MENÜ

4:1-Sieg! Perfekter Heimauftakt gegen Freiburg!

Die Roten Bullen drehen einen 0:1-Pausenrückstand durch Werner (48., 71), Orban (54.) und Bruma (80.). | 39.265 Fans erleben ein spielstarkes RBL-Team.

Starkes Comeback! Mit einer Glanzleistung im zweiten Spielabschnitt besiegten die Roten Bullen den SC Freiburg mit 4:1 und verbuchten vor 39.265 Zuschauern in der Red Bull Arena den ersten Saisonsieg.

Zu Beginn eröffneten unsere Fans die Heimspiel-Saison wie in den Jahren zuvor mit einer überragenden Choreo in Sektor B.

Schon der ersten Halbzeit hatten wir mehr Spielanteile und einige klare Gelegenheiten – die letzte Präzision beim Abschluss fehlte jedoch, sodass die Gäste die Null halten konnten. Nach einem starken ersten Angriff ging Freiburg durch Florian Niederlechner dann sogar in Führung (23.), die bis zum Seitenwechsel Bestand hatte.

Mit noch mehr Entschlossenheit kamen wir aus der Kabine und drehten die Partie innerhalb von sechs Minuten durch die Tore von Timo Werner (48.) und Willi Orban (56.). Werner mit seinem zweiten Treffer (71.) sowie Neuzugang Bruma mit dem schönsten Tore des Tages (80.) machten schließlich alles klar.

Trainer-Fazit:

  • "Ich bin sehr froh und erleichtert, dass wir dieses Spiel für uns entscheiden konnten. Gerade in der zweiten Halbzeit hat meine Mannschaft eine mentale Glanzleistung abgeliefert. Zuvor haben wir in drei Halbzeiten jedes Mal sehr viel investiert und sind trotzdem mit 0:1 bestraft worden.

    Es ist nicht selbstverständlich, dass so eine junge Mannschaft das so gut wegsteckt, wie die Jungs es heute getan haben. Wir haben in der Pause angesprochen, dass es schon sehr gut ausgesehen hat, uns eben nur das Quäntchen Glück gefehlt hat. Es war wichtig, die Mannschaft zu bestärken, weiter dran zu bleiben. In der zweiten Hälfte haben wir dann wieder den Tempofußball gezeigt, für den wir in der vergangenen Saison gelobt wurden und verdient 4:1 gewonnen."
     
  • weitere Stimmen
Image
Den Fanblock grüßte wieder mit einer klasse Choreo.
Image
39.265 Fans waren beim ersten Heimspiel 2017/18 dabei.

Personelles

  • Im Vergleich zur Vorwoche gab es drei Änderungen: Diego Demme rückte nach überstandener Knieprellung ins defensive, Emil Forsberg ins offensive Mittelfeld. Zudem begann Jean-Kévin Augustin anstelle von Yussuf Poulsen im Stiurm.

  • Timo Werner erzielte das erste RBL-Saisontor 2017/18.
     
  • Jean-Kévin Augustin steuert bei seinem Startelf-Debüt zwei Vorlagen bei.
     
  • Neuzugang Bruma erzielt beim 4:1-Sieg sein erstes Bundesliga-Tor.

LIVE-HÖHEPUNKTE:


4. Minute:

Wir kommen gut ins Spiel, der Ball läuft. Mit einem präzisen Diagonalball findet Diego Demme den eingelaufenen Timo Werner, der nur knapp über den Querbalken schießt.

10. Minute:
Große Gelegenheit für unseren Neuzugang! Lukas Klostermann schickt mit einem tollen Heber Jean-Kévin Augustin. Dieser setzt sich stark gegen Marc-Oliver Kempf durch, findet jedoch seinen Meister in SC-Kepper Fabian Schwolow, der klasse pariert.

12. Minute:
Wir sind weiter am Drücker, Werner ist auf der linken Seite frei durch. Seine Hereingabe durchquert den Freiburger Strafraum, ehe Klostermann zum Schuss kommt, den Kempf gerade noch blockt.

18. Minute:
Nach Zuckerpass von Naby Keita kommt Augustin im Laufduell mit Kempf zu Fall. Nach Rücksprache mit dem Videoassistenten entscheidet Schiedsrichter Christian Dingert, keinen Strafstoß zu geben.

20. Minute:
Die Freiburger finden bisher nicht in die Partie und überlassen uns das Spiel. Augustin setzt sich am Strafraum gut durch – sein Schuss aus 20 Metern rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.

23. Minute - Tor für Freiburg:

Nach schönem Doppelpass mit Janik Haberer findet Marco Terrazzino mit seiner Flanke Florian Niederlechner, der völlig frei an der Strafraumkante zum überraschenden 1:0 für die Gäste trifft.

31. Minute:
Wir sind weiter die aktivere Mannschaft. Demme hebt den Ball gefühlvoll in den Freiburger Strafraum, Augustins Direktabnahme landet in den Armen von Schwolow.

