MENÜ

0:2 in Wolfsburg – U19 ohne Punkte zum Jahresauftakt

Fünfte Saison-Niederlage für unsere A-Junioren | Gegentreffer fallen nach dem Seitenwechsel | Erstes Pflichtspiel im neuen Kalenderjahr

Keine Punkte zum Start ins neue Jahr: Die RBL-U19 hat beim VfL Wolfsburg mit 0:2 (0:0) verloren und damit die fünfte Saison-Niederlage in der Nachwuchs-Bundesliga kassiert. Während die Wölfe ihre Position als Tabellenzweiter festigten (37 Punkte), bleiben unsere Jungs im recht breiten Verfolgerfeld (28).

Das Team von Alexander Blessin hatte sich zum Jahresauftakt viel vorgenommen und wollte beim VfL punkten, um sich die Chance auf den Titel zu bewahren. Unsere A-Junioren starteten mutig in die Partie und hatten schon in der ersten Minute eine gute Möglichkeit durch einen Freistoß von Erik Majetschak kurz hinter der Strafraumgrenze. Sein Schuss auf den gegnerischen Kasten wurde allerdings von der Wolfsburger Hintermannschaft gekonnt abgewehrt. Nur wenige Minuten später hatte Majetschak erneut die Gelegenheit, einen Freistoß im Tor von Lino Kasten zu versenken. Der Schlussmann der jungen Wölfe war aber zur Stelle und lenkte den Ball über den Querbalken.

Unsere  Nachwuchsbullen kamen immer wieder gefährlich in den Strafraum und ließen gute Chancen auf den Führungstreffer liegen. Das Team von Alexander Blessin bereitete der U19 des VfL vor allem bei Standards größere Probleme. Noch vor der Halbzeit hatte Naod Mekonnen nach einer Ecke erneut eine aussichtsreiche Gelegenheit, doch sein Schuss aus kurzer Distanz wurde abermals vom Wolfsburger-Torhüter abgewehrt.
 

Unsere U19 in Aktion!

Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!

Direkt nach Wiederanpfiff scheiterten unsere Nachwuchsbullen erneut am Schlussmann des VfL. Nach einer guten Kombination zwischen Marcel Hoppe und Erik Majetschak wurde Lukas Krüger in Szene gesetzt. Sein Schuss wurde aber von Kasten pariert. Den Abpraller konnte Daniel Böttcher nicht mehr verwehrten.

Unsere A-Junioren ließen viele gute Gelegenheiten aus, was sich nur wenige Minuten später rächen sollte. Nach einer Ecke war es dem Wolfsburger Ole Pohlmann vorbehalten, das erste Tor des Spiels zu erzielen (52.). In der 68. Minute hatte Mekonnen den Ausgleich auf dem Fuß, doch auch dieses Mal war der VfL-Schlussmann zur Stelle.

Nur eine Minute später erneut die Gelegenheit für unsere Nachwuchsbullen: Nach einem langen Ball aus der RBL-Hintermannschaft konnte Majetschak den Ball nicht unter Kontrolle bringen und zielführend ins Tor der Wolfsburger schieben. In der 75. Minute erhöhten die Wolfsburger auf 2:0. Nach einem Abstoß von Kasten gelang der Ball zu Muhammed Saracevice, der gekonnt durch eine Finte zum 2:0 einschob. Nach dem Treffer passierte nicht mehr viel auf beiden Seiten und so blieb es dann auch beim 2:0-Endstand für die Wolfsburger.

Unsere Nachwuchsbullen ließen zahlreiche Möglichkeiten ungenutzt und wurden durch clever-spielende Wolfsburger bitter bestraft. Am Sonntag (11.00 Uhr) hat unsere U19 erneut die Gelegenheit, die ersten Punkte in diesem Jahr gegen den FC Carl Zeiss Jena zu holen.


RB Leipzig:

Eyrich - Mekonnen, Jäkel, Bidstrup, Krüger (55. Holm), Bias, Majetschak (72. Winter), Krauß, Böttcher (55. Amededjisso), Hoppe, Stierlin

Tore:
1:0 Pohlmann (52.), 2:0 Saracevic (75.)

Zuschauer:
133

 

15. Spieltag Bundesliga Nord/Nordost
VfL Wolfsburg

2:0

RB Leipzig
02. Feb., 12.00 Uhr
Rasenplatz, AOK Stadion , Wolfsburg

Unsere Fan-Kollektion

Winterliche Fanartikel

Ähnliche Artikel

×