MENÜ

„Wir müssen es schaffen, endlich wieder zu null zu spielen!"

Ralph Hasenhüttl blickt auf die Partie beim 1. FC Köln | Einsätze von Timo Werner und Kevin Kampl offen | Naby Keita fehlt letzmals gesperrt | 750 RBL-Fans begleiten die Mannschaft

Zurück zum Ligaalltag! Nach dem Champions-League-Auftritt uin Istanbul wartet auf die Roten Bullen am Sonntag (18.00 Uhr) das siebte Ligaspiel, wenn wir beim 1. FC Köln antreten.

Stand jetzt werden rund 750 RBL-Fans mit ins Rheinland reisen. Tickets für den RBL-Block sind am Sonntag zudem ab 16.00 Uhr noch an der Tageskasse erhältlich.

Die wichtigsten Aussagen aus dem Mediengespräch vor der Partie und alle aktuellen Personalinfos findet ihr nachfolgend zusammengefasst.

Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Köln!

RALPH HASENHÜTTL:

 

  • „Wir müssen am Wochenende besser verteidigen als zuletzt und es schaffen, endlich wieder zu null zu spielen. Wenn wir auswärts einem Rückstand hinterherlaufen müssen, haben wir es zurzeit schwer – zumal wir in unseren bisherigen Auswärtspartien auch noch nicht die Sterne vom Himmel gespielt haben. Es ist wichtig, wieder die Stabilität zu bekommen, die uns in der letzten Saison ausgezeichnet hat. Dann werden wir auch enge Spiele wieder auf unsere Seite ziehen können.

    Ich erwarte in Köln ein Kampfspiel. Sowohl der FC als auch wir haben vom Ergebnis her keine prickelnde internationale Woche hinter uns. Es kommt nun darauf an, wer daraus die besten Lehren zieht. Wir unterschätzen niemanden, auch wenn Köln eine schwierige Phase hat.

    Aber der FC hat am Donnerstag ein gutes Spiel in er Europa League gemacht und der Blick auf die Bundesligatabelle spielt keine Rolle für das Duell. Der Weg nach hinten darf uns am Sonntag nicht einen Meter zu schade sein, denn ohne diese Grundtugenden werden wir in Köln nicht bestehen.

    Sollte Timo Werner nicht spielen können, wären Yussuf Poulsen oder auch Marcel Sabitzer die ersten Optionen für die Sturmspitze. Wir versuchen, den Jungs Pausen zu geben. Doch durch einen gewissen Erfolgsdruck will man natürlich auch immer mit dem möglichst besten Team auflaufen. Wir haben in der ersten intensiven Phase der Saison viel gelernt. Wenn wir bereit sind, füreinander zu arbeiten und Eins-gegen-Eins-Situationen wieder konsequenter lösen, sind wir auch stark.“

PERSONELLES:
 

  • Naby Keita sitzt das letzte Spiel seiner Rotsperre ab.
     
  • Kevin Kampl hat weiterhin Probleme mit dem Sprunggelenk und trainierte am Freitag individuell.
     
  • Timo Werner hat zwar trainiert, ob er jedoch mit nach Köln reist, entscheidet sich kurzfristig, da der Stürmer noch immer mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hat.
     
  • Felix Zwayer (36) aus Berlin wird das Spiel leiten.
7. Spieltag
1. FC Köln

SO

01. OKT

RB Leipzig
18.00 Uhr
RheinEnergieSTADION , Köln
Das vergangene Duell gegen den 1. FC Köln!

Trainingskollektion von Nike

Ähnliche Artikel