MENÜ

Keita & Bernardo schießen uns zum 2:0-Sieg gegen Werder!

Naby Keita trifft in der 34. Minute zur 1:0-Pausenführung | Bernardo sorgt für die späte Entscheidung (87.) | Timo Werner absolviert sein 50. RBL-Spiel | 40.172 Fans in der Red Bull Arena | Rote Bullen rücken wieder auf Platz 2 vor

Vierter Heimsieg in Serie! Die Roten Bullen setzten sich am 13. Spieltag vor 40.172 Zuschauern in der Red Bull Arena in einem rassigen Spiel mit 2:0 gegen den SV Werder Bremen durch und übernehmen mit dem achten Saisonsieg wieder Platz zwei.

Es entwickelte sich sofort ein interessantes Fußballspiel, das unsere Elf bestimmte – Bremen aber offensiv immer wieder gefährliche Nadelstiche setzte. Dennoch lag das Chancenplus klar auf Leipziger Seite, nur die Abseitsfalle der Bremer und die etwas mangelhafte Chancenverwertung verhinderte eine Führung. Die war dann aber in der 34. Minute fällig, als Naby Keita nach einem schnellen Gegenstoß an der Strafraumgrenze an den Ball kam und überlegt flach ins lange Ecke schlenzte.

Bremen kam nach der Halbzeitpause etwas griffiger aus der Kabine und zu einigen Top-Chancen, konnte diese jedoch nicht verwerten. Auf der Gegenseite ließen Yussuf Poulsen (78.) und Bernardo (86.) zunächst die Riesen-Gelegenheiten zur Vorentscheidung liegen, doch dann packte Bernardo den Hammer aus und sorgte mit seinem ersten RBL-Treffer für den 2:0-Endstand (87.).


Ralph Hasenhüttl:
 

  • "Die Bremer haben mutig gespielt und konnten uns immer wieder vor Probleme stellen. Dagegen sind wir nicht so gut in unser Gegenpressing gekommen, wie wir es noch in Monaco geschafft hatten. Doch wir haben die Herausforderung erfolgreich angenommen. Dass wir die drei Punkte am Ende einfahren konnten, war ein wichtiger Schritt für uns.

    Nach den bisherigen fünf Champions-League-Partien haben wir in der Bundesliga vier Siege eingefahren und einmal Unentschieden gespielt. Diese Bilanz ist top! Uns gelingt es jedes Mal, fokussiert zu bleiben.

    Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, zu Null zu spielen. Das tut Piet und der gesamten Abwehr sehr gut. Besonders eindrucksvoll finde ich, wie sich Dayot entwickelt hat. Mit seiner Schnelligkeit ist er enorm wichtig für uns, weil er auch in höchster Not gegnerische Chancen klärt."
Image
Timo Werner gegen Werder sein 50. RBL-Pflichtspiel.
Image
Mit seinem 2. Saisontor brachte uns Naby Keita in Führung.

Personelles:

 

  • Im Vergleich zum Spiel in Monaco gab es eine Änderung: Für den verletzten Marcel Sabitzer begann Diego Demme im zentralen Mittelfeld, Kevin Kampl rückte auf die Sabitzer-Position auf dem rechten Flügel.
     
  • Naby Keita markierte sein zweites Saisontor.
     
  • Bernardo netzte zum ersten Mal für die Leipziger Bullen.
     
  • Marcel Halstenberg blieb nach 45 Minuten mit leichten muskulären Problemen im Oberschenkel in der Kabine.
     
  • Timo Werner bestritt sein 50. Pflichtspiel im RBL-Trikot. Seine starke Bilanz: 32 Tore, zehn Vorlagen.
     
  • Stefan Ilsanker ist nach seinem Zehenbruch zurück im Teamtraining, ein Einsatz gegen Bremen kam aber noch zu früh.
Image
Jubel über Bernardos Tor zum 2:0 - seinem ersten im RBL-Trikot.
Image
Durch viel Einsatz & etwas Glück stand zum dritten Mal die Null.

live-Höhepunkte:

6. Minute:
Die Roten Bullen starten gut in die Partie und dominieren das Spiel mit viel Ballbesitz. Ein von Diego Demme eingeleiteter Angriff auf Lukas Klostermann wird von Milos Veljkovic zur Ecke geklärt. Schade, denn Timo Werner hätte nur einschieben müsse.

