MENÜ

Ralf Rangnick: "Wir hätten mehr Kreativität gebraucht"

Coach Ralf Rangnick, Marcel Halstenberg, Péter Gulácsi und Diego Demme bewerten die 0:1-Niederlage in Wolfsburg

Ralf rangnick:

  • „Wir hatten selbst ein paar gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Nach dem Gegentor war mir klar, dass es ganz schwierig wird, das Spiel noch zu drehen. Wir hätten heute mehr Passsicherheit und Kreatitvität im Spiel gebraucht.

    Vier wichtige Spieler haben wir nicht zur Verfügung gehabt. Jetzt müssen wir nach vorne schauen und hoffen, dass von den verletzten Spieler nächste Woche wieder ein paar mit dabei sind."

     

Marcel halstenberg:

  • „Die Niederlage ist natürlich ärgerlich und tut weh. Aber wir müssen das 0:1 jetzt abhaken und nach vorne schauen, denn wir haben am Donnerstag bereits das nächste wichtige Spiel vor der Brust."

#WOBRBL in Bildern

Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern
Image
#WOBRBL in Bildern
#WOBRBL in Bildern

 

Péter Gulácsi:

  • „Es geht nicht darum, dass wir ein Tor kassiert haben, sondern wie wir es kassiert haben. Dass uns nach einem eigenen Eckball so die Wachsamkeit fehlt, darf uns eigentlich nicht passieren. Das haben wir zuletzt viel besser gemacht und verteidigt."

 

Diego Demme:

  • „Die Wolfsburger haben das heute gut gemacht. Sie haben uns laufen lassen und das Spiel breit gemacht. Im Großen und Ganzen hat uns der Spirit und die Spritzigkeit gefehlt, was uns in den letzten Wochen ausgezeichnet hat. Leider haben wir die Qualität, die in unserem Kader steckt, heute nicht auf den Platz bringen können."

Bereit für Weihnachten

Ähnliche Artikel