MENÜ

„Wir stellen uns auf das schwerstmögliche Spiel ein.“

Ralph Hasenhüttl blickt auf die Partie gegen Leverkusen | Nur Lukas Klostermann fehlt | Ausverkaufte Red Bull Arena

Heimsieg nachlegen! Im dritten Spiel der englischen Woche empfangen die Roten Bullen am Samstag (08. April, Anstoß: 15.30 Uhr) Bayer 04 Leverkusen in der Red Bull Arena! Vor ausverkaufter Kulisse wollen wir den dritten Dreier in Folge einfahren.

Im Mediengespräch vor der Partie gegen die Bayer-Elf blickte unser Cheftrainer Ralph Hasenhüttl auf das bevorstehende Duell und stellte sich den Fragen der Journalisten.

 

Das Mediengespräch vor dem Heimspiel gegen Leverkusen.

Ralph hasenhüttl:

 

  • „Wir sind froh, dass wir das intensive Spiel in Mainz auf unsere Seite ziehen konnten. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, dass sie den Kampf so angenommen und sich am Ende mit drei Punkten belohnt hat. Wir sind gerade in der Phase der Meisterschaft, in der es für jeden in der Bundesliga um sehr viel geht. Das hat man auch gestern gespürt.
     
    In so einer Englischen Woche hat man nicht viel Zeit, sich über das vergangene Spiel Gedanken zu machen, denn die nächste schwere Aufgabe steht bereits an. Für uns wird es wichtig sein, dass wir mit voller Konsequenz verteidigen. Mit Leverkusen kommt ein Gegner auf uns zu, der personell mit das Beste der Liga zu bieten hat.
     
    Nach dem Trainerwechsel findet das Pressing von Bayer tiefer statt, aber sicher nicht mit weniger Qualität. Zudem kommt das Team nach dem ersten Sieg unter Tayfun Korkut  mit einem großen Vorsatz zu uns. Daher werden wir uns auch auf das schwerstmögliche Spiel einstellen. Es wird vor allem auf eine absolute Willensleistung ankommen.
     
    In der jetzigen Konstellation wollen wir natürlich unbedingt in die Champions League. Wir haben die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben. Wir genießen die Situation, gerade nur um Positives spielen zu können. Wir machen uns keinen negativen Druck und werden alles dafür tun, uns unseren Traum zu erfüllen.“

 

 

 

PERSONELLES:

  • Lukas Klostermann befindet sich nach seinem Kreuzbandriss weiter im Aufbautraining. 
     
  • Marius Müller trainierte am Donnerstag wieder individuell.


AUSFÄLLE:

  • Lukas Klostermann (Aufbautraining nach Kreuzbandriss)

 

GELBSPERRE DROHT:

  • Timo Werner (4 Gelbe Karten)

 

Schiedsrichter:

  • Dr. Robert Kampka (Mainz)

 

Der emotionale Hinspiel-Erfolg in Leverkusen!
KLUB-Magazin! Ausgabe Nummer 10 ist da!

Das 3:2 in Mainz!

Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!
Image
Das 3:2 in Mainz!
Das 3:2 in Mainz!

Ähnliche Artikel