MENÜ

„In so einem Spiel machen Kleinigkeiten den Unterschied aus"

Die Einschätzungen von Ralf Rangnick, Diego Demme, Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen nach der 1:4-Niederlage zum Bundesliga-Auftakt in Dortmund

RAlf Rangnick:

  • „In so einem Spiel machen Kleinigkeiten den Unterschied. Mit der ersten halben Stunde bin ich mit dem Spiel mit und gegen den Ball voll und ganz zufrieden. Roman Bürki hat überragend gehalten. Wir haben uns wieder Tore nach Hereingaben und Standards gefangen. Dadurch haben wir uns leider um den Lohn nach einer richtig guten Leistung gebracht.

    Meine Mannschaft hat einen frischen und griffigen Eindruck gemacht. Deswegen mache ich mir jetzt nicht viele Sorgen. Wir richten den Blick nach vorne. Wir haben nach der Auswärtsspiel-Woche nun drei Heimspiele vor uns – darauf freuen wir uns sehr."
     

Diego Demme:

  • „Wir haben die ersten 30 Minuten überrgand gespielt. Aber da müssen wir dann nachlegen. Wir waren bei beiden Standardsituation und bei einer Hereingabe nicht komplett wach. Wir haben 90 Minuten Volldampf gegeben und auch bis zum Schluss versucht ranzukommen. Aber Roman Bürki hält heute einfach ganz stark.

    Soi ein gutes Spiel hatten wir in den letzten Saisonauftakt-Partien nicht gemacht. Aber am Ende steht das 4:1 - über das Ergebnis sind wir sehr enttäuscht. Wir müssen an die ersten halbe Stunde anknüpfen - das können wir gleich am kommenden Donnerstag zu Hause wieder beweisen."

Lukas Klostermann:

  • „Wir haben in der zweiten Halbzeit alles versucht. Wir hatten uns vorgenommen, besser zu verteidigen, Druck zu machen und mutig zu bleiben. Es war ein sehr intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen. Leider haben wir uns für den Aufwand, den wir betrieben haben, nicht belohnt."

     

Yussuf Poulsen:

  • „Kurioserweise muss man trotz der 1:4-Niederlage sagen, dass wir ein gutes Spiel abgeliefert haben. Es ist schwer zu erklären. Die ersten 30 Minuten waren die besten von allen Spielen, die wir in dieser Saison bisher absolviert haben. Es ist ein merkwürdiges Gefühl. Aber wir müssen auch weiter an den Standard-Gegentoren arbeiten und besser verteidigen. Das muss jetzt erstmal sacken. Aber wir werden weiter Dampf machen!"
1. Spieltag Bundesliga
Borussia Dortmund

4:1

26. August

RB Leipzig
80.365 Zuschauer
im Signal-Iduna-Park , Dortmund

1:4-Niederlage in Dortmund!

Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!
Image
1:4-Niederlage in Dortmund!
1:4-Niederlage in Dortmund!

Ähnliche Artikel