12. Minute:
Die Bremer werden mutiger und kommen besser ins Spiel. Vor allem über Fin Bartels und Theodor Gebre Selassie drängen die Grün-Weißen häufiger in Richtung Strafraum der Roten Bullen. Da die letzten Anspiele zu unpräzise sind, stellen die SVW-Angriffe für unsere Abwehr noch keine Gefahr dar.

18. Minute:
Nächste Chance für RBL. Nach einem Ballgewinn durch Naby Keita im Mittelfeld kombinieren sich Demme und Keita mit schönem Doppelpass in den Strafraum der Bremer. Demme scheitert dann aber aus spitzem Winkel an SVW-Keeper Jiri Pavlenka.

20. Minute:
Das wär‘s gewesen! Werner kann sich rechts durchsetzen und spielt zu Marcel Halstenberg. Unser Verteidiger haut aus 20 Metern drauf, schießt dabei aber Willi Orban an. Der Ball landet im Tor, aber Orban stand im Abseits – leider ungültig!

21. Minute:
Wieder leitet Keita eine gute Gelegenheit ein und bedient Yussuf Poulsen, der es aus halblinker Position versucht. Pavlenka lässt den Ball abklatschen, Philipp Bargfrede klärt endgültig.

24. Minute:
Die Tormöglichkeiten häufen sich: Ballgewinn von Emil Forsberg im Mittelfeld, unser Schwede legt quer für Werner, der aber im Sechzehner wegrutscht und so nicht zum Abschluss kommt.

27. Minute:
Auch die Bremer bleiben durch Konter gefährlich. Fin Bartels kann sich im Strafraum gegen Orban durchsetzen, scheitert dann aber an Dayot Upamecano, der zur Ecke klärt, die nichts einbringt.

31. Minute: TOOOR für RBL!
Naby Keita trifft mit seinem zweiten Saison-Tor zur Führung! Entstehung: Ein Forsberg-Pass auf Werner wird vorher von Thomas Delaney abgefangen, der Bremer kann den Ball allerdings nicht kontrollieren. Keita ist wachsam, schnappt sich die Kugel und zieht aus 20 Metern mit links ab. Der Ball geht an den Innenpfosten und trudelt dann über die Linie. 1:0!

39. Minute:
Nächste Chance für die Leipziger Bullen: Nach einem Freistoß von Forsberg kommt Marcel Halstenberg im Strafraum mit den Kopf zum Abschluss, verfehlt das Gehäuse aber knapp.

42. Minute:
Auch Kevin Kampl versucht aus der Distanz, seinen Schuss lässt der Werder-Keeper abklatschen. Am zweiten Anlauf taucht Werner alleine vor Pavlenka auf – steht jedoch erneut knapp im Abseits. Schade!

Halbzeit:
Die Fans sehen eine insgesamt ausgeglichene Partie, in der sich die Gäste aus Bremen immer wieder geschickt nach vorn orientieren und auf die Chance zum Ausgleich lauern. Unsere Defensive macht bislang jedoch einen tadellosen Job und vorn sorgte Keita per Geniestreich für die Führung.
 

Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!

Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Image
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!
Der 2:0-Heimsieg gegen Bremen!


46. Minute:
Mit einem Wechsel startet unser Team in die zweite Halbzeit. Bernardo ersetzt Marcel Halstenberg in der Abwehr, der aufgrund von muskulären Problemen ausgewechselt werden muss.

49. Minute:
Die Bremer kommen gut aus der Halbzeit und markieren die erste torgefährliche Szene im zweiten Durchgang. Max Kruse verspringt der Ball im Strafraum jedoch, sodass Péter Gulásci zupacken kann.

53. Minute:

Wieder Werder! Nach einem Freistoß von Ludwig Augustinsson kommt Upamecano mit dem Kopf an den Ball und klärt nur knapp über den eigenen Kasten.

