MENÜ

„Wir werden ein heißes Spiel sehen!“

Ralph Hasenhüttl blickt auf das Heimspiel gegen den FC Augsburg | Emil Forsberg noch keine Option | Tickets weiterhin im Vorverkauf sowie ab 18.00 Uhr an der Abendkasse erhältlich

Flutlicht-Duell in der Red Bull Arena! Am Freitag (Anstoß: 20.30 Uhr) empfangen die Leipziger Bullen den Tabellensiebten FC Augsburg. Karten für die Heimpartie sind an den bekannten Vorverkaufstellen sowie ab 18.00 Uhr an der Abendkasse erhältlich.


Im Mediengespräch vor der Begegnung äußerte sich unser Coach Ralph Hasenhüttl zum kommenden Gegner und zur aktuellen Personalsituation.

Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg.

 

Ralph Hasenhüttl:

 

  • „Die Aufgabe am Freitag ist vergleichbar mit der eines Top-Spiels. Augsburg macht es dieses Jahr hervorragend und kommt durch den beeindruckenden 3:0-Heimsieg gegen Frankfurt mit viel Selbstbewusstsein zu uns.
     
    Wir müssen darauf vorbereitet sein, dass der FCA tief stehen wird. Mit aggressiven Methoden und dem teils schnörkellosen Spiel nach vorne sind sie extrem effektiv und gefährlich in der Box. Wir müssen gute Automatismen an den Tag legen und ständig auf der Hut sein. Wir wissen, was uns erwartet und sind darauf vorbereitet.

    Ich erwarte eine interessante und spannende Partie. Es wird frisch im Stadion, aber ich bin mir sicher, dass wir ein heißes Spiel sehen werden!"

PERSONELLES:
 

  • Emil Forsberg ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ein Einsatz am Freitag kommt aber noch zu früh.
     
  • Marcel Sabitzer trainierte am Dienstag wegen einer leichten Erkältung individuell; ist aber am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.
     
  • Marcel Halstenberg fällt aufgrund der Kreuzbandruptur langfristig aus.
     
  • Sven Jablonski aus Bremen wird die Partie leiten. Der 27-Jährige Schiedsrichter hat bisher vier RBL-Spiele gepfiffen, bei denen die Leipziger zwei Siege und zwei Remis einfuhren.
Emil Forsberg ist zurück im Mannschaftstraining!

Warm anziehen!

Ähnliche Artikel