MENÜ

Cihan Yasarlar scheidet im VBL-Halbfinale aus!

Unser eSportler Cihan Yasarlar scheidet beim Kampf um die Deutsche Meisterschaft im Virtuelle-Bundesliga-Halbfinale aus | Unser eSportler unterliegt Tim "Strxanger" Katnawatos mit 1:3 und 2:3 | Sport1 und zahlreiche Online-Streams übertragen das Event | Infos zu Modus und Teilnehmern

Cihan Yasarlar (RB Leipzig) musste sich im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft dem FIFA18-Kollegen Tim "Strxanger" Katnawatos (FC Basel) in einem sehr intensiven Duell mit 1:3 und 2:3 geschlagen geben. Damit scheidet unser eSportler im Rennen um den Virtuellen-Bundesliga-Titel knapp aus. Dennoch zeigte Cihan ein gutes Turnier und ist aufgrund der Halbfinale-Teilnahme für die Global Series Play-offs in Amsterdam qualifiziert.
 

Cihan Yasarlar:

Ich hatte viele gute Tormöglichkeiten und hätte einige Chancen einfach besser ausspielen müssen. Daher bin ich selbstverständlich jetzt etwas enttäuscht, denn ich wollte meinen Titel als Deutscher Meister natürlich verteidigen. Dennoch bin ich unter die Top 4 gekommen, was bei dem hohen Gamer-Niveau auf jeden Fall auch eine gute Leistung ist.

Tim hat heute einfach ein starkes Spiel gezeigt - da wurden meine spielerischen Fehler direkt bestraft. Spielt er weiter mit der Leistung auf, denke ich, dass er den Titel holen wird. Ich wünsche allen Spielern natürlich weiterhin ein gutes Turnier und sage Danke an alle Fans, die mich unterstützt haben und bei meinem Weg weiterhin unterstützen werden.

 

Cihan beim FUT Champions Cup in Barcelona!

Der Modus:

Insgesamt treten 24 Gamer beim großen Offline-Turnier in Dortmund an und spielen im Finale der Virtuellen Bundesliga den aktuellen Deutschen Meister aus. Dabei sind die Teilnehmer in ein PlayStation-4-Set (in dem unser eSportler Cihan antritt) sowie in ein Xbox One-Set eingeteilt.

In einem Modus mit vier Sechser-Gruppen tritt jeder Gamer gegen jeden an. Die jeweiligen Top-Vier-Platzierten erreichen die K.o.-Runde und spielen – getrennt nach PS4 und Xbox – die Sieger aus. Im großen Finale treffen die beiden erfolgreichen Gamer (PS4-Gewinner und Xbox-Gewinner) dann im Hin- und Rückspiel aufeinander und machen die Virtuelle Meisterschaft unter sich aus.

Randnotiz: Der kommende Deutsche Meister wird im sogenannten "Overall-Finale" ausgespielt. Dabei spielt der PS4-Finalist und der Xbox-Finalist abwechselnd mit beiden Konsolen gegeneinadner.
 

Die Teilnehmer:

Neben Cihan Yarsarlar (RB Leipzig) zählen auch die eSport-Profis Tim "TheStrxngeR" Katnawatos (FC Basel), Timo "TimoX" Siep (VfL Wolfsburg), Michael "Magabit" Bittner (VfL Bochum) zu den Favoriten des Turniers. Darüber hinaus gehören jedoch auch einige vielversprechende Talente zum Starterfeld.
 

Cihan Yasarlar:

Beim diesjährigen Turnier sind vor allem auch viele Youngster dabei, die bereits einige Top-Spieler in den Qualifikationsrunden rausgeworfen haben. Das zeugt von dem hohen Niveau in Deutschland. Gerade bei solchen Newcomern ist es extrem schwierig vorauszusagen, wie man im Spiel agiert, weil man einfach noch nicht so viel über ihre Spielweise weiß.

 

Live-Übertragung:

Das Turnier wird bei Sport1 im Free-TV sowie über zahreiche Online-Streams live übertragen.

Sport1-Free TV:

  • Samstag, 13.00 Uhr: Gruppenphase
  • Sonntag, 17.30 Uhr: Das große Finale
     

Livestream (u.a. www.Virtuelle.Bundesliga.de, Sport1.de, Sport1-Facebook-Live, EA SPORTS FIFA Facebook-Live):

  • Samstag, 13.00 Uhr: Gruppenphase
  • Samstag, 17.30 Uhr: Viertelfinale
  • Samstag, 20.30 Uhr: Halbfinale
  • Sonntag, 13.15 Uhr: Finalspiele pro Konsole (PS4 und Xbox)
  • Sonntag, 17.30 Uhr: Das große Finale
Cihan Yasarlar, der erste eSportler der Roten Bullen

KlUB-Magazin und Autogrammkarten

Cihan zockt bereits in die anstehende Nachtschicht!

Ähnliche Artikel