58. Minute:
Die Bremer bauen nun immer mehr Druck auf: Nach einer Flanke von Delaney kommt Bartels im Strafraum im Strafraum mit einem Fallrückzieher zum Abschuss – Gulásci fängt das Spielgerät sicher.

67. Minute:
Nach einer abgewehrten Ecke von Forsberg kann der Schwede erneut flanken. Orban steht im Strafraum bereit, doch Pavlenka pflückt unserem Kapitän den Ball gerade noch vom Kopf.

71. Minute:
Der eingewechselte Florian Kianz kann sich an der Strafraumkante gegen drei Leipziger Bullen durchsetzen und bedient Kruse im Sechzehnmeterraum. Dessen Abschluss wird wieder Beute unseres Schlussmanns.

75. Minute
Starker Péte! Augustinsson bedient Bartels auf der rechten Seite. Der Stürmer zieht ab und Gulásci pariert klasse. Auch im Nachschuss kommen die Bremer nicht zum Erfolg.

78.Minute:

Riesen-Chance für RB Leipzig! Keita setzt sich im Mittelfeld gegen Bartels durch und hat dann das Auge für Poulsen. Der Däne steht alleine vor SVW-Schlussmann Pavlenka, doch der Keeper macht sich breit und Poulsen verfehlt den Kasten knapp!

85. Minute:
Doppelchance für Bernardo: Nach Vorarbeit von Poulsen versucht es unser Verteidiger aus kurzer Distanz, scheitert aber an den guten Reflexen von Pavlenka, der den Ball zur Ecke lenkt. Anschließend versucht es Bernardo erneut aus der zweiten Reihe und zwingt den Werder-Keeper mit seinem Knaller zur nächsten Parade.

87. Minute: TOOOR für RBL!
Versuch Nummer drei sitzt! Bernardo nimmt einen Abpraller aus 17 Metern auf und nagelt das Leder zum 2:0 in die Maschen. Sein erstes RBL-Tor und die Vorentscheidung.

Abpfiff:
Die drei Minuten Nachspielzeit spielen wir geschickt herunter und bringen so einen hart erkämpften Arbeitssieg gegen einen gut aufgelegten Gegner aus Bremen unter Dach und Fach. Letztlich war die über 90 Minuten konstantere Leistung ausschlaggebend dafür, dass die drei Punkte in Leipzig bleiben.

 

Image
Unsere Startelf gegen Werder Bremen.

Statistiken

Die Highlights vom 2:0-Heimsieg gegen Bremen!

Es war sehr wichtig, dass wir zu Null gespielt haben. Es ist schon etwas länger her, als uns das zum letzten Mal gelungen ist. Unsere Defensive hat gut funktioniert. Mit dieser Konzentration und Aufmerksamkeit müssen wir weitermachen.

Péter Gulácsi

Es heißt immer, die Herausforderung für uns in dieser Saison sei die Champions League, aber das stimmt nicht. Letztlich ist die Hürde, neben der großen Bühne Champions League auch in der Bundesliga den Alltag zu meistern und Punkte zu holen. So haben wir in den fünf Spielen nach Champions-League-Partien 13 Zähler eingefahren und können darauf stolz sein!

Willi Orban

Es war eine schwierige Partie – wie so oft in der Bundesliga. Nach den englischen Wochen ist man als Spieler auch mal etwas müde. Trotzdem ist es besonders wichtig, bei jedem Spiel fokussiert zu bleiben. Ich selbst habe lange auf mein erstes Bundesliga-Tor gewartet und bin sehr glücklich, dass es jetzt geklappt hat.

Bernardo Fernandes da Silva

Fanartikel

Wir haben in der Defensive sicher gestanden und die Angriffe der Bremer gerade in der zweiten Halbzeit weitgehend souverän verteidigt. Gut, dass Bernardo in der Schlussphase nachgelegt hat. So hatten wir ein bisschen mehr Ruhe. Wir sind gut aufgetreten und sind emotional bei jedem Spiel bei 100 Prozent.

Diego Demme

Ähnliche Artikel