MENÜ

"Wir haben viel versucht, es ist aber wenig geglückt."

Die Kurzanalysen nach dem 0:2 gegen den FC Schalke 04. | Sonntag, 15.30 Uhr: Heimauftakt gegen den SC Freiburg

Nach dem 0:2 im Auftakt gegen Schalke analysierten Cheftrainer Ralph Hasenhüttl, Kapitän Willi Orban und Offensivspieler Yussuf Poulsen den ersten Ligaauftritt der neuen Saison.
 

Ralph Hasenhüttl:

  • „Wir waren in der ersten Halbzeit am Drücker, haben nur den Ball beim entscheidenden Anspiel nicht gut durchgesteckt. Dann haben wir unglücklicherweise den Elfmeter gegen uns bekommen. Das darf uns kurz vor der Halbzeit natürlich nicht passieren.

    Nach dem Rückstand wurde es natürlich nicht einfacher. Wir haben viel versucht, aber unter dem Strich ist gegen eine defensivstarke Mannschaft zu wenig geglückt. Dennoch habe ich auch gute Ansätze heute gesehen und mir ist nach der Niederlage keineswegs angst und bange. Wir müssen uns jetzt auf das Heimspiel gegen Freiburg konzentrieren und die Aufgabe mit vollem Fokus angehen.“

 

Willi Orban:

  • „Wir sind gut in die Partie reingekommen, haben von Beginn an Druck ausgeübt. Allerdings hat uns die Präzision beim letzten Pass gefehlt. Mit dem Elfmeter dann kurz vor der Pause das Spiel gekippt. Das ist natürlich sehr ärgerlich, da wir bis dahin so gut wie nichts zugelassen haben.

    So rennen wir einem Rückstand hinterher und haben es leider nicht geschafft, diesen Fehler auszubügeln. Auch wenn wir einige gute Szenen hatten, haben wir heute noch nicht den Fußball auf den Platz gebracht, der uns auszeichnet. Das müssen wir gegen Freiburg besser machen und unser Glück noch mehr erzwingen!"

 

Yussuf Poulsen:

  • „Wir waren heute einfach nicht gut genug und haben zu viele Fehler im eigenen Spiel gemacht. Uns hat – gerade im letzten Drittel – die Genauigkeit gefehlt. Das ist natürlich sehr ärgerlich, weil wir gerade in der ersten Halbzeit gute Ansätze gezeigt haben. Nach dem Elfmeter hat Schalke das Ergebnis gut gehalten und alles auf schnelles Umschalten gesetzt. Unser Gegner hat seinen Plan heute gut umgesetzt.

    Wir müssen im nächsten Spiel zu Hause gegen Freiburg unsere Präzision verbessern. Dass wir das können, haben wir bereits letzte Saison eindrucksvoll bewiesen."

Konrad Laimer:

  • „Wir haben im letzten Drittel zu unpräzise gespielt, den letzten Pass nicht zum Mann gebracht. Dann wird es schwer, das Bollwerk von Schalke zu knacken. Die Fünferkette hat gut und eng gestanden, vor allem die Mitte dicht gemacht.

    Es gibt für uns alle noch Luft nach oben. Wenn die Chancen auf Tore fehlen, können wir auch nicht treffen. Wir haben versucht, das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen – das hat leider nicht geklappt.“
1. Spieltag
FC Schalke 04

2:0

RB Leipzig
18.30
61.435 Fans in der Veltins-Arena , Gelsenkirchen
Willi Orban im Kurzinterview nach dem Schalke-Spiel!

Der Liga-Auftakt gegen Schalke!

Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Image
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!
Der Liga-Auftakt gegen Schalke!

Fanartikel

Ähnliche Artikel