MENÜ

„Wir müssen das Tempo über 90 Minuten hoch halten!"

Stimmen von R. Hasenhüttl & D. Demme | Außer M. Sabitzer, L. Klostermann & K. Gipson alle Spieler einsatzfähig | Partie ausverkauft

Gegen formstarke Bremer punkten! Am Sonntag (23. Oktober, Anstoß: 15.30 Uhr) empfangen wir den SV Werder Bremen in der ausverkauften Red Bull Arena. Vor 42.558 Fans wollen die Roten Bullen den achten Punktgewinn in Folge feiern!

Im Mediengespräch vor dem Sonntag-Spiel sprachen Ralph Hasenhüttl und Diego Demme über den kommenden Gegner und die aktuelle Personalsituation unseres Teams.

 

Ralph Hasenhüttl und Diego Demme im Mediengespräch vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen!

Ralph Hasenhüttl:

 

  • „Das Spiel gegen Bremen könnte ähnlich wie die Partie gegen Augsburg laufen: Wir müssen diese schwierige Aufgabe mit viel Geduld angehen. Seit dem Trainerwechsel zeigt Werder ein anderes Gesicht. Vor allem in den vergangenen drei Partien sind die Bremer sehr stark aufgetreten. Da kommt die nächste Herausforderung auf uns zu, die wir gern annehmen.

    Die Bremer sind in der Rückwärtsbewegung unglaublich schnell und gut sortiert. Alle Spieler sind bereit, den Weg mit nach hinten zu gehen und dem Gegner dadurch nur wenige Räume zu lassen. Zudem ist Bremen auch im Umschaltspiel nach vorn sehr stark und überrascht den Gegner durch schnelle Konter.

    Es ist natürlich schön zu sehen, dass unsere intensive Arbeit Früchte trägt. Es hilft uns enorm für unser Selbstvertrauen, dass wir so gut in der Liga angekommen sind. Aber: Wir bleiben trotzdem mit beiden Beinen auf dem Boden und sind uns darüber im Klaren, wie viel Arbeit dahinter steckt. Und auch wir sind nicht davor gefeit, auch einmal schwierige Phasen durchleben zu müssen."

Diego Demme:

 

  • „Ich erwarte ein spannendes Spiel vor ausverkaufter Kulisse. Wir empfangen eine Mannschaft, die mit viel Selbstbewusstsein anreist und defensiv kompakt steht. Die Bremer haben ihre Stärken vor allem im schnellen Umschaltspiel. Unsere Aufgabe wird sein, über 90 Minuten das Tempo hoch zu halten, um so am Ende Punkte sammeln zu können.

    Die Voraussetzungen für meine guten Laufleistungen wurden mir in die Wiege gelegt. Zusätzlich achte ich sehr auf meine Ernährung und hole mir da die nötigen Körner, um die Leistung auf dem Platz zu bringen."

Personelles:

 

  • Bis auf Marcel Sabitzer (Außenbandriss im rechten Knöchel), Lukas Klostermann (Kreuzbandriss) und Ken Gipson (Sprunggelenksfraktur) sind alle Spieler für die Partie gegen Bremen fit.
     
  • Schiedsrichter der Begegnung ist Robert Hartmann aus Wangen (Allgäu). Der 37-jährige Dipl.-Betriebswirt leitete bereits sechs RBL-Partien (2 Siege, 3 Remis, 1 Niederlage).

 

8. Spieltag
RB Leipzig

3:1

23. Oktober

SV Werder Bremen
15.30 Uhr
Red Bull Arena, Leipzig , ausverkauft
Bremer Vergangenheit: Davie Selke & Terrence Boyd im Bremen-Quiz!
Davie Selke freut sich auf das bevorstehende Duell mit dem SV Werder Bremen!

Neu im RBL-Fanshop!

Die RBL-Fußballschule 2016!

Ähnliche Artikel