MENÜ

Serie gerissen! U19 unterliegt dem HSV mit 1:2!

A-Junioren unterliegen dem HSV nach Führung am Ende mit 1:2 | Erste Heimniederlage der Saison | RBL-Torschütze: Fabrice Hartmann | A-Junioren bleiben trotzdem Tabellenführer

Erfolgsserie gerissen! Unsere A-Junioren mussten sich am 9. Spieltag der Bundesliga Nord/Nordost erstmals in der Saison vor heimischer Kulisse geschlagen geben und verloren mit 1:2 gegen den Hamburger SV.

Druckvolle 1. Halbzeit ohne Treffer

Die ersten 45 Minuten waren geprägt von gekonntem beidseitigem Pressing. Der RBL-Nachwuchs war immer auch darauf bedacht, schnell umzuschalten und über direkt ausgespielte Konter zu Chancen zu kommen.

Bis zum Halbzeitpfiff blieb es allerdings beim 0:0. Sowohl weil RBL kein Durchkommen fand, aber auch, weil Keeper Julian Krahl stark parierte. Die beste Chance der Nachwuchsbullen hatte Fabrice Hartmann in der 3. Minute, als sich nach seinem direkten Freistoß HSV-Torwart Elian Clasen ganz lang machen musste.

HSV kontert Hartmann-Führung

Nach dem Seitenwechsel kam unsere U19 gut aus der Kabine. Hartmann scheiterte nach einem klasse Steilpass von Frederik Jäkel zwar zuerst noch (57.), fünf Minuten später machte er es allerdings schon besser. Im Alleingang auf das HSV-Tor behielt er die Nerven und setzt sich gegen den Rauten-Schlussmann zum 1:0 durch.

RBL schien die Partie am Cottaweg im Griff zu haben, dem HSV gelang dem zu wider in der 73. Minute der Ausgleichstreffer. Nach einem Einwurf kombinierten sich die Hansestädter in den Strafraum, dort vollstreckte Ogechika Heil für den Nord-Klub.

Das Team von Alexander Blessin wollte sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden geben und spielten deshalb weiter druckvoll nach vorne. Der eingewechselte Nicolas Fontaine kam dabei zu Chancen, konnte daraus allerdings keinen Treffer kreieren.

So nutzte Hamburg am Ende einen Konter nach einer RBL-Ecke durch Valentin Zalli zum 1:2. RBL rannte danach weiter an, konnte den Ausgleich aber leider nicht erzwingen. So stand am Ende mit dem bitteren 1:2 die erste Heimniederlage in dieser Saison.

RBL behält trotzdem die Tabellenführung und ist jetzt punktgleich mit dem zweitplatzierten FC St. Pauli. Kommende Woche trifft die beste Defensive der Liga auf Dynamo Dresden. Beim Tabellenachen soll dann wieder an der vorherigen Erfolgsserie angeknüpft werden.

Statistik:

 

RB Leipzig:
Krahl - Jäkel, Rücker, Mackowiak, Krauß, Majetschak (C), Mekonnen (74. Winter), Bidstrup, Talabidi, Hartmann (76. Fontaine), Holm (61. Stierlin)

Tore:
1:0 Hartmann (63.), 1:1 Heil (73.), 1:2 Zalli (82.)

Zuschauer:
282 im RBL-Trainingszentrum am Cottaweg

 

9. Spieltag, Bundesliga Nord/Nordost
RB Leipzig

1:2

27. Okt.

Hamburger SV
282 Zuschauer im
RBL-Trainingszentrum , Leipzig

Bereit für den Herbst!

Ähnliche Artikel

×