MENÜ

Nürnberg im Check: Zwei ehemalige Leipziger im Team!

Als Zweitliga-Zweiter erneut in die Bundesliga aufgestiegen | Mit Federico Palacios und Fabian Bredlow zwei alte Bekannte im Team | Aktuell auf Rang zehn in der Bundesliga | Ausgeglichene Bilanz im direkten Duell

Die Roten Bullen empfangen den nächsten Aufsteiger! Am 7. Spieltag gastiert mit dem 1. FC Nürnberg nach Fortuna Düsseldorf am Sonntagabend erneut ein Vorjahres-Zweitligist in der Red Bull Arena (Anpfiff: 18.00 Uhr).

Nachfolgend haben wir alle sportlichen Infos zusammengestellt.

Ticketinfos:

Die Tageskasse ist ab 16.00 Uhr geöffnet. Zudem sind Karten im Online-Ticketshop erhältlich.

Der Saisonstart:

Nach sechs Spieltagen kann das Team aus Mittelfranken auf einen zufriedenstellenden Saisonstart zurückblicken. Auch wenn bereits eine 0:7-Klatsche in Dortmund hinnehmen musste, liegt die Elf von Trainer Michael Köllner mit acht Punkten (2 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen) und Rang zehn voll im Soll auf dem Weg zur Mission Klassenerhalt.

Zuletzt gelang den Nürnbergern ein 3:0-Heimerfolg über Mitaufsteiger Düsseldorf, der die schmerzende Dortmund-Niederlage fast schon wieder vergessen ließ.

Im Pokal schlug der Club den Verbandsligisten SV Linx knapp mit 2:1. Ende Oktober geht es zum Drittligisten Hansa Rostock, der bereits den VfB Stuttgart aus dem Wettbewerb schoss (2:0).
 

Image
Bislang immer über dem Strich: der bisherige Saisonverlauf der Nürnberger

Michael Köllner:

Der 48-jährige Fußballlehrer ist seit März 2016 beim 1. FC Nürnberg aktiv. Anfangs noch in Doppelfunktion als Leiter der Nachwuchsabteilung sowie als Trainer der U23-Regionalligamannschaft. Im März 2017 übernahm er dann die erste Mannschaft von seinem Vorgänger Alois Schwartz.

Köllner gelang somit in seiner ersten vollen Saison (2017/18) als Cheftrainer direkt der Aufstieg in das Fußballoberhaus. Mit 60 Punkten lag man lediglich drei Punkte hinter Zweitligameister Düsseldorf.

Vor seiner Tätigkeit in Nürnberg war Köllner weitgehend im Nachwuchs tätig, u.a. beim SSV Jahn Regensburg und der SpVgg. Greuther Fürth.

RANDNOTIZ: Unter Trainer Köllner stieg Nürnberg zum insgesamt achten Mal in die Bundesliga auf und ist somit Rekordaufsteiger in Deutschlands Oberhaus. Siebenmal schaffte dies Arminia Bielefeld, je sechsmal der VfL Bochum, Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf und Hannover 96.

Image
Vor anderthalb Jahren jubelte Federico Palacios noch gemeinsam mit Yussuf Poulsen im RBL-Trikot. Insgesamt schnürte der Deutsch-Spanier vier Jahre lang seine Schuhe am Cottaweg.
Image
Auch Keeper Fabian Bredlow reist mit einer RBL-Vergangenheit im Gepäck an. Von 2012 bis 2014 war er der Rückhalt unsere U19.

Zwei alte bekannte
 

Federico palacios

4 Jahre lang (von Januar 2014 bis Januar 2018) stand Palacios bei den Roten Bullen unter Vertrag und kam zehn Mal für unser Profiteam zum Einsatz.
32 Tore und 14 Assists – diese starke Ausbeute verzeichnete der Angreifer in 62 Einsätzen für unsere U23.

Beim 3:0-Sieg gegen Düsseldorf am vergangenen Spieltag erzielte der Angreifer sein erstes Bundesligator.

Fabian bredlow

Für zwei Saisons (von 2012 bis 2014) stand Bredlow im Kasten unserer U19, bevor er über Salzburg zum Halleschen FC wechselte. 2017 ging er dann nach Nürnberg.
Lediglich ein Gegentor pro Partie kassierte der Keeper durchschnittlich in der vergangenen Zweitliga-Saison. Damit war er ein wichtiger Rückhalt für den Aufstieg.

Diese Spielzeit behielt der 23-Jährige bereits zwei Mal eine weiße Weste  – beim 2:0 gegen Hannover und letzte Woche beim 3:0 gegen Düsseldorf.

Bisherige bilanz:

In der Bundesliga stehen sich die beiden Teams erstmals gegenüber. In Liga zwei kam es bereits zu vier Aufeinandertreffen. Dabei gewann immer das Heimteam. Die letzte Begegnung im März 2016 auf Nürnberger Boden gewann somit der Club – mit 3:1.

4 Spiele, 6 Tore bislang gegen Nürnberg!
Die Pressekonfererenz vor der Heimpartie gegen Nürnberg!

Bestens ausgestattet für den Saison-Start

Ähnliche Artikel

×