MENÜ

Auftaktkrimi geht mit 2:3 an Salzburg!

Dabbur (20.) und Haidara (22.) schießen Salzburg in Führung | Laimer (70.) und Poulsen (83.) gleichen aus | Gulbrandsen schießt den FCS zum Auswärtssieg (89.) | Marcel Halstenberg feiert nach neunmonatiger Verletzungspause sein Comeback | 24.057 Fans in der RB-Arena

Auftaktkrimi ohne Punkte! RB Leipzig unterlag dem FC Salzburg im ersten UEFA Europa League-Gruppenspiel und einem unfassbar spannenden Duell vor 24.057 Zuschauer in der RB-Arena mit 2:3.

Wie erwartet, legten beide Teams sofort in einem immensen Takt los – die Leipziger Bullen erspielten sich in den ersten 15 Minuten auch die etwas besseren Chancen. Doch dann schlug Salzburg zweimal eiskalt zu und stellte innerhalb von zwei Minuten durch Munas Dabbur (20.) und Amadou Haidara (22.) auf 0:2. An diesem Rückstand hatten wir bis zur Pause zu knabbern und fanden nicht zurück ins Spiel.

Unser Trainer reagierte in der Pause mit drei Wechseln und brachte Marcel Halstenberg (Comeback nach über neun Monaten), Diego Demme und Yussuf Poulsen. Zunächst entwickelte RBL auch etwas mehr Druck, doch Salzburg blieb gefährlicher und Dabbur verpasste mit seinem Schuss an den Außenposten den dritten Gäste-Treffer (55.).

Der Glaube an Zählbares war zu spüren, in der 70. Minute kam dann auch die Hoffnung darauf hinzu, als Konrad Laimer nach dynamischer Einzelleistung auf 1:2 verkürzte. Und in der 83. Minute klingelte es erneut: Yussuf Poulsen köpfte eine Kevin-Kampl-Flanke zum umjubelten Ausgleich ein. Die Gäste hatten aber das bessere Ende für sich.  Fredrik Gulbrandsen schloss einen last-minute-Konter zum 2:3-Endstand ab (89.) und sicherte den Salzburgern den Sieg.

Wir sind extrem enttäuscht über das Ergebnis und den Auftritt in der ersten Halbzeit. Wir haben heute erst in der zweiten Hälfte angefangen, das Spiel so zu bestreiten, wie man solch eine Partie angehen muss. Dass wir es besser können, haben wir nach dem Seitenwechsel gesehen. Das war zumindest von der Einstellung her dann viel besser.

Ralf Rangnick
Ralf Rangnick analysiert das 2:3 gegen den FC Salzburg.

Spiel-Statistik

Image
Bei der RBL-Premiere in der Europa-League-Gruppenphase geht es in der RB-Arena von Beginn an mit viel Tempo zur Sache.
Image
Die Gäste aus Salzburg können durch Reinhold Yabo erstmals gefährlich werden (9.) - Ibrahima Konaté störte noch entscheidend.
Image
Nach ausgeglichenem Beginn schlagen die Salzburger zweimal eiskalt zu: Erst nutzt Munas Dabbur die Unordnung in der RBL-Hintermannschaft aus und nickt einen Abpraller aus kurzer Distanz ein (20.) ...
Image
... zwei Minuten später setzt Kapitän Andreas Ulmer nach schöner Kombination über Linksaußen Amadou Haidara ein. Der Mittelfeldspieler steht im Strafraum völlig frei und schiebt zum 0:2 aus unserer Sicht ein.
Image
Wir mühen uns in der Folge gegen einen kompakt stehenden Gegner ab. Der FCS lässt wenig zu und unterbindet unsere Angriffsversuche früh.
Image
FCS-Trainer Marco Rose kann zur Halbzeit zufrieden sein: Salzburg geht mit einer 2:0-Führung in die Pause.
Image
Die zweite Halbzeit beginnt zunächst wie die erste endete: Der agile Hannes Wolf setzt erneut Dabbur in Szene, der mit seinem flachen Schlenzer am rechten Pfosten scheitert (54.).
Image
In der Folge kommen wir jedoch mehr und mehr zurück in die Partie, gewinnen Zweikämpfe und halten die Bälle. Salzburg steht nun etwas tiefer.
Image
Der Anschluss! Der aufgerückte Konrad Laimer nutzt nach 70 Minuten eine Unachtsamkeit in der Salzburger Defensive und schiebt den Ball aus wenigen Metern mit einem Kraftakt gegen FCS-Keeper Alexander Walke zum 1:2 ein. Wir verkürzen!
Image
Doppelchancen auf beiden Seiten: Erst scheitern Dabbur und Wolf jeweils mit ihren Distanzversuchen am starken Yvon Mvogo ...
Image
... bevor die Leipziger Bullen ihrerseits mit Kevin Kampl und Matheus Cunha von der Salzburger Verteidigung geblockt werden.

Eine furiose Partie endet mit furiosen Szenen: Zunächst kommen wir in der 83. Minute nach toller Flanke von Kevin Kampl und starkem Kopfball-Abschluss von Yussuf Poulsen zum 2:2-Ausgleich.

Nur sechs Minuten später setzt Fredrik Gulbrandsen nach einem rasanten Konter der Gäste und sehenswerter Vorbereitung durch den Ex-Bremer Zlatko Junuzovic und seinem Mitspieler Wolf den 2:3-Schlusspunkt und sichert den Salzburgern den Auswärtssieg.

Aufstellung

Fanartikel

Marcel Sabitzer und Kevin Kampl beurteilen das Hinspiel gegen den FC Salzburg.

Ähnliche Artikel