MENÜ

Bundesliga-Saison 2018/2019: U19 wird Dritter!

A-Junioren schließen Bundesliga-Saison auf dem dritten Tabellenplatz ab | Bevorstehendes Endspiel um den Sachsenpokal gegen Dynamo Dresden | U19 steht im Finale des DFB-Pokals der Junioren

U19 wird Tabellendritter der Bundesliga Nord/Nordost! Mit 18 Siegen aus 26 Spielen schließen unsere Nachwuchsbullen die laufende Saison auf dem dritten Tabellenplatz ab und gehören somit dem Top-Trio der Liga an. Meister in diesem Jahr wurde die U19 des VfL Wolfsburg (67 Punkte), Tabellenzweiter die Mannschaft des SV Werder Bremen (57 Punkte). So ganz vorbei ist die Saison 2018/2019 aber noch nicht für unsere A-Junioren: Noch zwei wichtige Pokal-Endspiele stehen auf dem Programm.

Wir ziehen hier schon einmal eine Bilanz der vergangenen Bundesliga-Saison 2018/2019 unserer U19-Junioren.

Bundesliga Nord/Nordost 2018/19

26
Spiele
18
Siege
2
Remis
6
Niederlagen
53
erzielte Tore
19
Gegentore

Die Abschlusstabelle

SAISONVERLAUF

Zum Saisonauftakt mussten die Nachwuchsbullen zum FC St. Pauli reisen und erwischten in der Auswärts-Partie einen Start nach Maß: Die neue Saison war noch keine Minute alt, da hatten wir bereits den ersten Torschützen in unseren Reihen. Erik Majetschak brachte unsere Farben bereits in der ersten Spielminute in Front. Doch im weiteren Verlauf drehten die Hamburger die Partie und nach 90 Minuten hieß es 2:4 aus Sicht unserer U19.

Die ersten drei Punkte ließen aber nicht lange auf sich warten. Im Heimspiel gegen den späteren Staffelsieger vom VfL Wolfsburg kamen unsere Jungs am nächsten Spieltag zu einem überzeugenden 3:1-Erfolg. Das Team um Kapitän Niclas Stierlin legte in der Folge vier weitere Siege nach, erzielte dabei 19 Treffer ohne ein einziges Gegentor zu kassieren und stürmte so an die Spitze der Tabelle. Diese währte bis zum elften Spieltag und am Ende der Hinrunde rangierte unsere U19 auf dem dritten Tabellenplatz.

Unsere U19 in Aktion!

Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!
Image
Unsere U19 in Aktion!
Unsere U19 in Aktion!

Wurden die ersten beiden Partien nach Rückrunden-Start noch verloren, startete der RBL-Nachwuchs mit einem 5:1-Erfolg gegen Carl-Zeiss Jena am 16. Spieltag eine beeindruckende Serie von zehn Partien ohne Niederlage. Darunter auch ein 2:0-Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister Hertha BSC und ein Erfolg im Sachsen-Derby gegen Dynamo Dresden.

Jedoch konnte auch die Konkurrenz weiterhin punkten. Unsere Mannschaft lieferte sich einen Dreikampf mit dem SV Werder Bremen und dem FC St. Pauli um die Vize-Meisterschaft, während sich der VfL Wolfsburg bereits frühzeitig an der Tabellenspitze absetzen konnte. Zwei Begegnungen vor Saisonende stand das Team von Trainer Alexander Blessin dann auf dem zweiten Tabellenplatz, nachdem man zu Hause gegen Dynamo Dresden gewinnen konnte und die Mannschaften aus Pauli und Bremen Punkte liegengelassen haben.

Doch am letzten Spieltag gab unsere Mannschaft durch eine 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Magdeburg die Vize-Meisterschaft leider an Werder Bremen ab. Der SVW gewann parallel sein Heimspiel und hatte so in der Endabrechnung einen Punkt mehr gesammelt als unsere U19.

STATISTIK:

  • Liga: Bundesliga Nord/Nordost
  • Platzierung: 3. Platz
  • Tore: 53:19
  • Siege: 18
  • Remis: 2
  • Niederlagen: 6


 

BESTE TORSCHÜTZEN: 

  • Fabrice Hartmann: 12 Tore
  • Noah Jean Holm & Tom Krauß: jeweils 7 Tore
  • Erik Majetschak: 5 Tore

 

Nach einer intensiven und erfolgreichen Bundesliga-Saison warten noch zwei Highlights auf unsere Jungs.

Im Endspiel des Sachsenpokals (18. Mai 2019, 14.00 Uhr) treten wir gegen die Mannschaft von Dynamo Dresden an.

Knapp eine Woche später, am 24. Mai 2019 um 20.15 Uhr, treffen die Nachwuchsbullen im Finale des DFB-Pokals der Junioren auf die U19 des VfB Stuttgart.

Das RBL-Trainingszentrum

Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
Image
Das RBL-Trainingszentrum
6 Hektar, 6 Plätze, Top-Bedingungen
56 Punkte
konnte unsere U19 in 26 Spielen einfahren.
235 Zuschauer
kamen im Schnitt an den Cottaweg zu den Heimspielen unserer A-Junioren
6 Mal
gewannen unsere Nachwuchsbullen mit mehr als 2 Toren unterschied
19 Gegentore
sind gleichbedeutend mit der besten Defensive der Staffel Nord/Nordost
13 Mal
blieben die Nachwuchsbullen in der Bundesliga ohne Gegentor.
12 Treffer
erzielte unser bester Torjäger Fabrice Hartmann

Fanartikel

Ähnliche Artikel

×