MENÜ

Virtual Bundesliga: Cihan & Alex in den Playoffs raus

Cihan & Alex verpassen bei den Playoffs in Dortmund den Einzug ins Grand Final | Die Hauptrunde schlossen unsere Jungs auf dem 11. Tabellenplatz ab

eSports bei den Roten Bullen! Alle aktuellen Ergebnisse und News stellen wir euch hier zusammen.
 

Virtual Bundesliga:

Erfolgreicher Endspurt in der Virtual Bundesliga! Durch den starken Schlussspurt in den letzten VBL-Partien der Saison schlossen unsere beiden eSportler Cihan Yasarlar und Alex Czaplok die eSpielzeit auf dem 11. Tabellenplatz und zogen in die Playoffs ein.

So liefen die Playoffs:

CIHAN:

Vorrunden-Gruppe 6 | Konsole: PlayStation 4

Cihan "RBL Cihan" Yasarlar (RB Leipzig)
Jannik "Testotier" Berg (Hamburger SV) | 4:2 für Cihan
Matthias "STYLO" Hietsch (FC Schalke 04) | 2:2-Remis
Marc "MT1094" Tillmanns (Borussia Mönchengladbach) 3:1 für Cihan

Achtelfinale:
Jonathan "LPWNZX3" Mayer Garcia (Eintracht Frankfurt) | 5:1 für Cihan

Viertelfinale:

Antonio Radelja (FC Bayern) | 5:7-Niederlage

Durch das Aus im Viertelfinale verpasste Cihan die Qualifikation für das Grand Final. Der Sprung ins Halbfinale wäre erforderlich gewesen.

 

ALEX:

Vorrunden-Gruppe 1 | Kosole: XBox

Alexander "Alex Czapi" Czaplok (RB Leipzig)
Mario "MMayo" Reubold (Eintracht Frankfurt) | 1:5-Niederlage
Quinten "Quinten" van der Most (Hamburger SV) | 0:0-Remis
Patrick "DONxArroganto" Klen (Fortuna Düsseldorf) | 4:2 für Alex

Durch das Aus in der Vorrunde verpasste auch Alex die Qualifikation für das Grand Final.

 

Image
Dem Remis gegen den 1. FC Nürnberg folgt ...
Image
... ein perfekter 9:0-Erfolg gegen den SV Sandhausen.
Image
20. Spieltag: Das Teamduell sichert den Heimsieg gegen den FC Augsburg und damit die vorzeitige Play-off-Quali.
Image
21. Spieltag: Das letzte Duell des VBL Club Championship gegen Schalke endete 4:4 und unsere beide eSportler schlossen die Liga auf Tabellenplatz 11 ab.

Alle Ergebnisse: 

  • 1. Spieltag     
    SV Werder Bremen - RB Leipzig 6:3 (1:2, 6:2, 2:1)
     
  • 2. Spieltag     
    VfL Bochum - RB Leipzig 7:1 (2:2, 3:0, 3:2)
     
  • 3. Spieltag    
    RB Leipzig
    - Arminia Bielefeld 4:4 (3:1, 0:2, 2:2)
     
  • 4. Spieltag    
    RB Leipzig
    - Hertha BSC 6:3 (1:2, 3:1, 4:0)
     
  • 5. Spieltag    
    RB Leipzig
    - Bayer 04 Leverkusen 3:3 (2:2, 0:0, 1:1)
     
  • 6. Spieltag    
    RB Leipzig
    - 1. FC Köln 1:7 (1:2, 3:6, 0:0)
     
  • 7. Spieltag    
    Hannover 96 -  RB Leipzig 0:9 (0:1, 1:2, 1:2)
     
  • 8. Spieltag    
    RB Leipzig
    - FSV Mainz 05 3:6 (2:1, 0:1, 1:2)
     
  • 9. Spieltag    
    RB Leipzig
    - Eintracht Frankfurt 6:3 (2:3, 2:1, 1:0)
     
  • 10. Spieltag  
    Holstein Kiel - RB Leipzig 4:4 (0:1, 2:1, 2:2)
     
  • 11. Spieltag  
    Borussia M`Gladbach - RB Leipzig 7:1 (2:2, 5:3, 3:0)
     
  • 12. Spieltag:
    VfB Stuttgart - RB Leipzig 3:6 (2:3, 1:2, 2:1)
     
  • 13. Spieltag   
    RB Leipzig - VfL Wolfsburg 3:6 (2:4, 1:2, 2:1)    
     
  • 14. Spieltag   
    SpVgg Greuther Fürth - RB Leipzig 9:0 (5:2, 3:1, 2:0)
     
  • 15. Spieltag
    RB Leipzig - Darmstadt 98 7:1 (4:0, 2:2, 2:1)
     
  • 16. Spieltag
    RB Leipzig - Hamburger SV 1:7 (1:5, 0:0, 0:1)
     
  • 17. Spieltag
    RB Leipzig - FC Ingolstadt 4:4 (0:2, 2:0, 0:0)
     
  • 18. Spieltag
    1. FC Nürnberg - RB Leipzig 4:4 (4:2, 2:2, 0:1)
     
  • 19. Spieltag
    SV Sandhausen - RB Leipzig 0:9 (1:5, 2:4, 0:3)
     
  • 20. Spieltag
    RB Leipzig
    - FC Augsburg 6:3 (3:1, 1:2, 1:0)
     
  • 21. Spieltag
    FC Schalke 04 - RB Leipzig 4:4 (1:2, 2:2, 2:0)
     
Image
Unsere eSportler Cihan Yasarlar und Alex Czaplok greifen bei der VBL Club Championship an.

Das ist die Virtual Bundesliga

Im Rahmen der TAG Heuer Virtual Bundesliga (VBL) startete am 16. Januar 2019 die von der Deutschen Fußball Liga (DFL) und EA Sports neu gegründete VBL Club Championship.

Insgesamt 22 Clubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga spielen bei dem Auftakt-Turnier erstmals um den Deutschen Clubmeister im eSports und auch die Roten Bullen sind bei dem Premieren-Turnier von Beginn an dabei.

Weitere Informationen zur neu gegründeten VBL Club Championship findet ihr unter virtual.bundesliga.com

Modus:

Die angemeldeten Teams absolvieren bis zum Saison-Abschluss im März 2019 insgesamt 21 Spieltage mit jeweils elf Begegnungen. Eine Rückrunde wird es nicht geben.

Über die Abschlusstabelle der VBL Club Championship qualifizieren sich die Spieler der ersten sechs Clubs direkt für das VBL Grand Final im Mai 2019, in dem der übergeordnete Titel "VBL Champion" als Deutscher Meistertitel im eSports unter den Einzelspielern ausgespielt wird. Spieler der Clubs auf den Plätzen 7 bis 16 nehmen an den VBL Playoffs teil, über die sie sich ebenfalls noch für das VBL Grand Final qualifizieren können.

Unser eSportler Alexander Czaplok an der Konsole gegen Bulli!
Cihan Yasarlar, der erste eSportler der Roten Bullen
Trailer zu Cihan Yasarlar Unpacked!
Trailer - Die Tag Heuer Virtual Bundesliga
Bulli war zu Besuch bei der DreamHack in Leipzig.

RB Leipzig IPhone-Cover

Warm durch den Winter

Ähnliche Artikel

×