MENÜ

RBL-Frauen verpassen Einzug ins Landespokal-Finale!

Knappes Pokalaus gegen Phoenix Leipzig | Unsere Frauen müssen sich mit 3:4 geschlagen geben | Doppelpack von Förster und Tor von Petters reichen nicht

Pokalfinale verpasst! Unsere RBL-Frauen mussten sich gegen den FC Phoenix Leipzig mit 3:4 knapp geschlagen geben.

Im Pokal-Halbfinale ging RBL in der 8. Minute mit einem Treffer Jasmin Petters in Führung. Angelina Lübcke glich für die Gastgeberinnen zum 1:1 aus (37.). Auf die zwischenzeitliche 2:1-RBL-Führung durch Michelle Förster (38.) folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer von Susan Wehsener (42.).

In der zweiten Halbzeit traf Josephine Eike per Foulelfmeter für den FC Phoenix (79.). Den 3:3-Ausgleich markierte abermals Förster in der Nachspielzeit (90+3). Nur eine Minute später schoss Angelina Lübcke den Siegtreffer für die Gastgeber (90+4).

Impressionen der RBL-Frauen!

Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!
Image
Impressionen der RBL-Frauen!
Impressionen der RBL-Frauen!

Jasmin Petters hatte RBL bereits früh in Führung gebracht. Lena Zimmermann traf zudem zwei Mal die Querlatte (8., 20 Min.). Die Phoenix-Elf, die in der Vorsaison noch in nahezu identischer Besetzung als FFV Leipzig in der Regionalliga gespielt hatte und nun in der Landesklasse startet, wurde erst nach einer halben Stunde gefährlich.

Zunächst scheiterte Angelina Lübcke noch an RBL-Torfrau Gina Schüller, kurz darauf markierte sie im Anschluss an eine Ecke den Ausgleich (37.). Fast im Gegenzug traf Michelle Förster auf Zuspiel von Petters zur erneuten Führung (38.), doch Susan Wehsener glich noch vor dem Halbzeitpfiff zum 2:2 aus.

Nach dem Seitenwechsel hatte RBL mehr Spielanteile und kam mit zunehmender Spielzeit auch zu Chancen. Mirjam Topf traf mit einem Distanzschuss die Latte (63.). Petters setzte den Ball von der Strafraumgrenze aus knapp neben den Torpfosten (73.) und wiederum Topf zwang die gegnerische Torhüterin zu einer Flugeinlage (75.).

Gerade als sich die Möglichkeiten unserer Damen häuften, erzwang Phoenix bei einem der seltenen Gegenstöße einen Elfmeter und ging so erstmals in Führung. Wir warfen in der Schlussphase alles nach vorne und kamen durch Förster in der Nachspielzeit zum Ausgleich (90.+3). Danach waren wir aber ungeordnet und kassierten postwendend das 3:4. Lübcke drückte den Ball für Phoenix aus Nahdistanz über die Linie und avancierte mit zwei Toren, einer Vorlage und einem herausgeholten Elfmeter zur Matchwinnerin.         
 

RBL-Trainer Sebastian Popp:
„Wir hätten in der ersten Halbzeit das 2:0 nachlegen müssen. Phoenix hat gezeigt, dass sie viel Tempo und Spielerinnen mit hoher individueller Klasse besitzen. Leider haben wir zwei Mal nach eigenen Toren sofort einen Gegentreffer kassiert. Insbesondere in der Nachspielzeit waren wir völlig indisponiert.“
 

Statistik:

 

RB Leipzig:
Schüller - Görner, Zimmermann (77. Erdmann), Topf, Friedrich (87. Engler), Petters, Pfretzschner, Uhlig (C), Förster, Frank (90.+1 Perschneck), Benedetto

Tore:
0:1 Petters (8.), 1:1 Lübcke (37.), 2:1 Förster (38.), 2:2 Wehsener (42.), 3:2 Eike (79., Foulelfmeter), 3:3 Förster (90.+3), 4:3 Lübcke (90.+4)

Zuschauer:
350 am Cottaweg | Leipzig

Unsere Fankollektion

Ähnliche Artikel