MENÜ

Heimsieg! Wir bezwingen den VfB Stuttgart mit 2:0!

Orban (45.) und Augustin (80.) treffen zum zweiten Saisonsieg | Guter RBL-Auftritt gegen offensiv harmlosen VfB | 32.187 Fans in der Red Bull Arena | Startelf-Comeback von Halstenberg

Heimsieg Nummer 2! Die Roten Bullen fuhren am 5. Spieltag gegen den VfB Stuttgart einen hochverdienten 2:0-Sieg ein und arbeiten sich in der Tabelle mit nun acht Zählern auf Rang acht vor.

Das Duell vor 32.187 Zuschauern in der Red Bull Arena nahm zunächst nur langsam an Fahrt auf. Unsere Mannschaft hat die größeren Spielanteile, schaffte es zunächst jedoch auch nicht, klare Chancen herauszuspielen. Das änderte sich nach 20 Minuten: Timo Werner (23.) und Kevin Kampl (33.) vergaben noch knapp – dann schlug unser Captain zu. Willi Orban staubte einen abgewehrten Kampl-Schuss aus kurzer Distanz zum 1:0-Pausenstand ab.

Diesen Schwung nahmen die Leipziger Bullen mit in Halbzeit zwei und hatten nun eine Vielzahl an Top-Chancen. Diesen stand zunächst Stuttgart-Keeper Ron-Robert Zieler (75., 77.) und der Innenpfosten (75.) im Weg. Jean-Kévin Augustin sorgte schließlich mit einem feinen Schuss aus der Drehung für das 2:0 (80.), was gleichzeitig der Endstand war.

Es steht außer Frage, dass das heute unsere beste Saisonleistung war. Besonders freue ich mich, dass wir erstmals zu null gespielt haben. Das haben wir vor allem unserem Spiel gegen den Ball zu verdanken.

Ralf Rangnick
Image
Flutlichtspiel: In stimmungsvoller Atmosphäre laufen die Roten Bullen am Mittwochabend gegen die Stuttgarter vor 32.187 Zuschauern in der Red Bull Arena ein.
Image
Erste Gelegenheit für RBL: Nordi Mukiele lässt auf Rechtsaußen seinen Gegenspieler stehen und setzt Timo Werner herrlich in Szene, der den Ball knapp am rechten Pfosten vorbeischiebt (23.).
Image
Nach 37 Minuten sieht Trainer Tayfun Korkut die erste Offensivaktion seines Teams: Borna Sosa flankt auf Mario Gómez, dessen Direktabnahme jedoch deutlich über die Latte segelt.
Image
Treffer zum richtigen und wichtigen Zeitpunkt: Kevin Kampls Distanzversuch kann Ron-Robert Zieler noch parieren, Willi Orban schaltet am schnellsten und staubt mit dem Pausenpfiff eiskalt zur RBL-Führung ab.

Nach 45 Minuten führen die Roten Bullen verdient mit 1:0. Einige gute Gelegenheiten bleiben ungenutzt, bevor Orban zur Führung einnetzt. Unsere Defensive kontrolliert die wenigen Stuttgarter Offensivbemühungen gut und lässt Mario Gómez und Co. kaum zum Zug kommen.

Image
76. Minute: Gerade eingewechselt, steht Augustin fast goldrichtig. Sabitzer flankt von rechts punktgenau auf den Franzosen. Der schon geschlagene Zieler hat jedoch Glück, dass der Ball nach JKAs Abschluss vom linken Innenpfosten in seine Arme springt.
Image
Weiter die Roten Bullen: Emil Forsberg taucht alleine vor VfB-Schlussmann Zieler auf, der klasse reagiert und gegen den Schweden hält (79.).
Image
Yussuf Poulsen zwingt VfB-Keeper Zieler zur Glanzat: Nach einer Flanke kommt der Däne frei zum Kopfball - der Schlussmann hält seine Mannschaft weiterhin im Spiel (57.).
Image
Erst jubelt Werner, dann wird er zurückgepfiffen: Nach tollem Solo von Linksaußen schließt unser Stürmer staubtrocken zum 2:0 ab - Schiri Schröder gibt den Treffer nach Hinweis des Videoassistenten wegen Abseits jedoch nicht (58.).
Image
Jetzt aber: wollte der Ball erst nicht über die Linie, klappt es jetzt doch. Dieses Mal bekommt Augustin von der anderen Seite serviert. Marcel Halstenberg gibt das Leder hoch herein, unser Stürmer nimmt das Leder geschickt mit der Brust an und versenkt dann trocken zum 2:0 (80.).

Mit einer souveränen Leistung sichern die Leipziger Bullen sich den zweiten Heimsieg der Saison. Überzeugend in der Defensive und spielfreudig im Angriff tritt die Mannschaft von Ralf Rangnick gegen den Gegner aus Stuttgart auf und steht nun in der Tabelle nach fünf Spieltagen auf Rang acht.

Aufstellung

Statistiken

Willi Orban und Jean-Kévin Augustin treffsicher gegen Stuttgart!
Die Kurzanalysen der Trainer zum Duell zwischen RB Leipzig und dem VfB Stuttgart.

Es war über 90 Minuten ein konzentrierter Auftritt. Wir haben defensiv gut gestanden, kaum etwas zugelassen und vorn viele Chancen herausgespielt. Ein verdienter Sieg.

Willi Orban

Ich denke, das war unser bester Auftritt der bisherigen Saison. Wir haben defensiv und offensiv gut gespielt und alle sind an ihr Limit gegangen. So kann es laufen und so werden wir erfolgreich sein.

Yussuf Poulsen

Es ist einfach großartig, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen. Der Trainer hat mir das Vertrauen für einen Startelf-Einsatz geschenkt und ich konnte es zurückzahlen.

Marcel Halstenberg

Ähnliche Artikel