MENÜ

Stimmen nach dem Spiel: „Das 0:0 geht in Ordnung!"

Ralf Rangnick, Marcel Halstenberg, Diego Demme und Yussuf Poulsen ihr Fazit nach dem 0:0 gegen Schalke

RAlf Rangnick:

  • „Es war das erwartete intensive und körperbetonte Spiel. Die letzten 30 Minuten hatte ich das Gefühl, dass wir einem Tor näher waren als unsere Gäste. Aber wir hatten heute auch nicht das nötige Glück. In Summe ist das Unentschieden in Ordnung.

    Es ist ein 0:0 der besseren Sorte. Wir leben heute mit dem Punkt. Ab morgen beginnt die Vorbereitung auf das DFB-Pokal-Heimspiel gegen Hoffenheim am Mittwochabend. Wir schauen weiter nach vorne."
Domenico Tedesco und Ralf Rangnick ziehen ihr Fazit zum 0:0.

Yussuf Poulsen:

  • „Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, am Ende hat aber die letzte Effizienz gefehlt. Die Schalker standen heute defensiv sehr gut und haben genau ihren Plan verfolgt, heute nicht zu verlieren. Das hat es uns heute so schwergemacht.

    Wir hatten in der zweiten Halbzeit ein paar gute Chancen, am Ende geht das 0:0 aber in Ordnung.“

Marcel Halstenberg:

  • „Ich denke, der Punkt geht in Ordnung. Schalke hat viel über lange Bälle agiert und es uns so schwer gemacht. Wir hätten natürlich gern gewonnen, aber wichtig war letztlich auch, nichts mehr zuzulassen und das Remis mitzunehmen."

 

Diego Demme:

  • „Es wurde heute um jeden Zentimeter auf dem Rasen gekämpft. Wir haben dagegengehalten und in der Schlussphase versucht, noch das Siegtor zu erzwingen. Aber Schalke stand sehr kompakt, weshalb das Unentschieden unterm Strich in Ordnung geht.

    Ein Kompliment an unsere Fans. Trotz des nasskalten Wetters war es wieder ein überragender Support, der drei Punkte verdient hätte."

Ausgerüstet in den DR3IKAMPF!

Ähnliche Artikel