45. Minute:
Vor der Pause laufen wir nochmal an. Nach einer Ecke können die Gäste nicht klären, Werners Kopfball geht nach guter Vorarbeit von Forsberg aber deutlich über das Tor.

Halbzeitpfiff:
Die Roten Bullen sind die bestimmende Mannschaft. Im Abschluss fehlt unserer Mannschaft lediglich die letzte Präzision. Die Freiburger setzen in der Offensive immer wieder Nadelstiche und kommen so zur glüchlichen Pausenführung

Image
Timo Werner sorgte für den wichtigen Ausgleich.
Image
Willi Orban schob zur 2:1-Führung ein.

48. Minute – TOOOR für RBL!
Was für ein Auftakt! Wir kommen mit Volldampf aus der Kabine. Sabitzers starken Schuss kann Schwolow noch zur Ecke klären. Diese serviert Forsberg auf Werner, der den Ball am kurzen Pfosten perfekt per Kopf ins lange Ecke berfördert.

55. Minute – TOOOR für RBL!
Spiel gedreht! Nach einer erneuten Ecke gibt Augustin den Ball flach herein und findet Willi Orban, der das Spielgerät aus kurzer Distanz flach versenkt.

71. Minute – TOOOR für RBL!
Nach dem Doppelschlag wirken die Gäste geschockt. Wir kontrollieren das Spiel und ziehen das Tempo immer wieder an. Augustin setzt sich im Mittelfeld dynamisch durch und hebelt mit einem Pass die Freiburger Abwehr aus. Werner ist rechtsaußen durch und schnürt mit einem satten Flachschuss den Doppelpack!

80. Minute – TOOOR für RBL!

Traumtor! Gerade zwei Minuten auf dem Platz nagelt Bruma den Ball an der Strafraumkante per Volleyabnahme aus der Drehung in den Torknick. Marke Tor des Monats. Die Red Bull Arena steht nun völlig Kopf!

81. Minute, Platzverweis für Freiburg:
Bei den Breisgauern läuft nun nichts mehr zusammen, Nicolas Höfler kassiert Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel.

87. Minute:
Fast das 5:1! Der eingewechselte Dominik Kaiser zwingt Schwolow in den Schlussminuten zur nächsten Glanztat.

Abpfiff:
Nach einer zusätzlichen Leistungssteiergung in der zweiten Hälfte gewinnen wir hochverdient mit 4:1 gegen den SC Freiburg. Der Sieg geht aufgrund der Vielzahl an Hochkarätern auch in dieser Höhe in Ordnung. Manko bleibt die Chancenauswertung in den ersten 45 Minuten. 

Image
Mit einem fulminanten Rechtschuss aus der Drehung ...
Image
... sorgte Bruma für den 4:1-Endstand.

Statistik:


RB Leipzig:
Gulácsi – Klostermann, Orban (C), Upamecano, Halstenberg – Demme (82. Laimer), Keita – Forsberg, Sabitzer – Werner (84. Kaiser), Augustin (79. Bruma)

SC Freiburg:
Schwolow – Stenzel, Lienhart, Schuster (C), Kempf, Günter – Höfler, Frantz – Terrazzino (68. Kath), Niederlechner (52. Bulut), Haberer (68. Petersen)

Schiedsrichter:
Christian Dingert (Lebecksmühle)

Tore:
0:1 Niederlechner (23.), 1:1 Werner (48.), 2:1 Orban (55.), 3:1 Werner (71.), 4:1 Bruma (80.)

Gelbe Karten:
Orban (1), Demme (1) | -

Gelbe-Rote Karten:
Höfler (79., wiederholtes Foulspiel)

Zuschauer:
39.265 in der Red Bull Arena

Image
Unsere Startelf gegen den SC Freiburg.
Unsere Höhepunkte vom Heimsieg gegen den SC Freiburg!
Die Stimmen von Lukas Klostermann, Marcel Sabitzer und Willi Orban nach dem Heimsieg gegen den SC Freiburg!

4:1 zum Heimspiel-Auftakt!

Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
Image
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!
4:1 zum Heimspiel-Auftakt!

Wir haben auch in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gezeigt, Freiburg hat aber die Räume sehr eng und es uns damit sehr schwer gemacht. Es war wichtig, dass wir ruhig geblieben sind und weiter an uns geglaubt haben. Das haben wir gemacht und wurden am Ende dafür belohnt.

Marcel Sabitzer
Die Pressekonferenz nach dem Heimspiel gegen den SC Freiburg!

Fanartikel

Die Freiburger haben uns in der ersten Halbzeit das Leben sehr schwer gemacht. In der Pause haben wir uns noch einmal eingeschworen, dann einfach alles rausgehauen und richtig geilen Fußball gespielt. Wir haben viel riskiert und mehrere Ebenen in unserem Spiel geschaffen. Das hat sich ausgezahlt!

Diego Demme

Ähnliche Artikel