MENÜ

„Solche Spiele sind notwendig für uns“

Cheftrainer Ralph Hasenhüttl analysiert den Auswärts-Auftritt in Schalke | Weitere Spielerstimmen zur Partie

Punktgewinn in Gelsenkirchen! Einen Tag nach dem 1:1-Unentschieden gegen den FC Schalke 04 starteten die Leipziger Bullen am Montagvormittag mit dem Auslaufen im RBL-Trainingszentrum am Cottaweg

Unser Cheftrainer Ralph Hasenhüttl hat einen Tag nach dem gerechten Remis nochmal einen Blick auf den Auswärts-Auftritt seiner Jungs geworfen.

 

Ralph Hasenhüttl über das 1:1 bei Schalke 04!

Ralph Hasenhüttl ...
 

... über das Spiel:
 

  • „Es ist natürlich ärgerlich, dass wir gestern einen Gegner, den wir in der ersten Halbzeit durch viel Tempo enorm gestresst haben und im Griff hatten, in der zweiten Hälfte durch einen Gegentreffer, der so nicht passieren darf, wieder aufbauen.

    Wir waren zu Beginn der zweiten Halbzeit einfach zu schläfrig, was ein Gegner wie Schalke natürlich sofort ausnutzt. Danach haben wir etwas gebraucht, wieder die Ruhe ins Spiel zu bekommen. Dennoch hat uns in der Folge der Tiefgang gefehlt, der uns bisher eigentlich ausgezeichnet hat.

    Nichtsdestotrotz sind auch solche Spiele notwendig für uns. Denn gerade solche Erfahrungen können wir als noch sehr junge Mannschaft extrem gut für uns verwenden. Es wird uns sicherlich nicht mehr passieren, dass wir in einem solchen Stadion nochmal so sorglos aus der Kabine kommen."

 

... über den Auftritt von Timo Werner:
 

  • „Unser Stil ist es, sich Herausforderungen zu stellen. Deswegen bin ich zufrieden und freue mich darüber, dass Timo Werner für das Spiel auf Schalke von Anfang an bereit war. Er hat bereits in der Vorwoche zu hundert Prozent gezeigt, dass er in Schalke von Beginn an spielen will und genau mit dieser Einstellung ist Timo auch in die Partie gegangen."
     

... über die kommenden Aufgaben:
 

  • „Wir wissen, dass wir in den nächsten Spielen noch eine Menge zu leisten haben. Dafür sind wir bereit und jetzt gilt es, in den letzten vier Partien nochmal alles rauszuhauen, um unseren großen Traum von der direkten Champions League Qualifikation zu verwirklichen."
30. Spieltag
FC Schalke 04

1:1

23. April

RB Leipzig
17.30 Uhr
Veltins-Arena , Schalke

Die ersten 30 Minuten waren wir dominant, haben es versäumt das zweite Tor nachzulegen. Das müssen wir uns vorwerfen. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte haben wir verschlafen. Den Punkt nehmen wir gerne mit.

Diego Demme

Wir haben es leider verpasst, in der ersten Hälfte das zweite Tor nachzulegen und wurden dafür nach der Pause bestraft. In der zweiten Halbzeit waren wir zu passiv und haben keine gute Leistung gezeigt.

Emil Forsberg

Auswärtsspiel auf Schalke!

Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!
Image
Auswärtsspiel auf Schalke!
Auswärtsspiel auf Schalke!

In der ersten Hälfte war es ein sehr gutes Spiel von uns und wir müssen da das zweite Tor nachlegen. Das ist uns nicht gelungen. Es war natürlich extrem bitter, direkt nach der Pause den Gegentreffer zu kassieren. Da wird es in so einem Stadion richtig schwer. Der Punktgewinn war aber nie gefährdet und mit ein bisschen mehr Glück hätten wir vielleicht auch gewinnen können.

Marcel Sabitzer

Wir sind zu träge aus der Kabine herausgekommen. Das ist für mich unverständlich und nicht zu erklären, wir hätten weiter Vollgas geben müssen, wie wir es zuvor in der ersten Hälfte gemacht haben. Mit der Leistung in der zweiten Hälfte können wir nicht zufrieden sein. Den Punkt nehmen wir trotzdem gern mit.

Willi Orban

Ähnliche Artikel