MENÜ

Verdienter 2:0-Sieg beim Hamburger SV!

Naby Keita per Traumtor (67.) und Timo Werner mit Super-Solo (75.) ebnen den Weg zum 2. Saisonsieg | 1.900 Fans begleiten unser Team

Verdienter Auswärtssieg für die Roten Bullen! Wir setzen uns zum Auftakt des 3. Spieltages in einem spannenden Duell mit 2:0 gegen den Hamburger SV durch, spielten erstmals in dieser Bundesliga-Saison zu null und feierten vor 1.900 mitgereisten RBL-Fans nach einer guten Leistung den zweiten Saisonerfolg.

In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie noch recht ausgeglichen - mit guten Chancen auf beiden Seiten, aber wesentlich mehr Spielanteilen auf unserer Seite. Diese wussten wir im zweiten Spielabschnitt dann perfekt in Tore umzumünzen. Nach Naby Keitas 20-Meter-Hammer zum 1:0 (67.) legte Timo Werner nach einem tollen Sololauf über das halbe Feld das zweite Tor nach (75.).

 

Fazit Ralph Hasenhüttl:

  • "Wir hatten schon in der ersten Hälfte eine Menge gute Möglichkeiten, es hat lediglich das Tor gefehlt. In der Pause haben wir uns dann auf unsere Stärken fokussiert und wussten, dass wir uns heute noch belohnen werden.

    Wir wissen, dass wir in unserer Entwicklung stetig wichtige Schritte vorangehen, vor allem im Spiel mit dem Ball. Wir haben heute als Auswärtsmannschaft sehr viel Dominanz ausgeübt und am Ende auch verdient mit 2:0 gewonnen. Timo Werner hat vor dem Tor eine Abschluss-Qualität die seinesgleichen sucht. Er ist insgesamt ein Fußballer, der uns noch sehr viel Freude bereiten wird."
     
  • weitere Stimmen
Image
1.900 RBL-Fans waren am Freitag mit nach Hamburg gereist.
Image
Naby Keita markierte mit einem Traumtor das wichtige 1:0.

Personelles

  • Ralph Hasenhüttl veränderte die Mannschaft nach der Länderspielpause auf zwei Positionen. Bernardo lief für Lukas Klostermann auf. Zudem ersetzte Bruma im Mittelfeld Emil Forsberg, der mit einer Erkältung fehlte.
     
  • Naby Keita traf gegen den HSV zum ersten Mal in dieser Saison, musste aber in der 89. Minute mit Adduktorenproblemen vom Feld.
     
  • Timo Werner erzielte gegen den HSV bereits seinen dritten Saisontreffer.
     
  • Neuzugang Kevin Kampl kam gegen die Rothosen zu seinem ersten Einsatz für die Roten Bullen.
     
  • Bruma feierte gegen die Hamburger sein RBL-Startelf-Debüt.
     

LIVE-HÖHEPUNKTE:

6. Minute:
Wir starten mit einem Alu-Treffer! Der HSV muss sich in der Anfangsphase auf Defensiv-Arbeit beschränken. Timo Werner bringt den Ball von links gefährlich in den Strafraum. Sturmpartner Jean-Kévin Augustin schließt per Hacke ab, trifft jedoch nur den Außenpfosten.
 
16. Minute:
Nächste Großchance für die Leipziger Bullen! Bruma lässt drei Hamburger stehen und steckt durch auf Werner; Christian Mathenia im HSV-Tor ist zur Stelle.

21. Minute:
Die Gastgeber kommen erstmals gefährlich vor unser Tor. Diego Demme und Willi Orban können den Sololauf von Bobby Wood am Fünfmeterraum schließlich beenden.

24. Minute:
Fehlpass von Demme im Spielaufbau. Die Hamburger schalten sofort um und Filip Kostic taucht alleine vor Péter Gulásci auf – unser Keeper behält die Ruhe, verkürzt geschickt den Winle und der Serbe schiebt den Ball am Tor vorbei.

30. Minute:
Wir sind wieder in der Partie! Klasse Pass von Marcel Sabitzer in den Lauf von Werner, der auf Augustin querlegt. Unser Franzose will den Ball ins lange Eck schieben, doch Mathenia wehrt ab.

