MENÜ

Rangnick: „Wir wollen Chancen kreieren und Dortmund so vor Probleme stellen“

Cheftrainer Ralf Rangnick blickt auf den Bundesliga-Auftakt bei Borussia Dortmund | Personalinfos: Bis auf Marcel Halstenberg fällt aktuell niemand aus. Weiteres wird das morgige Abschlusstraining zeigen. | Gästekarten ab 15.30 Uhr an der Gästekasse nur für RBL-Fans verfügbar

Bundesliga-Auftakt beim BVB! Nur drei Tage nach dem Remis in der Ukraine sind die Leipziger Bullen am Sonntag (Anstoß: 18.00 Uhr) zum Bundesligastart bei Borussia Dortmund gefordert.

Der Vorverkauf für die Partie in Nordrhein-Westfalen ist beendet. Gästekarten sind am Spieltag ab 15.30 Uhr ausschließlich für RBL-Fans am Signal-Iduna-Park erhältlich.

Vor dem anstehenden Topspiel beim BVB äußerte sich unser Cheftrainer Ralf Rangnick zum Gegner und der aktuellen Personalsituation.

Ralf Rangnick:

 

  • „Wir wussten seit dem Pokalfinale, dass auf uns die Europa-League-Quali zukommt. Wir wollen in die Gruppenphase und nehmen das sehr ernst. Dass das mit Blick auf die Vorbereitung und das Spiel gegen Dortmund am Sonntag nicht optimal ist, ist natürlich klar.
    Daher werden wir jetzt schauen müssen, dass wir gut regenerieren und am Sonntag mit den bestmöglichen Spielern auftreten. Wir wollen in Dortmund gewinnen.
     
    Es gibt in der Bundesliga keinen Kader, außer dem des FC Bayern, der so gut besetzt ist, wie der des BVB. Lucien Favre kenne ich schon viele Jahre. Dortmund kommt mit ihm über das Spielerische und ist nicht leicht zu stoppen, wenn sie in Bewegung sind. Es ist daher wichtig, dass wir sehr kompakt stehen und wenig zulassen. Gleichzeitig wollen wir Chancen kreieren und die Dortmunder so vor Probleme stellen.
     
    Natürlich sagt man immer, ein Auftaktsieg ist wichtig. Der BVB will aber natürlich genauso gewinnen wie wir. Nach dem Spiel wissen beide Teams erstmal wo sie stehen. Entscheidend ist aber letztendlich, wie eine Mannschaft über die gesamte Saison auftritt. Das ist auch uns wichtig, dass wir in dieser Saison konstant auftreten.“

 

Image
Timo Werner machte bei seinem Startelf-Einsatz gegen Luhansk einen guten Eindruck, und ist auch gegen Dortmund eine Option.
Image
Wer letztendlich beim Bundesligaauftakt zum Einsatz kommt, das wird das morgige Abschlusstraining zeigen.

Personalinfos:

 

  • Bis auf Marcel Halstenberg fällt nach aktuellem Stand niemand aus.

  • Ob die zuletzt angeschlagenen Akteure Jean-Kevin Augustín, Kevin Kampl und Marcel Sabitzer am Sonntag dabei sind, entscheidet sich nach dem Abschlusstraining am Samstag.

  • Schiedsrichter der Partie in Dortmund ist Deniz Aytekin.

     

Das Mediengespräch vor dem Liga-Auftakt in Dortmund!

Die neue Away-Kollektion der Roten Bullen!

Ähnliche Artikel