MENÜ

"Wir können stolz auf unseren Auftritt sein"

Marvin Compper und Dominik Kaiser bewerten die Dortmund-Partie und haben das Heimspiel gegen den HSV bereits im Blick

In Dortmund am Punktgewinn vorbeigeschrammt! Trotz einer couragierten Leistung verloren die Roten Bullen 0:1 (0:1) bei der Borussia. In der Bundesliga-Tabelle bleiben wir aber auf dem zweiten Tabellenplatz.

Am Tag nach der Partie vor 81.360 Zuschauern (darunter 8.000 Leipziger!) ordnen Marvin Compper und Dominik Kaiser das Spielgeschehen beim BVB ein und blicken bereits auf das anstehende Heimspiel gegen den Hamburger SV (Samstag, 11. Februar; Anstoß: 15.30 Uhr) voraus.
 



Zu den Übergriffen von Dortmunder Fans im Zuge der Partie äußert sich RB Leipzig:

 

Marvin Compper:
 

  • "Natürlich sind wir traurig, dass wir nichts Zählbares aus Dortmund mitnehmen konnten. Aber trotzdem können wir stolz auf unseren Auftritt sein. Wir sind auf eine Mannschaft mit mehreren Weltklasse-Spielern getroffen; dagegen konnten wir nicht in unserer Bestbesetzung antreten. Trotzdem hat jeder, der für uns auf dem Platz stand, seine Sache richtig gut gemacht. Schade, dass uns die letzte Situation nicht noch das 1:1 beschert hat. Das wäre märchenhaft gewesen.

    Mit dem HSV kommt jetzt ein Team auf uns zu, das zwar im unteren Tabellendrittel steht, aber aus den vergangenen sieben Spielen vier gewonnen hat. Das ist eine Mannschaft, die wieder an sich glaubt. Das wird eine komplizierte Aufgabe, ein interessantes, schweres Spiel. Die Hamburger werden in erster Linie verteidigen und versuchen, uns an unserem Spiel zu hindern. Da gilt es Lösungen zu finden."

     

Dominik Kaiser:

 

  • "Im Defensiv-Verhalten haben wir alle einen super Job abgeliefert. Wenn wir klar in unserer Ordnung standen, ist den Dortmundern nicht allzu viel eingefallen. Das hat super funktioniert. Leider hat uns nach vorne der letzte Zug gefehlt, um der Borussia wirklich gefährlich zu werden. Um noch besser zum Abschluss zu kommen, hätten wir ein bisschen mehr Klarheit gebraucht.

    Dayot Upamecano hat gleich ab dem ersten Training gezeigt, welche Qualität in ihm steckt. Seine Geschwindigkeit und seine Robustheit sind außergewöhnlich. Dazu kann er mit dem Ball richtig gut umgehen. Deshalb bin ich überzeugt, dass er uns sehr weiterhelfen wird. Es kann gut sein, dass seine Chance in der Startelf schon am nächsten Samstag kommt, wenn Marvin aufgrund seiner Gelb-Sperre fehlt."
     

 

Das Auswärtsspiel in Dortmund!

Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Image
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
Das Auswärtsspiel in Dortmund!
19. Spieltag
Borussia Dortmund

1:0

5. Februar

RB Leipzig
Signal Iduna Park , Dortmund

Wir haben uns in Dortmund teuer verkauft und uns einen heißen Kampf mit dem BVB geliefert. Am Ende hat Dortmund dennoch verdient gewonnen. Mit den Möglichkeiten, die wir hatten, haben wir es richtig gut gemacht. Ich bin stolz auf meine Mannschaft!

Ralph Hasenhüttl
Dominik Kaiser blickt auf die knappe Auswärts-Niederlage in Dortmund zurück.

Wenn man verliert, ist es immer schwierig, etwas Positives aus dem Spiel zu ziehen. Aber wenn man nach dem Spiel von den Fans so gefeiert wird, weiß man, dass man viel geleistet hat. Auch wenn die Punkte in Dortmund bleiben. Jeder, der heute gespielt hat, hat alles gegeben!

Stefan Ilsanker

Dortmund hat das Spiel bestimmt und am Ende verdient gewonnen. Wir hatten auch gute Phasen und konnten den einen oder anderen Konter setzen, um hier einen Punkt mitzunehmen, hat es aber nicht gereicht. Daraus müssen wir jetzt lernen und nächste Woche zuhause wieder angreifen!

Marcel Halstenberg

Ähnliche Artikel