MENÜ

"Auch Spiele mit solchen Fehlern machen uns auf lange Sicht besser!"

Ralph Hasenhüttl, Stefan Ilsanker, Diego Demme und Kevin Kampl analysieren das 0:4 in Hoffenheim und richten den Blick auf die kommenden Aufgaben.

Ralph Hasenhüttl:

  • "Heute ist leider sehr viel schiefgelaufen. Wir haben einfache Tore kassiert und keinen guten Fußball gezeigt. Aber solche Tage gibt es, daraus müssen wir lernen und am Mittwoch mit einem anderen Gesicht auftreten.

    Wir waren in den entscheidenden Situationen zu langsam und haben wenig richtige Entscheidungen getroffen. In den ersten Minuten nach der Pause waren wir kurzzeitig im Spiel und hatten einige Torabschlüsse.

    Das 0:2 war dann ein ziemlicher Nackenschlag, von dem wir uns heute nicht mehr erholen konnten. Wir müssen die Leistung nun ergebnislosgelöst analysieren. Auch Spiele mit vielen Fehlern machen uns auf lange Sicht gesehen besser!"

     

Diego Demme:

  • „Es war heute absolut kein guter Tag für uns. Wir haben nicht gut verteidigt und unser Anlaufen war nicht effektiv. Insgesamt war unsere Leistung als Mannschaft nicht gut. Aber wir werden die Fehler ansprechen und jetzt gilt es, den Fokus auf das Spiel am Mittwoch zu legen."

 

stefan ilsanker:

  • „Es war ein schwieriges Spiel. Wir wollten in der zweiten Hälfte nochmal alles riskieren. Leider ist der Plan absolut nicht aufgegagen, was natürlich sehr enttäuschend für uns ist. Hoffenheim hat die Räume, die wir ihnen heute gegeben haben, extrem effektiv genutzt und uns dafür konsequent bestraft. Das Spiel heute sagt allerdings nichts über die Partie am Mittwoch aus. Vor heimischer Kulisse werden wir uns ganz anders präsentieren!

    Natürlich ist es erfreulich für mich, dass ich jetzt wieder fit bin. Es war wichtig auf dem Platz zu stehen und wieder die ersten Zweikämpfe und Pässe im Spielbetrieb zu haben. Darauf kann ich aufbauen und mit Volldampf nach vorne blicken."
     

kevin kampl:

  • „Wir wissen alle, dass wir keinen guten Tag hatten. Ein 0:4 ist immer ein sehr bitteres Ergebnis. Aber auch solche Tage gehören zum Fußball dazu. Natürlich ist es ärgerlich, vor allem weil wir gegen einen direkten Konkurrenten verloren haben, aber auch nach solchen Tagen muss man sich aufraffen, die Fehler analysieren und es in den nächsten Aufgaben besser machen.

    Bei jeder Niederlage kann man auch immer etwas lernen. Gerade für junge Spieler sind solche Reifungsprozesse wichtig und wir werden daran wachsen."
Ralph Hasenhüttl blickt auf den Champions-League-Showdown gegen Besiktas Istanbul!

Ähnliche Artikel