MENÜ

Top-Defensive & Star-Trainer: Zenit im Check!

Zenit stellt in der heimischen Liga die beste Abwehr und steht auf Tabellenplatz vier | Im Sechzehntelfinale der Europa League gegen Celtic Glasgow siegreich | Coach Roberto Mancini gewann bereits Titel mit ManCity und Inter Mailand

Die Expedition Europa geht weiter! Am Donnerstag (Anstoß 21:05 Uhr) treten die Roten Bullen in der RB-Arena zum Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen den russischen Vertreter Zenit St. Petersburg an.

Vor der Partie haben wir alle sportlichen Infos über unsere Gäste zusammengestellt.

saisonverlauf

Liga

Zenit St. Petersburg befindet sich nach 21 Spieltagen mit 38 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz der russischen Premjer-Liga. Während der laufenden Saison konnte das Team von Trainer Roberto Mancini zehn Siege einfahren. Zudem gab es acht Unentschieden und drei Niederlagen.

Die Premjer-Liga umfasst 16 Mannschaften, so dass insgesamt 30 Spieltage ausgetragen werden. Aufgrund der klimatischen Verhältnisse in Russland ist die Winterpause besonders lange: von Anfang Dezember bis Anfang März. So nahm Zenit erst am vergangenen Wochenende wieder den Ligabetrieb auf und trennte sich 0:0 vom Tabellen-13. Amkar Perm.

Tabellenführer mit 46 Zählern ist Lokomotive Moskau, u.a. mit dem Ex-Schalker Jefferson Farfan. Dahinter tummeln sich vier Mannschaften mit nur einem Punkt Differenz: Krasnodar (39), ZSKA Moskau, Zenit und Spartak Moskau (je 38).

Europa League

Aus der Gruppenphase ging Zenit St. Petersburg als ungeschlagener Gruppensieger heraus. Lediglich ein Unentschieden im Rückspiel gegen Rosenborg BK mussten die Russen einstecken. Ansonsten gab es gegen Vardar Skopje und Real Socieded jeweils zwei Siege, gegen Rosenborg einen Dreier.

Im Sechzehntelfinale traf unser Gegner auf Celtic Glasgow. Dabei musste sich St. Petersburg im Hinspiel auswärts 0:1 geschlagen geben, konnte jedoch im Rückspiel mit einem 3:0-Sieg überzeugen und das Weiterkommen klar machen. Die Torschützen: Branislav Ivanovic, Daler Kuzyaev und Aleksandr Kokorin.

Defensivstärke

Zenits Prunkstück ist die Defensive um Russlands Nationalkeeper Andrey Lunev. In der heimischen Liga stellt St. Petersburg mit nur 13 Gegentoren in 21 Spielen die beste Abwehr. Auch in der UEFA Europa League kassierte man in acht Partien erst sechs Treffer. Alle Verteidiger sind Nationalspieler ihres Landes.
 

Image
Branislav Ivanovic ist Kapitän des Serbischen Nationalteams und mit 100 Einsätzen Rekordspieler.

Spieler im Fokus

 

  • Branislav Ivanovic 

    Der serbische Nationalspieler steht seit Januar 2017 bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag. Vorher verteidigte er u.a. für den jetzigen Tabellenersten Lok Moskau sowie von 2008 bis 2017 für den FC Chelsea. Mit den Londonern gewann er 2012 die Champions League und 2013 die Europa League. In jenem Endspiel gegen Benfica Lissabon sorgte der flexible Abwehrspieler, der sowohl Innen- als auch Rechtsverteidiger spielen kann, per Kopfball für den entscheidenden Siegtreffer.

    In der aktuellen Saison stand der 34-Jährige wettbewerbsübergreifend 28 Mal für Zenit auf dem Platz, davon 19 Mal in der Liga. Insgesamt netzte er vier Mal ein, womit er gefährlichster Defensivspieler des Klubs ist.

  • Aleksandr Kokorin

    Der Stürmer gilt in der Liga mit zehn Toren in 21 Spielen als der aktuell beste Schütze. Während seiner Einsätze stand er 20 Mal über die volle Spielzeit auf dem Feld. Mit neun weiteren Treffern in der Quali und in der Gruppenphase der Europa League kommt er 2017/18 auf insgesamt 19 Tore. Damit ist er der treffsicherste Spieler seines Teams.

    Spannender Sidefact: In der WM-Qualifikation 2013 schoss Kokorin das schnellste Tor in der Geschichte der russischen Nationalmannschaft. Die Führung gelang dem Nationalangreifer (zwölf Tore in 48 Länderspielen) nach 21 Sekunden. 

    Neben Kokorin sind sieben weitere Zenit-Profis aktuelle russische Nationalspieler: Andrey Lunev (Tor), Igor Smolnikov (Abwehr), Daler Kuzyaev, Yuri Zhirkov, Aleksandr Erokhin (alle Mittelfeld), Dmitri Poloz und Anton Zabolotnyi (beide Sturm).
Image
Roberto Mancini ist seit Juni 2017 Trainer von Zenit St. Peterburg

Trainerteam


chefcoach: Roberto Mancini


Der Italiener führte bereits Inter Mailand und Manchester City zu nationalen Meistertiteln, ehe er seit Sommer 2017 für Zenit tätig ist. Als Spieler gehörte der 53-Jährige zu Italiens besten Stürmern aller Zeiten. Im Laufe seiner Karriere erzielte Mancini 196 Tore, gewann mit Lazio Rom und Sampdoria Genua jeweils den Europapokal der Pokalsieger.

Auf RBL-Urgstein Perry Bräutigam traf Mancini 1988 im Europacup der Pokalsieger: der Italiener im Trikot von Sampdoria Genua, Perry im Tor von Carl Zeiss Jena. Im Hinspiel erkämpfte sich Jena ein beachtliches 1:1, verlor im Rückspiel dann mit 1:3. Mancini selbst blieb gegen Perry allerdings torlos.

 

EX-Münchner ist Zenits Co-trainer


Von 2009 bis 2013 trug Anatoliy Tymoshchuk das Trikot des FC Bayern München, gewann zweimal die Meisterschale und 2013 unter Jupp Heynckes die UEFA Champions League. Anfang 2017 hat der Ukrainer seine Spielerkarriere beendet und ist seitdem als Co-Trainer von Zenit tätig.

Vereins-Steckbrief:

  • Gründungsdatum:
    25. Mai 1925
     
  • Vereinsfarbe:
    Hellblau 
     
  • Russischer Meister:
    4x (2015, 2012, 2010, 2007)

  • Russischer Pokalsieger:
    3x (2016, 2010, 1999)

  • UEFA-Cup-Sieger:
    1x (2008, 2:0 im Endspiel gegen die Glasgow Rangers)
     
  • Stadion:
    Sankt-Petersburg-Stadion
    Baubeginn 2007
    Eröffnung 22. April 2017
    68.134 Plätze
Pressekonferenz vor dem EL-Achtelfinal-Heimspiel gegen Zenit!
Der Vorbericht vor dem Heimspiel gegen St. Petersburg!

Die Auswärtsgala in Neapel!

Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Image
Die Auswärtsgala in Neapel!
Die Auswärtsgala in Neapel!
Der Fanmarsch zum Champions-League-Auswärtsspiel in Porto

Unsere Nike-Trainingskollektion

Ähnliche Artikel