MENÜ

3:1 beim VfB – dritter Auswärtsdreier in Folge!

Yussuf Poulsen schnürt seinen fünften Doppelpack in dieser Saison (6., 74.), zudem trifft Marcel Sabitzer per direktem Freistoß (68.) | Für Stuttgart ist Steven Zuber per Handelfmeter erfolgreich (16.) | Tabellenplatz 4 dank 12. Saisonsieg gefestigt | Emil Forsberg feiert Rückkehr in die Startelf

Auswärtshürde bei den Schwaben gemeistert! Die Roten Bullen haben in der Fremde den dritten Dreier in Folge eingefahren und mit 3:1 (1:0) beim VfB Stuttgart gewonnen. Somit festigen unsere Jungs den vierten Tabellenplatz, den wir nun mit 41 Punkten nach 22 Spielen belegen.

Die Partie begann mit viel Spektakel, da in der Anfangsphase direkt zwei Tore fielen. Zunächst brachte Yussuf Poulsen unsere Farben mit 1:0 in Führung (6.), ehe Steven Zuber per Handelfmeter zum 1:1 ausglich (16.). In der Folge verflachte die Partie.

Nach dem Seitenwechsel drückten unsere Jungs aufs Tempo und erspielten sich nun mehr Möglichkeiten als noch im ersten Abschnitt. So erzielte Marcel Sabitzer per direktem Freistoß das 2:1 (68.), ehe Poulsen seinen zweiten Treffer nachlegte (74.) und somit für den 3:1-Endstand sorgte.

Besonders erfreulich: Nach 132 Tagen feierte Emil Forsberg seine Rückkehr in die Startelf.

RBL-Trainer Ralf Rangnick:


Mit Ausnahme der ersten 5 Minuten haben wir eine schwache 1. Halbzeit gespielt. Der VfB kam über den Elfmeter wieder in die Partie. Ab diesem Moment wurde es für uns deutlich schwieriger. Wir haben in der 2. Hälfte nicht nur die Grundordnung geändert, sondern auch unsere Herangehensweise ans Spiel.

Es war zwingend notwendig, dass wir in der 2. Halbzeit ein anderes Gesicht zeigen. Es war sicherlich keine Glanzleistung von uns. Aber ich bin froh, dass es so ausgegangen ist. Das waren für uns heute wichtige 3 Punkte.“

Statistiken

Höhepunkte:

Image
6. Minute: TOOOR FÜR RBL! Timo Werner dribbelt sich über die linke Seite durch die VfB-Abwehr und passt nach innen. Dort steht Yussuf Poulsen goldrichtig und schiebt ein zum 1:0. Was für ein Blitzstart! Yussis 11. Ligatreffer.
Image
16. Minute: Tor für Stuttgart! Nach einem Handspiel von Willi Orban zeigt der Referee nach Video-Überprüfung auf den Elfmeterpunkt. Beim präzisen Schuss von Steven Zuber ist Péter Gulácsi in der richtigen Ecke, kann das 1:1 aber nicht verhindern.
Image
19. Minute: Die Roten Bullen gehen direkt wieder zur Offensive über. Werner zieht von der rechten Strafraumecke aus ab – wenige Zentimeter neben den linken VfB-Pfosten.
Image
30. Minute: Nach einem Foulspiel von Stuttgarts Andreas Beck muss Werner kurz behandelt werden, kann dann aber glücklicherweise wieder weiterspielen.

38. Minute: Die Stuttgarter bringen einen langen Pass in die Spitze auf Alexander Esswein. Doch unser Keeper ist aufmerksam: Gulácsi rennt mutig aus seinem Tor und klärt souverän hinter dem 16-Meterraum per Kopf.

Image
45.+2. Minute: Klasse Rettungstat von Marcel Sabitzer! Stuttgarts Gonzalo Castro bringt einen Freistoß in unseren Strafraum, wo Orban und Ozan Kabak gleichzeitig per Kopf an den Ball gehen. Dadurch wird das Leder brandgefährlich auf den zweiten Pfosten gelenkt, wo jedoch Sabitzer klärt.


Halbzeitpfiff:

Nach den zwei frühen Treffern verflacht die Partie zusehends. Das Remis zur Pause geht in Ordnung.

Image
48. Minute: Schwungvoller Start in den zweiten Abschnitt: Zunächst wird ein Forsberg-Schuss von VfB-Keeper Zieler pariert, ehe Werner erst in letzter Sekunde von Verteidiger Benjamin Pavard gestoppt wird.

64. Minute: Peeeeete! Die Stuttgarter mit einem klasse Konter über Esswein und Gomez, bevor Santiago Ascacibar volley abzieht. Doch der Argentinier scheitert an Gulácsi, der mit einem klasse Reflex pariert.

Image
68. Minute: TOOOR FÜR RBL! Die Roten Bullen erhalten einen Freistoß direkt an der Strafraumgrenze. Sabitzer schnappt sich das Leder und versenkt zum 2:1 links oben in den VfB-Kasten.
Image
74. Minute: TOOOR FÜR RBL! Adams schickt Poulsen, der sich gegen seinen Gegenspieler behauptet und an Zieler vorbei zum 3:1 einschiebt. Sein fünfter Doppelpack, sein insgesamt 12. Treffer.
Image
Abpfiff: Die 1.000 mitgereisten RBL-Anhänger bejubeln den 12. Saisonsieg ...
Image
... aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt ist dieser auch verdient.

Aufstellung

Fanartikel

Ähnliche Artikel

×