36. Minute:
Freistoßvariante: Marcel Halstenberg flankt auf den langen Pfosten, Orban legt per Kopf auf Sabitzer ab, der sofort abschließt. Wieder kann der Hamburger Keeper nicht überwunden werden.

45. Minute + 1:
Aufreger im Hamburger Strafraum: Timo Werner spitzelt den Ball Albin Ekdal vom Fuß, es kommt zum Kontakt. Schiedsrichter Deniz Aytekin entscheidet zunächst auf Elfmeter. Nach Rücksprache mit Videoassistent Dr. Jochen Drees nimmt er diese Entscheidung zurück und gibt stattdessen Eckball für RBL. Vertretbar.

Halbzeitpfiff:

Nach einer schwungvollen Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten flacht die Partie gegen Ende der ersten 45 Minuten ab. Wir haben die bessere Spielanlage, der HSV steht kompakt und verengt vor allem das Zentrum geschickt. Dafür brauchen wir nun ein Rezept.

#HSVRBL in Bildern!

Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!
Image
#HSVRBL in Bildern!
#HSVRBL in Bildern!

49. Minute:
Hamburg eröffnet die zweite Hälfte! Die Hanseaten kommen zu einer gefährlichen Freistoßsituation aus 20 Metern, der eingewechselte Luca Waldschmidt verzieht jedoch deutlich.

61. Minute:
Beide Mannschaften bleiben ihrem Stil treu. Der HSV kämpft, die Roten Bullen bisher mit starken 70 Prozent Ballbesitz.

67. Minute – TOOOR FÜR RBL!
Was ein Kracher von Keita! Sabitzer schaltet nach einem Freistoßpfiff blitzschnell und spielt den Pass auf Keita. Unsere Nummer 8 kommt aus 20 Metern frei zum Schuss. Sein Kracher schlägt rechtsoben ein. Mathenia ist zwar noch dran, kann den Ball aber nicht mehr aus dem Winkel kratzen. 1:0 für uns!

70. Minute:
Ralph Hasenhüttl wechselt: Unser Neuzugang Kevin Kampl feiert sein Debüt. Der slowenische Nationalspieler kommt für den starken Bruma in die Partie.

75. Minute – TOOOR FÜR RBL!

RBL kontert Hamburg aus! Erst reagiert Gulásci gegen den eingewechselten Sven Schipplock überragend. Dann startet Werner nach starker Eröffnung von Kampl und kann von Diekmeier und Sakai nicht mehr eingefangen werden. Nach überragendem 50 Meter-Sprint schließt er eiskalt ab. Die Roten Bullen bauen auf 2:0 aus!

89. Minute:
Keita humpelt vom Feld. Unser Mittelfeldregisseur hält sich die Leiste. Die Roten Bullen haben das Kontingent ausgeschöpft und spielen zu zehnt fertig.

Schlusspfiff:

Nach einer erneuten Leistungssteiergung in Halbzeit zwei schlagen wir den HSV völlig verdient mit 2:0. Die Gastgeber wirkten gegen Ende entkräftet und mittellos gegen eine geschlossen auftretende RBL-Mannschaft, die auf ihre entscheidenden Chancen lauerte und sogar noch höher hätte gewinnen können.

Image
Unsere Startelf gegen den Hamburger SV.

Statistik:



Hamburger SV:
Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos (C), Jung, van Drongelen (71. Sakai) – Holtby, Walace, Ekdal (74. Schipplock) – Kostic (37. Waldschmidt), Hahn – Wood

RB Leipzig:
Gulácsi – Bernardo (59. Klostermann), Orban (C), Upamecano, Halstenberg – Demme, Keita – Bruma (69. Kampl), Sabitzer – Werner, Augustin (78. Poulsen)

Schiedsrichter:
Deniz Aytekin (Oberasbach)

Tore:
0:1 Keita (67.), 0:2 Werner (75.)

Gelbe Karten:
Walace (1) | Keita (1)

Zuschauer:
50.231 im Volksparkstadion
 

Ich freue mich natürlich der Mannschaft mit meinen Toren helfen zu können. Meine Mitspieler setzen mich aber auch sehr gut in Szene!

Timo Werner

Fanartikel

Ähnliche Artikel