MENÜ

U19: Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale!

A-Junioren gewinnen bei Ligakonkurrent St. Pauli 2:0 | Erstmals Pokal-Halbfinale erreicht | Tore: Lukas Krüger und Fabrice Hartmann | Halbfinale steigt am 16. März 2019

Geschafft! Unsere A-Junioren setzten sich im Viertelfinale beim Liga-Konkurrenten St. Pauli mit 2:0 (0:0) durch und erreichen erstmals das DFB-Pokal-Halbfinale. Eine Woche nach der 1:0-Niederlage in der Liga zuhause gegen den FC St. Pauli spielte unsere U19 erneut gegen die Norddeutschen. Im DFB-Pokal-Viertelfinale gewann die Nachwuchs-Elf von Trainer Alexander Blessin und konnte die versprochene Wiedergutmachung leisten.

Man spürte, dass die Roten Bullen auf Revanche aus waren. In den ersten 10. Minuten erarbeiteten sich die RBL-Kicker schon zwei große Chance. Der Erfolg blieb aber noch aus. Die erste Möglichkeit gehörte Lukas Krüger. Nach einer schönen Flanke von Max Winter nahm Krüger den Ball direkt, doch der Schlussmann des FC hielt den Volley-Schuss sicher (4.). Auch die zweite Chance gehörte Krüger. Nach einem schönen Spielzug der RBL-Offensive gelangte der Ball vor die Füße unseres Angreifers. Der Schuss in der 8. Minute verfehlte aber weit den Kasten der Norddeutschen.

Kurz darauf hatten unsere Nachwuchsbullen großes Glück. Das Team von Timo Schultz störte die Roten Bullen im Angriffsspiel und leitete einen Konter ein. Der Schuss aus der Distanz traf aber nur die Querlatte. Unseren RBL-Kickern gelang es in der folgenden Spielzeit mehr Druck auf den FC St. Pauli auszuüben. In der 23. Minute trat Fabrice Hartmann einen sehenswerten Freistoß, doch der gegnerische Torwart war zur Stelle. Nur wenige Minuten später traf Max Winter aus dem Halbfeld den Pfosten. Die Norddeutschen lauerten auf Konter und waren immer wieder gefährlich. Kurz vor der Pause hatte der RBL-Nachwuchs erneut Glück. Ein Freistoß der Hamburger prallte erneut an den Querbalken. Mit einem 0:0-Unentschieden ging es in die Pause.

Unsere U19 in Aktion!

Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!

Die Roten Bullen starteten ähnlich dominant in die zweite Hälfte wie in die erste. Mads Bidstrup hatte den Führungstreffer auf den Fuß, vergab aber die bis dahin beste Möglichkeit. In der 56. Minute musste unser Keeper Jan Eyrich einen Kopfball von St. Pauli von der Linie kratzen. Kurz darauf brachte uns Lukas Krüger auf Erfolgskurs. Nach einer schönen Kombination zwischen Naod Mekonnen und Mike Grimm gelangte der Ball über die Diagonale zu Krüger, der zur 1:0-Führung köpfte (58.). Das spielentscheidende Tor erzielte Fabrice Hartmann in der 67. Minute. Nach einem schönen Zuspiel von Winter ließ unser Nachwuchskicker den Norddeutschen Tormann stehen und schob lässig zum 2:0 ein. Unsere A-Junioren erarbeiteten sich noch weitere Chancen, doch am Ende blieb es beim Spielstand von 2:0. Das Team von Alexander Blessin steht nun zum ersten Mal im DFB-Pokal-Halbfinale


Das DFB-Pokal-Halbfinale steigt am 16. März 2019.

 

Statistik

 

RB Leipzig:
Eyrich - Krüger (89. Majetschak), Hartmann (82. Fontaine), Krauß, Rücker, Stierlin (C) Grimm, Mekonnen (78. Holm), Jäkel , Bidstrup, Winter

Tore:
0:1 Krüger (58.), 0:2 Hartmann (67.)

Zuschauer:
250

Viertelfinale DFB-Pokal
FC St. Pauli

0:2

RB Leipzig
250 Zuschauer
Sportanlage am Königskinderweg , Hamburg

Unsere Fan-Kollektion

Ähnliche Artikel

×