Das war absolut der Fall."
     

Fazit Manuel Kienitz (Trainer 2. Mannschaft):

  • "Wir waren etwas zu grün: Der individuelle Fehler zum 0:1 sowie die zwei Standardtore haben uns frühzeitig das Genick gebrochen. Der Einsatz hat aber gestimmt und die Mädels haben bis zum Schluss alles investiert."

 

+++ Statistik +++

Aufstellung 2. Mannschaft:
Michael - Horn (57. Quietzsch), Ebersbach, Petersohn, Görner - Graf (46. Reim), Petters, Schuster (61. Bockelmann), Schröder - Engler (65. Eckert), Jankowski

Aufstellung 1. Mannschaft:
Schüller - Schaller, Benedetto, Kaiser (46. Löser), Frank (46. Kiunke) - Herrmann, Mauly (65. Grenz), Takahashi, Schreiber - Reichenbach, Teubner (72. Mittag)

Tore:
0:1, 0:2 Teubner (16., 19.), 0:3, 0:4 Reichenbach (24., 29.), 0:5 Löser (55.), 0:6 Schreiber (58.)

Zuschauer:
274

Halbfinale Sachsenpokal Frauen
RB Leipzig II

0:6

RB Leipzig
18.00 Uhr
Sportschule Abtnaundorf , Leipzig

Fanartikel

Ähnliche Artikel

×