MENÜ

Hannover-Urgesteine auf der Trainerbank & im Sturm: 96 im Check!

96 bisher ohne Niederlage | Neuling Weydandt schon mit drei Toren | Schiedsrichter der Partie: Dr. Robert Kampka

Zurück nach der Länderspielpause! In der Red Bull Arena empfangen die Leipziger Bullen am Samstagnachmittag (Anpfiff: 15.30 Uhr) am dritten Bundesliga-Spieltag Hannover 96.

Nachfolgend haben wir alle sportlichen Infos zusammengestellt.

Ticketinfos:

Am Spieltag wird die Tageskasse ab 13.00 Uhr geöffnet sein.

Der Saisonstart:

Die Niedersachsen sind nach drei Pflichtspielen in Pokal und Liga bisher ungeschlagen. Besonders beim souveränen 6:0-Erstrundensieg im DFB-Pokal gegen den Karlsruher SC und dem achtbaren 0:0 am zweiten Spieltag gegen Borussia Dortmund überzeugte die Mannschaft von André Breitenreiter.

Randnotiz: Den zwischenzeitlichen Führungstreffer beim Auftaktunentschieden in Bremen erzielte Stürmer Hendrik Weydandt: Der 23-Jährige stürmte 2013 noch für den TSV Groß Munzel in der Kreisklasse und wurde im Sommer ursprünglich für die zweite Mannschaft der Hannoveraner aus der Regionalliga (kam vom 1. FC Germania Egestorf) verpflichtet. Kurios ist zudem, dass der Stürmer seine ersten drei im Profifußball abgegebenen Torschüsse allesamt im Tor unterbrachte - im Pokal traf Weydandt doppelt, in der Liga gerade mal 75 Sekunden nach seiner Einwechslung. 

Image
André Breitenreiter: der gebürtige Hannoveraner übernahm 96 vor anderthalb Jahren.

Hannoveraner auf der trainerbank und im Sturmzentrum:

Bei Hannover 96 können sich die Verantwortlichen der Heimatverbundenheit ihres Trainers André Breitenreiter wie auch ihres Mittelstümers Niclas Füllkrug sicher sein. Breitenreiter wurde in Hannover geboren und lief in seiner aktiven Zeit ingesamt 79 Mal im Trikot der Roten auf.

Auch sein Top-Torjäger ist gebürtiger Hannoveraner. Füllkrug verpasste in der vergangenen Saison kein einziges Pflichtspiel und war mit 14 Treffern der erfolgreichste Torschütze im Trikot der 96er. In den bisherigen zwei Spielen konnte der Stürmer noch nicht treffen.

Randnotiz: Auch Füllkrugs Schwester Anna-Lena kickt sehr erfolgreich für Hannover 96. Für die Niedersachsen erzielte sie vergangene Saison unglaubliche 47 Tore in der Landesliga der Frauen.

Image
Innenverteidiger Wimmer wurde im Sommer vom Premier-League-Absteiger Stoke City ausgeliehen.
Image
Der 19-jährige Maina kam zur neuen Saison aus der eigenen A-Jugend zu den Profis.

Peronalinfos:
 

  • Kevin Wimmer: 73 Partien absolvierte der Innenverteidiger für den 1. FC Köln in der ersten und zweiten Liga, ehe es für den Österreicher in die Premier League ging. Im Sommer lieh Hannover den 25-Jährigen für zwei Jahre vom Premier-League-Absteiger aus, nachdem er im Jahr zuvor vom Topklub Tottenham Hotspur zu den Potters gewechselt war.

  • Linton Maina: Mit nur 19 Jahren hat es der gebürtige Berliner geschafft, sich direkt aus der A-Jugend der 96er in der ersten Elf von Trainer André Breitenreiter zu etablieren. In allen drei Partien der noch jungen Spielzeit stand der U20-Nationalspieler in der Startelf.

  • Genki Haraguchi: Seit diesem Juli schnürt der flinke Außenstümer für die Niedersachsen die Schuhe. In der vergangenen Spielzeit hatte der 27-Jährige noch mit dem heutigen Ligakonkurrenten Fortuna Düsseldorf den Aufstieg gefeiert und bei der WM mit seinem Heimatland Japan überraschend Belgien im Achtelfinale an den Rand einer Niederlage gebracht.

Image
Letzte Saison mit Düsseldorf aufgestiegen, seit Sommer in Hannover: Genki Haraguchi.

Ungeschlagen in den bisherigen duellen:

Die Roten Bullen können eine makellose Bilanz gegen die Hannoveraner aufweisen. Beide bisherigen Duelle gegen die 96er konnte RBL in der vergangenen Saison gewinnen. Zuhause trafen Yussuf Poulsen und Timo Werner beim 2:1-Sieg, beim 3:2-Auswärtssieg sicherten Emil Forsberg, Willi Orban und erneut Poulsen die drei Punkte.

Bundesliga, 3. Spieltag
RB Leipzig

SA

15. SEP

Hannover 96
15.30 Uhr
Red Bull Arena , Leipzig
Timo Werner blickt auf das Heimduell gegen Hannover!

Die neue Trikot-Kollektion der Roten Bullen!

79 Spiele
absolvierte der heutige Cheftrainer André Breitenreiter für Hannover 96.

Bestens ausgestattet für den Saison-Start

Ähnliche Artikel